Betrugsmasche mit Smart-Trainern im Internet

Smart-Trainer sind dieser Tage ein seltenes Gut. Der Markt an Neugeräten ist abgegrast, die Lieferzeiten betragen häufig mehrere Wochen. Das haben sich jetzt offenbar Betrüger bei Ebay-Kleinanzeigen zunutze gemacht und mehrere gutgläubige Kunden geprellt. Mittlerweile haben sich mehr als 20 vermeintliche Betrugsopfer zusammengeschlossen, die alle Hebel in Bewegung setzen, den Tätern auf die Schliche zu kommen.

Es wirkte alles vertrauenswürdig

Opfer der vermeintlichen Betrüger

Die Anzeige war unspektakulär: Ein Wahoo Kickr 4 aus dem Mai 2019 stand zum Verkauf. Für 850 Euro. Kein richtiges Schnäppchen, aber zumindest einigermaßen günstig. „Er wurde angeboten, weil er wenig genutzt wurde und nur in der Ecke stand“, berichtet ein der Redaktion namentlich bekanntes Betrugsopfer gegenüber tri-mag.de. Die Anbieterin habe seriös gewirkt. „Sie nannte sich Julia Müller und war seit 2013 Ebay-Mitglied. Ich habe meine Anfrage gestellt, wir haben Kontaktdaten ausgetauscht und über WhatsApp kommuniziert. Auf ihrem Profilfoto war ein Kind beim Spielen mit Legosteinen zu sehen. Es wirkte alles vertrauenswürdig“, berichtet der Käufer. Dass die Fotos des Smart-Trainers Werbebilder aus dem Internet waren, machte ihn nicht stutzig – viele Angebote setzen darauf. Dass die Verkäuferin keine aktuellen Bilder schicken konnte, leuchtete ebenfalls ein: „Sie erklärte, dass der Kickr bereits verpackt sei und sie erst am nächsten Tag wieder zu Hause sei.“

- Anzeige -

Auf einmal war das Handy „tot“

Ganz naiv war der Interessent aber nicht, ließ sich die Originalrechnung – mit geschwärzter Adresse – zusenden und eine Kopie des Personalausweises. Im Nachhinein stellte sich die als Fälschung heraus. Er überwies das Geld, schickte einen Beleg über die Zahlung, bekam eine Sendungsnummer und wartete auf die Lieferung. Die aber kam nicht. Als die Auslieferung ins Stocken geriet, forschte er nach. Bei der Verkäuferin, die ihn vertröstete, und bei dem Paketdienst, der nach einigen Tagen darauf hinwies, dass auf der Sendung, die in einer Packstation aufgegeben wurde, eine falsche Adresse angebracht worden war. Weitere Kontaktaufnahme mit der Verkäuferin war nicht möglich. „Das Handy war auf einmal tot.“ Spätestens zu dem Zeitpunkt dämmerte es ihm: Er war einer Betrügerin auf den Leim gegangen. „Mir war klar: Die 850 Euro sind erstmal weg. Weil ich überwiesen habe, habe ich keine Möglichkeit, das Geld zurückzuholen.“

Gleiches Muster in vielen Fällen

Dass er nicht das einzige Opfer war, bemerkte er, als bei Ebay-Kleinanzeigen ein Warnhinweis von weiteren Betrogenen online gestellt wurde. Die Masche glich sich bei allen: Ein Smart-Trainer, vertrauenswürdiges Profil, irgendwann brach der Kontakt ab, die Handynummer war „tot“, das Geld weg, der Fake-Irrläufer mit der falschen Adresse kam nie an. Kurios: Nach einigen Tagen waren die Handynummern zwar wieder erreichbar, doch niemand reagierte auf Kontaktaufnahmen. „Wahrscheinlich verwenden die Täter die gleichen Nummern von Prepaidkarten mehrfach und schalten sie von Zeit zu Zeit aus“, vermutet eins der Betrugsopfer.

Die Geschädigten organisieren sich, um den oder die Täter zu fassen. „Das Meldeportal der Gebrauchtwarenbörse im Internet haben wir umgehend kontaktiert, mittlerweile auch die Zentrale Ansprechstelle Cybercrime der jeweils zuständigen Polizeibehörde“, erklärt der Betroffene. „Wir wollen Druck machen, damit der Sache auf den Grund gegangen wird. Das ist bandenmäßiger Betrug, und 20 mal 850 Euro sind ein gehöriger Schadenswert.“

Geschädigte wollen mit ihrem Fall warnen

Ob die Angelegenheit geklärt und der oder die Täter ermittelt werden können, wird sich zeigen. Auf jeden Fall aber wollen die Geschädigten mit ihrem Fall warnen: Wer dieser Tage Smart-Trainer im Internet kaufen möchte, sollte ganz genau schauen, wer die Anbieter sind, und – eigentlich selbstverständlich – trotz aller augenscheinlicher Seriosität des Verkäufers zumindest auf Käuferschutz über beispielsweise Paypal oder auf eine Barzahlung bei Abholung bestehen.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

72 Kommentare

  1. Hallo, bitte erwähnt auch Fake-Onlineshops, da gibt es momentan auch immer wieder neue Versionen, die Rollentrainer anbieten, natürlich zum Schnäppchenpreis! Man bekommt teilweise mit einem Code nochmals Rabatt und eine Zahlung ist lediglich via Kreditkarte oder Vorkassenüberweisung möglich!

  2. Hallo, kann sich jemand erklären warum von den Betrügern überhaupt Sendungen (die ja auch frankierte/bezahlt werden müssen) bei der Post aufgegeben wurden? Um Zeit zu schinden, so dass noch möglichst viele weitere Opfer auf das Angebot eingehen? In meinem Fall (Herbst letzten Jahres) wurde die Kleinanzeige nach Bezahlung am Folgetag herausgenommen,… vielleicht war ich ja der letzte vorm „untertauchen“,…aber eine Sendungsnummer die sogar meiner Adresse zuzuordnen war gab es…nur wurde das Paket nie aufgegeben sondern ausschließlich Online bei DHL erstellt. Soviel ich weiss muss doch für den Erhalt der Sendungsnummer das Paket schon im Vorauss bezahlt werden (6-7 unnötige Euro), das hat mich total irritiert. Beste Grüße, Dennis

    • „Bei so vielen Daten, kann ja nichts schief gehen.“

      Doch, es fehlten anscheinend wichtige Daten wie FTP-Schwellenleistung, SWOLF-Wert und Herzfrequenzvariabilität. Nur über diese lassen sich seriöse Geschäftspartner ermitteln.

      Jetzt mal im Ernst. Nicht alle Betrüger sind dumm. Ebay-Kleinanzeigen wimmelt doch bekanntlich von diesen. Sicher ist daher nur Abholung oder kaufen in einem seriösen Online-Shop. Ein „seriöses“ Foto und Fotos von Ausweisen kann ja jeder googeln.

  3. Ich wurde auf diesen Artikel aufmerksam gemacht, daher bin seit gestern sehr wahrscheinlich auf die gleiche Masche reingefallen. Noch stehe ich in Kontakt mit dem Verkäufer, da der Versand heute stattfinden soll.

    Würde mich auch gerne anschließen, wenn es möglich ist. Strafanzeige geht dann auch noch heute raus…

  4. …mir ist das gleiche passiert…die Anzeige war bei Ebay Kleinanzeige, der kontakt wurde dann über WhatsApp hergestellt ,war vertrauensvoll..dann kein kontakt mehr…
    Hab dann erahnen können was passiert ist..gleich bei der Polizei Anzeige erstattet…das ganze liegt jetzt bei der Staatsanwaltschaft in Nürnberg und Berlin…weil daher die Bankdaten ausfindig gemacht wurden..angeblich Postbank.
    Das ganze ist jetzt schon ein halbes Jahr her,seit dem nichts mehr gehört..auch nicht von den Behörden.

  5. Ein weiterer Fall der solch einen Artikel verdient um andere potentielle Käufer zu schützen ist Iqsquare. Es handelt sich dabei um ein Start-up das ein beidseitigen Pedalleistungsmesser zum Normalpreis von 400€ aber für Vorbesteller für 300€ anbietet. Man kann seit rund einem Jahr vorbestellen und das Versanddatum wird regelmäßig nach hinten verschoben. Laut AGB’s kann man die Vorbestellung stornieren und innerhalb von 30 Werktagen erhält man sein Geld zurück. Ich und ettliche andere Kunden warten schon seit Monaten auf die Rückerstattung (ich seit ca. 3 Monaten) und man wird mit fadenscheinigen Gründen hingehalten. Hier handelt es sich meiner Meinung nach um Betrug. Da Iqsquare auch Sponsoring im Triathlon betreibt sind wahrscheinlich ein Großteil der „Kunden“ Triathleten.

      • Ja genau! Die haben über Kickstarter sehr viel Geld eingeworben, dann rausgefunden, dass ihre Prototypen doch nicht funktionieren und dann auf Powermeterpedalen gewechselt. Seit ca. 2 Jahren verschieben Sie das Versanddatum regelmäßig und ich bin der Meinung dass da auch nichts kommt. Mitte Juli wurde mir z.B. per Mail bestätigt dass der Powermeter bis Ende des Monats verschickt wird (also Juli). Anfang August behaupten sie hingegen, dass sie Lieferprobleme mit ihren Zulieferern haben … Nach wie vor bestellen dort wahrscheinlich ettliche Kunden, da die Firma prominent beworben wurde.

      • Ich bin leider auch darauf reingefallen , da ich vorher in knapp 10 Jahren eBay nicht eine schlechte Erfolgemacht habe. Irgendwann erwischt es einen dann doch.
        An dem Tag der Anzeige war bei mir viel los und ich habe alles so irgendwie nebenbei gemacht. Am nächsten Tag mit etwas mehr Ruhe würde ich doch misstrauisch, leider schon zu spät.

        Herzlichen Dank an die „Wie kann man nur so blöd sein“- und „Ich hab’s Euch ja immer gesagt“-Fraktion. Mir geht’s gleich viel besser…

  6. Vielen Dank für eure Kommentare, die gleichzeitig zeigen, wie erschreckend hoch offenbar die Zahl derjenigen ist, die bei einem Kauf über ein Gebrauchtwarenportal betrogen worden sind. Leider können wir in diesem Fall nicht weiterhelfen und müssen euch bitten, euch in Bezug auf weitere Schritte selbst zu organisieren. Wir drücken euch die Daumen.

  7. hallo in die runde. wie oben schon geschrieben bin ich auch geschädigte. da man ja durch bengt lüdke nicht weiter kommt möchte ich jetzt selbst eine weitere grosse gruppe organisieren.

    meine nummer ist 0151 68843592.
    ich nehme nur personen auf mit denen ich telefoniert habe. und die mir ein aktenzeichen bzw bescheinigung ihrer anzeige vorweisen können.
    da ich nicht möchte, dass sich vielleicht auch auf diesem wege betrüger einschleichen.

    bei mir hat sich die dame als jessica böhme ausgegeben.
    und dazu habe ich sogar schon einen geschädigten gefunden: https://www.auktionshilfe.info/thread/22761-wahoo-kickr-ebay-kleinanzeigenbetrug-jessica-böhme-iban-de34-7002-2200-0076-8357/

    vg mona

  8. Eine ähnliche Betrugsmasche vor Jahren, vielleicht gleiche Truppe: Scott Plasma bei Ebay, hoher Betrag vorab überwiesen, Rad kam nie an. Name lautete irgenwie Victoria Bastien oder so. Alles total vertrauenserweckend zunächst, nette Frauenstimme am Telefon, dann Kontaktabbruch. Offenbar ein Ebay Konto gehackt, wo die Bilder (in England) drauf waren.

  9. Hallo zusammen, ich habe auch am Dienstag den 17.11.2020 über EBay Kleinanzeigen ein Tacx Neo Mart 2 für 700€ inklusive Versand gekauft. Die Verkäuferin heißt angeblich Mandy Stöckert, den Kontakt wollte Sie dann gleich über WhatsApp weiter führen. Ich habe noch an den Selben Tag das Geld per Online Banking überwiesen, nach ca. einer Stunde bekam ich eine Mail von EBay Kleinanzeigen dass der Account wahrscheinlich gecknackt war. Ich habe dann Verkäufer damit konfrontiert und Sie meinte Sie konnte sich nicht mehr anmelden und hat das dann bei eBay Kleinanzeigen gemeldet da Sie auch sehr viele Anfragen hatte. Nach hin und her schreiben wurde dann die Ware am Samstag den 21.11.2020 um 01:34 Uhr bei einer Packstation versendet, am Samstag um 09:49 Uhr wurde die Sendung aus der Packstation entnommen zum Weitertransport und nun steht seit dem dass die Sendung abgeholt wurde. Die Verkäufer antwortet nicht mehr auf meine Nachrichten. Am Freitag den 27.11.2020 habe ich bei der Polizei eine Anzeige erstattet und ich habe mit meiner Bank telefoniert und die Versuchen das Geld zurück zu holen.

  10. Ich verstehe es einfach nicht, wieso Ihr Euch hier beschwert. Natürlich ist das eine Straftat, die dir begangen wurde! Das steht ausser Frage. Aber wer bei Punkten wie „Kontakt ausserhalb eBay per WA oder SMS“, „auffällig günstiger Preis“, „keine Abholung möglich“ & „Zahlung per Überweisung / kein PayPal“ nicht hellhörig wird, gilt für mich – um es noch freundlich auszudrücken – als naiv. eBay warnt überall, dass solche Angebote nicht angenommen werden sollen.

    Ich möchte keine Betrüger unterstützen oder deren Masche gutheißen, aber bei dieser Naivität oder Geiz-ist-Geil-Mentalität geschieht es Euch nicht anders.

    • Hallo Hannes, erstens wissen Sie von den einzelnen Leuten den ganzen Sachverhalt nicht und gleich verurteilen Sie die Leute so. Ich war auch immer vorsichtig bei kauf über eBay Kleinanzeigen, ich habe ja versucht über Paypal zu bezahlen aber der Verkäufer hatte anscheinend kein Paypal und abholen kam für mich nicht in frage weil es angeblich 500 Kilometer von mir weg war. Ich habe vor kurzem auch bei EBay Kleinanzeigen was verkauft und der Käufer wollte auch unbedingt überweisen und es war keine Kleine Summe. Wir beschweren uns hier nicht sondern wir versuchen auf diesen weg die anderen Leute zu warnen den es kann jeden passieren und wir tauschen die Informationen aus damit wir vielleicht noch unser Geld bekommen, die Hoffnung stirbt zuletzt.
      Es wird mit Sicherheit für alle hier eine Lehre sein

  11. hello everyone, I was trying to purchase a watch from Ebay but I got suspicious on seller after talking and messages I knew he is a big time scammer and cheater and he send me his German ID card and pictures with the name of FLORIAN WONNENBERGER I assume he is doing only fraud through ebaykleinanzeige so kindly all be alert as he is posting with different city names, his name in Ebay is different than his ID and also he is offering only good prices to get peoples attention and money to make them fool at the end.

          • Ja so ist es bei mir auch… Anzeige ist natürlich gemacht aber dabei kommt ja leider eh nichts raus.

          • Das habe ich natürlich direkt versucht. Leider sagt die Bank das sie nichts mehr machen können. Soll aber nochmal mit der Anzeige kommen.

          • Bei mir läuft gerade das Gleiche…
            Tacx Neo über Ebay Kleinanzeigen gekauft. Wir haben kurz miteinander geschrieben, alles klang vernünftig.
            Der Verkäufer hat kein PayPal, na dann überwiesen. Zwei Tage später auf meine Nachfrage wann er versendet, kam die Antwort Heute Abend.
            Dann kam nichts. Am WoE nach der Sendungsnummer gefragt, ich bekam ein Foto vom selbstausgedruckten Paketschein. Ist ja kein Einlieferungsbeweis…..
            Danach blieb der Status unverändert auf “angekündigt“.
            Am Mo nachgefragt, was wäre. Das Paket hätte er morgens abgegeben.
            Weiterhin der Status unverändert.
            Habe ihm mit Anzeige gedroht, wenn sich da nichts mehr tut.
            Darauf hat er mir geschrieben, daß er den Kaufpreis zurückerstatten will. Sollte das Paket doch noch kommen, soll ich ihm das Geld wieder überweisen. Eine Quittung für die Einlieferung hat er mir bis heute nicht geschickt.
            Es war ein Herrmann R. aus Rudelzhausen. Adresse habe ich, auf Facebook und auch Strava ist er aktiv.
            Ach ja und auch ich bekam NACH meiner Überweisung eine Warnung von Ebay! Danach…..!!!

  12. bei praktisch jedem Artikel den ich bisher auf ebay Kleinanzeigen versucht habe zu kaufen ab so ca 300Euro, bin ich auf derartige gehackte Fake Angebote gestoßen. Fragt man detailliert nach hat plötzlich schon ein anderer gekauft oder die Betrugswarnung von ebay kleinanzeigen kommt durch. Gerade heute ein kickr v5 besonders günstig. Prompte Rückmeldung mit viel blabla. Gruseliger Rechtschreibung …

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bengt Lüdke
Bengt Lüdke
Bengt-Jendrik Lüdke ist Redakteur bei triathlon. Der Sportwissenschaftler volontierte nach seinem Studium bei einem der größten Verlage in Norddeutschland und arbeitete dort vor seinem Wechsel zu spomedis elf Jahre im Sportressort. In seiner Freizeit trifft man ihn in Laufschuhen an der Alster, auf dem Rad an der Elbe – oder sogar manchmal im Schwimmbecken.

Verwandte Artikel

Indoortraining: So bleibst du motiviert

Es gibt verschiedene Strategien, die Motivation für das Training zu Hause aufrechtzuerhalten. Tipps für das Indoortraining.

Von der Straße auf die Rolle: Was ist zu beachten?

Um den vollen Spaß beim Training zu erhalten, sollten einige Dinge beim Wechsel von der Straße in die virtuelle Welt beherzigt werden. Wir geben dir Tipps, damit alles ohne Probleme funktioniert - vom Set-up bis zur Materialpflege.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar