Sonntag, 26. Mai 2024

Technik-Tipps: Cleats richtig einstellen

Frank Wechsel / spomedis

Korrekt eingestellte Cleats am Rennrad oder an der Zeitfahrmaschine sind aus mehreren Gründen wichtig. Zum einen sind sie ein wesentlicher Faktor bei der Kraftübertragung sowie der Nutzung der Muskulatur. Zum anderen beeinflusst die Position der Pedalplatten auch die Stabilisation des Fußes: Wenn sie zu weit vorn montiert sind, kommt es zu einer übermäßigen Torsion im Fußgelenk. Dadurch können wiederum Missgefühle unterschiedlicher Art ausgelöst werden, beispielsweise Taubheit, Kribbeln oder auch Schmerzen im Sitzbereich. Sitzen die Cleats extrem weit hinten, passiert das Gegenteil und das Fußgelenk wird blockiert. Wenn du deine optimale Cleatposition gefunden hast, kannst du diese unabhängig vom Radtyp immer anwenden. Britta Thomas-Neue ist Expertin in Sachen Bikefitting. Sie erklärt, worauf es bei der Ausrichtung der Cleats ankommt: „Als Ausgangspunkt nehme ich das Großzehengrundgelenk. Die Cleats werden dann 12 bis 15 Millimeter dahinter befestigt.“ Bei einer gedachten Linie zwischen den Gelenken des großen und kleinen Zehs solle sich die Pedalachse dann eher auf Höhe des kleinen Zehs befinden, so die Fachfrau. Dabei gilt: Je flexibler der Fuß des Fahrers, desto weiter hinten können die Cleats positioniert werden.

Tipps zum Schuhkauf

Zum Schuhkauf solltest du immer eine Platte deines Pedalsystems mitnehmen. Ziehe den Schuh an und ertaste das Großzehengrundgelenk. Es befindet sich seitlich auf Höhe des Fußballens. Nun guckst du unter den Schuh und überprüfst, ob sich die Pedalachse weit genug hinter das Gelenk platzieren lässt. Besonders bei Schuhen ab Größe 43 sei dies oftmals nicht der Fall, sagt Britta Thomas-Neue. Die eingezeichneten Linien an der Unterseite des Schuhs seien häufig ungenau und daher nicht zur Orientierung geeignet.

- Anzeige -

Schritt 1

Um die Pedalplatten neutral einzustellen, eignet sich eine Tischplatte zur Kontrolle. Schraube die Cleats zunächst an der richtigen Position fest. Dann legst du den Schuh an der Tischplatte an.

Schritt 2

In einer neutralen Einstellung sollte der Schuh von vorn betrachtet nun im rechten Winkel zur Tischplatte stehen. Wenn deine natürliche Fußposition beim Gehen leicht rotiert, passe den Winkel an.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar