Samstag, 26. November 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneDie schönsten Impressionen der Agegrouper beim Ironman Hamburg

Die schönsten Impressionen der Agegrouper beim Ironman Hamburg

blank
Anna Bruder / spomedis Volle Konzentration und letzte Vorbereitungen in der Wechselzone: Morgens um fünf liegt eine besondere Stimmung in der Luft.

Der Tag des Ironman Hamburg 2022 beginnt für die Profis, die rund 2.700 Agegrouper sowie deren Supporter und die freiwilligen Helfer an der Strecke früh. Um fünf Uhr morgens öffnet die Wechselzone am Ballindamm, es ist mit knapp einem Kilometer Länge eine der größten überhaupt im Triathlon. Die Athletinnen und Athleten trudeln nach und nach ein, verabschieden sich von ihren Liebsten und tauchen ab in ihren persönlichen Tunnel aus Anspannung und Vorfreude, während die letzten Handgriffe am Equipment getätigt werden. Den Start der Profiathletinnen um 6:15 Uhr können die Agegrouper noch aus ihrem eigenen Startblock beobachten, eine Viertelstunde später werden hier die ersten ins Rennen geschickt. Bis circa 7:30 Uhr dauert es, bis alle ihre 226 Kilometer lange Reise begonnen haben.

Große Stadtrundfahrt über 180 Kilometer

Der Hauptteil der Radstrecke befindet sich im Südosten Hamburgs am Deich. Die Aeroposition muss hier fast nie verlassen werden und der Wind meint es am Renntag gut mit den Teilnehmenden. Nach der Wechselzone geht es allerdings zunächst durch die Stadt und über die Reeperbahn hinaus in den Hamburger Westen. Nach einer Kehre führt die Strecke über den Fischmarkt zurück. An einem Sonntagmorgen prallen hier Welten aufeinander, denn neben den Athleten sind auch noch einige versprengte Partygänger unterwegs, die lieber zum Konterbier als zum Wettkampfgetränk greifen.

Ein Marathon an der Alster

- Anzeige -

Der abschließende Marathon besteht aus vier Runden. Die Strecke führt dabei mitten durch die Stadt sowie entlang der Außenalster, womöglich eine der bekanntesten Laufstrecken Deutschlands. Für jede absolvierte Runde gibt es am Gänsemarkt ein Bändchen um das Handgelenk. Wer vier davon hat, muss nur wenige Hundert Meter laufen, bis es geradeaus in den Zielkanal geht.

  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank

Ohne Support geht es nicht

Nicht nur auf, sondern auch neben der Strecke ist voller Einsatz gefragt. Besonders auf der Laufstrecke werden die Athletinnen und Athleten regelrecht über die Marathondistanz getragen, denn ganz Hamburg scheint an diesem Sommersonntag auf den Beinen zu sein. Musikboxen, Tröten und bemalte Motivationsschilder hinterlassen bei allen Beteiligten garantiert eine Gänsehaut.

Fotos: Anna Bruder

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Sie ist begeisterte Läuferin, wird aber in Zukunft auch bei dem einen oder anderen Triathlon an der Startlinie stehen.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.

Zwift: Alles, was du wissen musst!

3
Der dritte Teil des Zwift-Guides erklärt dir, wie du dein Rennen am besten gestaltest, um Energie zu sparen und wie du Freunde auf ein Meetup einlädst.

Marathon in 2:30:32 Stunden: Patrick Lange siegt mit Laufrekord – Ruth Astle vor Bleymehl und Riveros

11
Mit einer Marathonzeit von 2:30:32 Stunden hat Patrick Lange eindrucksvoll die erste Ausgabe des Ironman Israel gewonnen. Bei den Frauen siegte Ruth Astle, Daniela Bleymehl sicherte sich Rang zwei.

Abu Dhabi: Flora Duffy verteidigt mit Finalsieg WM-Titel, Lena Meißner wird Dritte

0
Mit einem Sieg im letzten Saisonrennen hat sich Flora Duffy erneut zur Siegerin der World Triathlon Championship Series gekrönt. Lena Meißner landet in Abu Dhabi als Dritte auf dem Podium.

Nachhaltigkeit: Deutsche Triathlon Union stellt Startpass und Verbandsmagazin auf Digitalversion um

2
Ab 1. Dezember 2022 können Triathletinnen und Triathleten ihren Basis- oder Premium-Startpass für die Saison 2023 beantragen. Das Dokument wird 2023 erstmals in einer App-Version ausgestellt.

Eric Diener wird WM-Vierter bei U23-Sieg des Briten Bentley

0
Der Brite Connor Bentley hat sich in Abu Dhabi zum U23-Weltmeister gekürt. Gergely Kiss und Hamish Reilly komplettieren das Podium, Eric Diener belegt Platz vier.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,401FansGefällt mir
52,478FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.