Ironman 70.3 Knokke-Heist feiert 2023 Premiere

Knokke-Heist Tourism Office

Ironman erweitert seinen Rennkalender um eine Veranstaltung. Nach elf Jahren Pause soll es 2023 wieder ein Ironman-70.3-Rennen in Belgien geben. Dafür übernimmt der Veranstalter den Zwintriathlon in Knokke-Heist in der Provinz Westflandern. Das Rennen über die Mitteldistanz wird am 17. September 2023 erstmalig stattfinden, zum Programm gehört außerdem ein Rennen über die olympische Distanz, das am 16. September gestartet wird. Zuletzt gab es 2012 mit dem Ironman 70.3 Antwerpen ein Rennen des Veranstalters in Belgien.

„Die Triathlonkultur ist eng mit der DNA unserer Gemeinde verwoben“, sagt Piet De Groote, Bürgermeister von Knokke-Heist. „Wir freuen uns sehr darauf, eine besondere und unvergessliche Veranstaltung auf die Beine zu stellen und die Athleten im kommenden September in unserer wunderbaren Stadt begrüßen zu dürfen.“ Für die Athletinnen und Athleten beginnt der Wettkampftag in der Nordsee, 1,9 Kilometer müssen sie im typischerweise kühlen und durch einen Deich geschützen Wasser zurücklegen. Die anschließende Radstrecke führt über eine Runde durch die grüne Landschaft der Region. Höhenmeter sucht man hier vergebens, ebenso wie beim abschließenden Halbmarathon, bei dem die Athleten über drei Runden am Seedeich entlang laufen, ehe sie das Ziel am Strand erreichen.

- Anzeige -

Anmeldung öffnet im Oktober

Die Anmeldung für das Rennen an der belgischen Küste öffnet am 4. Oktober, Agegrouper können sich dort für die Ironman-70.3-Weltmeisterschaften im Dezember 2024 im neuseeländischen Taupo qualifizieren. „Wir freuen uns sehr über die Rückkehr des Ironman 70.3 in Belgien nach einigen Jahren der Abwesenheit“, sagt Thomas Veje Olsen, Managing Director der Ironman Group in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. „Wir haben schon seit einiger Zeit ein Auge auf Knokke-Heist geworfen, dank der Attraktivität der Küste und der guten internationalen Verkehrsanbindung. Belgien hat eine starke Triathlonkultur und eine stolze Geschichte, die mehrere Ironman-Champions hervorgebracht hat.“

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin bei spomedis nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und immer öfter beim Laufen, denn inzwischen startet sie in einem Liga-Team im Triathlon.

Verwandte Artikel

Favoritinnencheck für den Ironman 70.3 Mallorca: Landet Lena Meißner den nächsten Coup?

Das erste europäische Rennen der Ironman Pro Series findet am Wochenende in Alcúdia auf Mallorca statt. 32 Profifrauen stehen auf der Meldeliste, davon zehn aus Deutschland. Wir blicken auf die Siegkandidatinnen.

Ironman 70.3 Oceanside: Lionel Sanders gewinnt Battle, Taylor Knibb souverän

Das erste Rennen der Ironman Pro Series ist Geschichte. Zwei spannende Rennen mit unterschiedlichen Verläufen präsentierten Rennaction auf höchstem Niveau. Mit zwei verdienten Siegern sowie einer deutschen Überraschung.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar