Mittwoch, 1. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneDie bisherigen Duelle von Jan Frodeno, Patrick Lange und Sebastian Kienle

Die bisherigen Duelle von Jan Frodeno, Patrick Lange und Sebastian Kienle

blank
Frank Wechsel / spomedis Legendär: Frodeno, Kienle und Lange sorgen beim Ironman Hawaii 2016 für ein schwarz-rot-goldenes Podium.

Jan Frodeno, Patrick Lange und Sebastian Kienle sind seit Jahren die größten Triathlonstars des Landes. Seit 2014 sorgten sie für sechs deutsche Triumphe beim Ironman Hawaii in Serie. Am 3. Juli treffen die drei Aushängeschilder bei der Challenge Roth erneut aufeinander.

Wir dokumentieren die bisherigen Duelle und Trielle von Frodeno, Lange und Kienle über die Mittel- und Langdistanz, angefangen beim Ironman 70.3 in Wiesbaden im Jahr 2013 bis zum bisher letzten Aufeinandertreffen beim Collins Cup im vergangenen Jahr.

Alle Duelle mit Frodeno, Lange, Kienle

Rennen auf der Mittel- und Langdistanz
JahrEventJan FrodenoPatrick LangeSebastian Kienle
2013Ironman 70.3 Wiesbaden3:57:35 (2. Platz)-4:02:59 (6. Platz)
2014Ironman 70.3 Oceanside3:49:25 (1. Platz)-3:53:21 (3. Platz)
Ironman 70.3 St. George3:45:21 (1. Platz)3:58:31 (21. Platz)3:49:38 (10. Platz)
Ironman Frankfurt8:07:05 (3. Platz)-7:55:14 (1. Platz)
Ironman-70.3-WM3:42:11 (2. Platz)DNF3:53:59 (18. Platz)
Ironman Hawaii8:20:32 (3. Platz)-8:14:18 (1. Platz)
2015Cannes Int. Triathlon3:48:09 (2. Platz)-3:51:15 (3. Platz)
Ironman 70.3 Barcelona4:03:28 (1. Platz)4:10:08 (4. Platz)-
Ironman 70.3 Kraichgau-4:02:39 (5. Platz)3:51:56 (1. Platz)
Ironman Frankfurt7:49:48 (1. Platz)-8:01:39 (2. Platz)
Ironman-70.3-WM3:51:19 (1. Platz)4:14:38 (30. Platz)3:52:48 (2. Platz)
Ironman Hawaii8:14:39 (1. Platz)-8:29:43 (8. Platz)
2016Ironman Hawaii8:06:30 (1. Platz)8:11:14 (3. Platz)8:10:02 (2. Platz)
2017Ironman Hawaii9:15:44 (35. Platz)8:01:40 (1. Platz)8:09:59 (4. Platz)
2018Ironman 70.3 Kraichgau3:49:05 (1. Platz)3:55:34 (2. Platz)
Ironman Frankfurt8:00:58 (1. Platz)8:09:26 (3. Platz)-
Ironman Hawaii-7:52:39 (1. Platz)DNF
2019Ironman Frankfurt7:56:02 (1. Platz)8:47:49 (11. Platz)8:00:01 (2. Platz)
Ironman-70.3-WM-4:11:18 (22. Platz)4:00:18 (5. Platz)
Ironman Hawaii7:51:13 (1. Platz)DNF8:02:04 (3. Platz)
2021Challenge Gran Canaria3:41:21 (1. Platz)3:43:05 (4. Platz)-
Challenge Roth-7:19:19 (1. Platz)DNF
Collins Cup3:13:08 (Bestzeit)3:27:14 (18. Zeit)3:20:23 (10. Zeit)
Peter Jacob
Peter Jacob
Abitur, Studium der Sportwissenschaft und Volontariat bei dpa änderten nichts daran, dass Peter eines blieb: Ausdauersportler mit Leidenschaft. Auch wenn der Hamburger heute öfter die Laufschuhe schnürt, sind die Stärken des ehemaligen Leistungsschwimmers klar verteilt. Man munkelt, die Sportart Swimrun sei nur für ihn erfunden worden.
- Anzeige -

4 Kommentare

  1. In Wettbewerben, in denen die Frodeno, Lange und Kienle gegeneinander angetreten sind, hat Frodeno 12x den Wettbewerb gewonnen, Lange 3x und Kienle auch nur 3x. Ich wusste gar nicht, dass Lange nur ein einziges Mal in einem gemeinsamen Wettkampf (Hawaii 2017) vor Frodeno ins Ziel gekommen ist. Und auch Kienles “Siege” gegenüber Frodeno beschränken sich großteils auf 2014 und eben Hawaii 2017. Schon sehr dominant von Frodeno.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Challenge Roth passt die Startgelder an: “Rundum-Sorglos-Paket” ist ab 2024 inklusive

Künftig kostet das Event im Frankenland 679 statt 599 Euro. Dafür kommt der Veranstalter den Athleten mit einem Upgrade entgegen.

“Ich habe ein bisschen Angst”: Sebastian Kienle startet beim Norseman

Bei seiner Abschiedstournee hat Sebastian Kienle sich hohe Ziele gesetzt. Er möchte den Norseman gewinnen.
00:48:28

Thorsten Schröder: Mahalo, Hawaii!

Thorsten Schröder hat im Oktober 2022 zum zweiten Mal den Ironman Hawaii gefinisht. In einer YouTube-Serie hat er seine Fans und Mitstreiter das ganze Jahr über mitgenommen auf die große Reise. Hier kommt der letzte Film.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Abschied von der Kurzdistanz: Justus Nieschlag nicht mehr Teil des Olympiakaders

Justus Nieschlag wird ab dieser Saison nicht mehr im Nationaltrikot starten und sich stattdessen auf längere Distanzen fokussieren. Ein unfreiwilliger Schritt.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge