Internationale Sportler im Blick:
Powerbar wird Ernährungspartner der Challenge Roth

Die Challenge Roth wechselt ihren Ernährungspartner: Ab dem kommenden Jahr wird es beim Traditionsrennen die Produkte von Powerbar geben.

In den vergangenen zwei Jahren war “Squeezy” der Ernährungspartner der Challenge Roth. Ab 2020 werden die Athleten im Frankenland mit Riegeln, Gels und isotonischen Getränken des US-amerikanischen Sporternährungsherstellers Powerbar versorgt, wie es in einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt.

Um bereits vorab die neue Verpflegung im Training testen zu können, die dann auch während des Rennens an den Verpflegungsstationen angeboten wird, seien die Produkte ab sofort im Challenge-Shop erhältlich. Zudem könnten die verschiedenen verschiedenen Produkte auch am traditionellen Kick-Off-Wochenende am 2. und 3. Mai in Roth getestet werden. „Uns ist wichtig, dass wir den Athleten auf der Strecke und im Ziel eine erstklassige Verpflegung liefern können. Die Produkte von Powerbar lassen diesbezüglich keine Wünsche offen. Zudem ist Powerbar weltweit nahezu überall erhältlich. Da 50 Prozent unserer Starter aus dem Ausland kommen, ist somit sichergestellt, dass sich die Athleten auch auf dem Gebiet der Ernährung optimal auf den Wettkampf vorbereiten und im Juli die bestmögliche Leistung abrufen können”, sagt Felix Walchshöfer, Geschäftsführer der Challenge Roth.

- Anzeige -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.