- Anzeige -

Neuer Termin gefunden
Ironman New Zealand wird verschoben

Die erste Langdistanz des Jahres unter dem Ironman-Logo soll noch im März stattfinden – drei Wochen nach dem ursprünglichen Termin am kommenden Wochenende.

Nach bangen Tagen des Wartens für die Teilnehmer und herausfordernden Zeiten für die Organisatoren hat der Ironman New Zealand einen neuen Termin: Am 27. März sollen nun sowohl die Lang- als auch die Mitteldistanz in der Taupo-Region stattfinden. Die coronabedingte Verschiebung war notwendig geworden, da am Veranstaltungsort aufgrund einer neuen Infektionslage momentan keine Veranstaltungen mit mehr als 100 Menschen stattfinden dürfen.

Ironman betont, dass die Rennen natürlich nur dann stattfinden könnten, wenn es die Covid-19-Restriktionen der Regierung zu diesem Zeitpunkt erlaubten. Zudem sei man gezwungen gewesen, zahlreiche Aktivitäten des Rahmenprogramms zu streichen, um die wesentlichen Bestandteile des Triathlons möglich machen zu können: Schwimmen, Radfahren und Laufen.

- Anzeige -

So soll es vor Ort zum Beispiel keine Siegerehrung geben und die Slotvergabe für die Ironman-WM nachträglich und online stattfinden. Alle gemeldeten Athleten würden ohne weiteres Zutun auf den neuen Termin umgebucht, heißt es in einer Mitteilung. Wem dieser nicht passen sollte, wird gebeten, sich per Mail mit dem Veranstalter in Verbindung zu setzen. Welche Möglichkeiten rücktrittswilligen Athleten dann angeboten werden sollen, ließ Ironman offen.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.