Dienstag, 6. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneEuropacup in Portugal und Triathlon-Festival in Neuseeland

Europacup in Portugal und Triathlon-Festival in Neuseeland

blank
Frank Wechsel / spomedis Lisa Tertsch hat beim Europacup in Portugal den dritten Platz belegt. (Archivbild)

Platz drei für Lisa Tertsch in Portugal

Beim Europe Triathlon Cup an der portugiesischen Küste hat Lisa Tertsch den dritten Platz belegt und damit das beste Ergebnis der deutschen Athletinnen und Athleten erzielt. Tertsch musste sich mit einer Gesamtzeit von 2:00:37 Stunden auf der olympischen Distanz lediglich der Britin Beth Potter und der Französin Emma Lombardi geschlagen geben, die mit 1:58:56 Stunden und 1:59:19 Stunden Erste und Zweite wurden. Annika Koch landete auf Rang sechs (2:01:31 Stunden), Olympiateilnehmerin Anabel Knoll wurde mit Magenproblemen 19.

Bei den Männern waren der Japaner Takumi Hojo (1:46:21 Stunden), der US-Amerikaner Seth Rider (1:46:30 Stunden) und der Brite Daniel Dixon (1:46:33 Stunden) auf dem Podium. Der Schweizer Simon Westermann wurde Sechster (1:46:42 Stunden), bester Deutscher war Justus Nieschlag. Er schaffte es in die Führungsgruppe, konnte das Tempo beim abschließenden Lauf jedoch nicht mitgehen und belegte Platz elf (1:47:03 Stunden). “Ich muss mich sicher noch auf den zehn Kilometern verbessern, aber für das erste Rennen war es nicht so schlecht”, resümierte Nieschlag auf seinem Instagram-Kanal. Mit Eric Diener (Platz 19), Simon Henseleit (Platz 37), Johannes Vogel (Platz 43), Arne Leiss (Platz 53) und Maximilian Sperl (Platz 55) waren fünf weitere Athleten der DTU am Start.

Heimsieg für Hayden Wilde

- Anzeige -

Beim Tri Taranaki Festival in Neuseeland hat sich Hayden Wilde den Sieg im Eliterennen gesichert. Der amtierende XTerra-Weltmeister gewann die Sprintdistanz ungefährdet mit knapp zwei Minuten Vorsprung in 59:36 Minuten vor Tayler Reid und Dylan McCullough. Auch das Rennen der Frauen war eine klare Sache für die Neuseeländer: Nicole van der Kaay siegte in 1:08:15 Stunden vor Andrea Hansen und Eva Goodisson. An zwei Tagen fanden neben dem als Continental Cup ausgeschriebenen Profi-Event drei weitere Rennformate für Schüler und Altersklassenathleten statt.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Sie ist begeisterte Läuferin, wird aber in Zukunft auch bei dem einen oder anderen Triathlon an der Startlinie stehen.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.

Findet die Ironman-Weltmeisterschaft der Männer 2023 in Nizza statt?

Die Ironman-Weltmeisterschaft 2023 könnte erstmals an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Das berichten verschiedene Medien am Dienstagabend mit Bezug auf nicht genannte, aber den Autoren angeblich bekannte Quellen. Die Informationen decken sich in größten Teilen mit unserem Wissensstand.
00:26:54

Andrew Messick im Gespräch: Die Vergangenheit und Zukunft des Ironman Hawaii

Die Nachrichten dieser Woche haben große Teile der Triathlonwelt schockiert: Die Ironman-WM wird ab 2023 an zwei verschiedenen Orten ausgetragen. Nur die Frauen starten in Kona. Wir haben uns mit Andrew Messick, dem CEO von Ironman, unterhalten.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,380FansGefällt mir
52,534FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge