Donnerstag, 25. Juli 2024

„Das ist mein Heimrennen“: Anne Haug verkündet kurzfristigen Start bei der Challenge Roth

Überraschung zum Start der Rennwoche: Anne Haug wird am Sonntag bei der Challenge Roth antreten. Die 41-Jährige konnte das Rennen bereits zweimal gewinnen.

Peter Jacob / spomedis Anne Haug will es in Roth noch einmal wissen.

Sechs Tage vor dem Start der Challenge Roth hat Anne Haug überraschend ihren Start bei dem Langdistanzklassiker bekannt gegeben. Die 41-Jährige trifft damit am Sonntag unter anderem auf Laura Philipp, Els Visser, Anne Reischmann und Rebecca Robisch. Ihre Startzusage käme recht kurzfristig, doch unter der Saison würden sich die Pläne manchmal ändern, sagte die Bayreutherin laut einer Challenge-Mitteilung. „Roth ist für mich einfach mein Heimrennen, deshalb freue ich mich ungemein darauf, die tolle Stimmung aufzusaugen, die mir hoffentlich dabei hilft, wieder meine absolute Höchstleistung zu erreichen.“

- Anzeige -

Nach ihrem starken Saisoneinstand beim Ironman Lanzarote, den sie mit 40 Minuten Vorsprung gewinnen konnte, zwangen Haug Anfang Juni gesundheitliche Probleme zur Absage des PTO-Rennens in San Francisco. Stattdessen absolvierte sie eine Woche später den Ironman 70.3 Nizza im Feld der Agegrouper zu Trainingszwecken und als Vorbereitung auf die nächste Ironman-WM. Ihre weitere Saisonplanung wollte sie im Interview danach noch nicht verraten, doch jetzt ist die Katze aus dem Sack. „Anne und Roth, das gehört zusammen“, erklärte Rennleiter Felix Walchshöfer. „Als Anne uns angerufen hat, um uns mitzuteilen, dass sie gerne kurzfristig noch starten möchte, war das eine große persönliche Freude. Ich glaube, dass das die Dynamik des Rennens noch einmal verändert. Ich bin überzeugt, dass Anne topfit an der Startlinie steht und auf jeden Fall um den Sieg in Roth ein gewichtiges Wörtchen mitreden wird.“

Drei Rennen, zwei Siege in Roth

Anne Haug ist Deutschlands erfolgreichste Triathletin auf der Langstrecke. 2019 gewann sie die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii, zusätzlich gelangen ihr seit 2018 drei Podestplatzierungen auf der Pazifikinsel. Bei der Challenge Roth konnte Haug 2021 und 2022 triumphieren. Im vergangenen Jahr musste sie sich lediglich einer wie entfesselt auftretenden Daniela Ryf geschlagen geben, die auf dem Weg zur Weltbestzeit (8:08:21 Stunden) nicht zu stoppen war. Gut möglich, dass sich Haug bei einem ihrer Lieblingsrennen die Ryf-Zeit vornehmen wird.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Peter Jacob
Peter Jacob
Abitur, Studium der Sportwissenschaft und Volontariat bei dpa änderten nichts daran, dass Peter eines blieb: Ausdauersportler mit Leidenschaft. Auch wenn der Hamburger heute öfter die Laufschuhe schnürt, sind die Stärken des ehemaligen Leistungsschwimmers klar verteilt. Man munkelt, die Sportart Swimrun sei nur für ihn erfunden worden.

Verwandte Artikel

triathlon special: Eine geballte Ladung Challenge Roth

Die neue triathlon special ist ab sofort erhältlich. Auf 132 Seiten tauchen wir ein in das Rekordrennen, blicken zurück auf die Geschichte des Klassikers im Frankenland und liefern jede Menge Hintergrundinformationen.

London T100: Heimerfolg oder Partycrash? Der Favoritinnencheck

Die vierte Station der T100-Tour hält wohl das beste Feld eines Triathlons jemals bereit. Wer kann sich beim ersten europäischen Stopp der Serie den Sieg sichern?

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar