Donnerstag, 8. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneVom Allgäu über Hawaii nach Hamburg

Vom Allgäu über Hawaii nach Hamburg

Der Ironman Hawaii wurde erneut vom Oktober in den Februar verschoben. Der Allgäu Triathlon steht dafür wie ein Fels in der Brandung. Frank Wechsel und Anna Bruder sprechen über die neuesten Kapitel Triathlongeschichte(n) zwischen Hawaii und Hamburg, Allgäu und Edmonton – und die Hoffnung auf eine neue Ära Nachhaltigkeit im Triathlon.

Sonderaktion unseres Presenters Athletic Greens

Klicke auf athleticgreens.com/carbonlaktat und erhalte einen Jahresvorrat an Vitamin D3+K2 und 5 Travel Packs für unterwegs KOSTENLOS bei deiner Bestellung dazu!

- Anzeige -

Mehr zum Thema Athletic Greens auf tri-mag.de

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.
- Anzeige -

2 Kommentare

  1. Moin, bei den Vorberichten zum Wochenende habe ich bislang den paraolympischen Triathlon in Tokio vermisst (oder überhört/überlesen?!), der ja auch am WE stattfindet. Wäre super, wenn dies in der Berichterstattung auftaucht und die deutschen Teilnehmer (nicht nur Martin Schulz) näher dargestellt werden. Diese Sportler geben vielen anderen “Betroffenen” sehr viel Motivation und es zeigt, was auch im Triathlon mit körperlichen Einschränkungen geht.
    Ansonsten viel Spaß beim IM Hamburg und gesund bleiben!

  2. Zunächst möchte ich sagen, dass ich den Podcast insgesamt super finde. Super informativ und auch die Meinungen von Frank (gerade in der aktuellen Corona-Situation) konnte ich bisher immer gut nachvollziehen und ging häufig konform.
    Ich möchte zur aktuellen Folge aber anmerken, dass ich es nicht fair finde zu sagen, dass jeder die Chance gehabt hätte sich impfen zu lassen und jetzt selber Schuld sei, wenn er zum Beispiel in Hamburg am Wochenende außen vor ist. Bitte nicht falsch verstehen: grundsätzlich finde ich die Entscheidung der Stadt Hamburg, nur geimpfte starten zu lassen bzw. ab jetzt auf 2G zu setzen, auch richtig. Ich selbst habe eine Langdistanz (entweder Hamburg oder Frankfurt) erst für kommendes oder übernächstes Jahr auf dem Zettel, daher spielt es für mich aktuell keine Rolle. Ich hätte allerdings in diesem Jahr nicht starten dürfen, da meine zweite Impfung heute bzw. morgen am Renntag noch keine 14 Tage her ist und das obwohl ich alles daran gesetzt habe, geimpft zu werden. Ich habe mich bei diversen Ärzten auf die Liste setzen lassen, hatte als junger Mensch ohne Vorerkrankungen oder Systemrelevanten Job aber keine Prio. Auch war ich nicht wählerisch, was den Impfstoff anging. Erst am 7.6. wurde die Priorisierung in Impfzentren in Niedersachsen aufgehoben. De Facto wurde diese aber noch aufrechterhalten bzw. die Listen abgearbeitet, sodass der früheste Termin den ich machen konnte für mich der 9.7. in Osnabrück war. 6 Wochen später die zweite, plus 14 Tage… Also nicht rechtzeitig für dieses Wochenende. Wie gesagt: für mich – aktuell – nicht relevant, aber dennoch nicht fair nun zu sagen, dass man selbst schuld sei.
    Viel Erfolg am Wochenende und macht weiter so!

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.

Boris Stein nach seinem Karriereende: “Die Entwicklung im Mittel- und Langdistanztriathlon ist nicht besonders gut”

Im Interview spricht Boris Stein nach seinem letzten Profirennen über sein Karriereende, seine Versäumnisse als Athlet und seine Zukunft abseits des Sports.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.
00:26:54

Andrew Messick im Gespräch: Die Vergangenheit und Zukunft des Ironman Hawaii

Die Nachrichten dieser Woche haben große Teile der Triathlonwelt schockiert: Die Ironman-WM wird ab 2023 an zwei verschiedenen Orten ausgetragen. Nur die Frauen starten in Kona. Wir haben uns mit Andrew Messick, dem CEO von Ironman, unterhalten.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,376FansGefällt mir
52,549FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge