Sonntag, 21. April 2024

Die bisherigen Duelle von Jan Frodeno, Patrick Lange und Sebastian Kienle

Frank Wechsel / spomedis Legendär: Frodeno, Kienle und Lange sorgen beim Ironman Hawaii 2016 für ein schwarz-rot-goldenes Podium.

Jan Frodeno, Patrick Lange und Sebastian Kienle sind seit Jahren die größten Triathlonstars des Landes. Seit 2014 sorgten sie für sechs deutsche Triumphe beim Ironman Hawaii in Serie. Am 3. Juli treffen die drei Aushängeschilder bei der Challenge Roth erneut aufeinander.

Wir dokumentieren die bisherigen Duelle und Trielle von Frodeno, Lange und Kienle über die Mittel- und Langdistanz, angefangen beim Ironman 70.3 in Wiesbaden im Jahr 2013 bis zum bisher letzten Aufeinandertreffen beim Collins Cup im vergangenen Jahr.

Alle Duelle mit Frodeno, Lange, Kienle

Rennen auf der Mittel- und Langdistanz
JahrEventJan FrodenoPatrick LangeSebastian Kienle
2013Ironman 70.3 Wiesbaden3:57:35 (2. Platz)-4:02:59 (6. Platz)
2014Ironman 70.3 Oceanside3:49:25 (1. Platz)-3:53:21 (3. Platz)
Ironman 70.3 St. George3:45:21 (1. Platz)3:58:31 (21. Platz)3:49:38 (10. Platz)
Ironman Frankfurt8:07:05 (3. Platz)-7:55:14 (1. Platz)
Ironman-70.3-WM3:42:11 (2. Platz)DNF3:53:59 (18. Platz)
Ironman Hawaii8:20:32 (3. Platz)-8:14:18 (1. Platz)
2015Cannes Int. Triathlon3:48:09 (2. Platz)-3:51:15 (3. Platz)
Ironman 70.3 Barcelona4:03:28 (1. Platz)4:10:08 (4. Platz)-
Ironman 70.3 Kraichgau-4:02:39 (5. Platz)3:51:56 (1. Platz)
Ironman Frankfurt7:49:48 (1. Platz)-8:01:39 (2. Platz)
Ironman-70.3-WM3:51:19 (1. Platz)4:14:38 (30. Platz)3:52:48 (2. Platz)
Ironman Hawaii8:14:39 (1. Platz)-8:29:43 (8. Platz)
2016Ironman Hawaii8:06:30 (1. Platz)8:11:14 (3. Platz)8:10:02 (2. Platz)
2017Ironman Hawaii9:15:44 (35. Platz)8:01:40 (1. Platz)8:09:59 (4. Platz)
2018Ironman 70.3 Kraichgau3:49:05 (1. Platz)3:55:34 (2. Platz)
Ironman Frankfurt8:00:58 (1. Platz)8:09:26 (3. Platz)-
Ironman Hawaii-7:52:39 (1. Platz)DNF
2019Ironman Frankfurt7:56:02 (1. Platz)8:47:49 (11. Platz)8:00:01 (2. Platz)
Ironman-70.3-WM-4:11:18 (22. Platz)4:00:18 (5. Platz)
Ironman Hawaii7:51:13 (1. Platz)DNF8:02:04 (3. Platz)
2021Challenge Gran Canaria3:41:21 (1. Platz)3:43:05 (4. Platz)-
Challenge Roth-7:19:19 (1. Platz)DNF
Collins Cup3:13:08 (Bestzeit)3:27:14 (18. Zeit)3:20:23 (10. Zeit)
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

5 Kommentare

  1. In Wettbewerben, in denen die Frodeno, Lange und Kienle gegeneinander angetreten sind, hat Frodeno 12x den Wettbewerb gewonnen, Lange 3x und Kienle auch nur 3x. Ich wusste gar nicht, dass Lange nur ein einziges Mal in einem gemeinsamen Wettkampf (Hawaii 2017) vor Frodeno ins Ziel gekommen ist. Und auch Kienles „Siege“ gegenüber Frodeno beschränken sich großteils auf 2014 und eben Hawaii 2017. Schon sehr dominant von Frodeno.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Peter Jacob
Peter Jacob
Abitur, Studium der Sportwissenschaft und Volontariat bei dpa änderten nichts daran, dass Peter eines blieb: Ausdauersportler mit Leidenschaft. Auch wenn der Hamburger heute öfter die Laufschuhe schnürt, sind die Stärken des ehemaligen Leistungsschwimmers klar verteilt. Man munkelt, die Sportart Swimrun sei nur für ihn erfunden worden.

Verwandte Artikel

Singapur T100: Wer kann Magnus Ditlev schlagen?

Die T100 Triathlon World Tour geht in die zweite Runde. Kann Magnus Ditlev seinen Auftaktsieg in Singapur wiederholen? Und wer kann ihm den ersten Platz streitig machen? Hier kommt der Favoritencheck des Männerrennens.

Gewinnt Sanders jetzt Hawaii? 5 Takeaways vom Ironman 70.3 Oceanside

Die Ironman Pro Series ist gestartet. Was bleibt von den Siegen von Taylor Knibb und Lionel Sanders hängen? Und wie ist die Leistung der deutschen Starter zu bewerten?

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar