Donnerstag, 18. Juli 2024

Laufbestzeiten für Triathletinnen, Siege beim Indoor Triathlon Festival in Frankreich und Saisoneinstiege in Australien

Platz fünf und eine persönliche Bestzeit über zehn Kilometer: Der Ausflug nach Berlin war für Laura Lindemann erfolgreich.

Zehn-Kilometer-Bestzeiten für Triathletinnen in Berlin

Der Ausflug in die Hauptstadt zum „Berlin 10k Invitational“ war für die Triathletinnen Laura Lindemann, Marlene Gomez-Göggel (ehemals Marlene Gomez-Islinger) und Julia Hauser äußerst erfolgreich. Alle drei konnten persönliche Bestzeiten mit nach Hause nehmen. Lindemann war mit 33:33 Minuten und Platz fünf die erfolgreichste Athletin. Gomez Islinger wurde Siebte mit 34:02 Minuten und Hauser sicherte sich nach 34:15 Minuten Platz neun.

Erfolgreiche Triathlonshow beim Indoor Triathlon in Frankreich

Der Indoortriathlon beim „Lievin Triathlon Indoor Festival“ hatte echtes Entertainment-Potenzial. In einer abgedunkelten Halle mit nahezu voll besetzten Zuschauertribünen gingen die Athletinnen und Athleten in einer Art Turniermodus über 150 Meter Schwimmen, 3.000 Meter Radfahren und 1.000 Meter Laufen an den Start. Topfavorit Vincent Luis siegte vor heimischem Publikum mit 9:33 Minuten vor dem Spanier Genis Grau (9:34 Minuten) und Csongor Lehmann aus Ungarn (9:35 Minuten). Beim Finale der Frauen war es Nina Eim, die sich den Gesamtsieg nach 10:35 Minuten sicherte. Lisa Tertsch wurde Zweite mit 10:37 Minuten. Die dritte deutsche Starterin Jule Behrens belegte Platz fünf (10:48 Minuten). Der Sieg im B-Finale ging mit 9:42 Minuten an Henry Graf.

- Anzeige -

Van Berkel und Watkinson siegen in Shepparton

Beim Profirennen der Challenge Shepparton siegte Tim van Berkel über 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer auf dem Rad und einem Halbmarathon. Nach 3:46:19 Stunden lief der 37-Jährige vier Minuten vor dem zweitplatzierten Fraser Walsh (3:50:17 Stunden) über die Ziellinie. Das Podium komplettierte nach 3:55:20 Stunden Max Neumann, der in 23:47 Minuten die schnellste Schwimmzeit des Profifeldes ins Wasser brachte.

Bei den Frauen siegte Amelia Watkinson nach 4:08:38 Stunden mit der schnellsten Radzeit des Feldes (2:15:44 Stunden). Wenige Sekunden später finishte Lotte Wilms die 113 Kilometer nach 4:09:02 Stunden. Als Dritte kam Grace Thek ins Ziel, sie benötigte 4:13:37 Stunden.

Sarah Crowley steigt mit Sieg in die Saison ein

Nach zwei nahezu wettkampffreien Jahren ist Sarah Crowley mit einem Sieg in die Saison gestartet. Beim Victor Harbour Triathlon in ihrer Heimat Australien ging sie über die olympische Distanz an den Start und gewann mit deutlichem Vorsprung in 2:06:35 Stunden.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Der Ticker vom Wochenende: Raelerts leerer Akku, ganz kurze und längere Distanzen

Das Triathlonwochenende hatte mal wieder so einiges zu bieten, aufregende Rennformate waren ebenso vertreten wie etablierte Rennen. Hier kommen die Ergebnisse im Überblick.

Der Ticker vom Wochenende: Sprint in Ungarn, Mitteldistanz in Ecuador

Nicht nur die Challenge Roth sorgte am vergangenen Wochenende für Triathlonaction. Hier kommen die weiteren Ergebnisse im Ticker.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Till I Collapse: Bildband über und mit Jan Frodeno erschienen

0
Fast zehn Jahre lang hat der Fotograf Tino Pohlmann den Ausnahmetriathleten Jan Frodeno begleitet. Knapp ein Jahr nach dessen Karriereende ist nun ein Bildband mit mehr als 254 Seiten, größtenteils unveröffentlichten Aufnahmen und privaten Einblicken erschienen.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar