Donnerstag, 8. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneJoe Skipper sagt den Start bei der Ironman-WM ab

Joe Skipper sagt den Start bei der Ironman-WM ab

blank
Getty Images for Ironman Joe Skipper muss, bedingt durch eine Covid-19-Infektion, das Rennen an der Ironman-WM absagen.

Anfang April belegt der Brite Joe Skipper den für sich nicht zufriedenstellenden vierten Platz beim Ironman Südafrika. In der unmittelbaren Regeneration im Anschluss steckte er sich mit dem Coronavirus an, war jedoch zuversichtlich, dass er mit einem behutsamen Trainingsaufbau die Grundlage für einen Start bei der Ironman-WM in Utah legen könnte.

„Hype Train“ kann nicht durch Skipper gestoppt werden

Über Social Media hatte Skipper vor ein paar Wochen noch auf ein Trainingsvideo der norwegischen Superstars Gustav Iden und Kristian Blummenfelt reagiert und behauptet, dass er den „Hype Train“ um die beiden Stars stoppen würde. Nun stoppte eine Covid-19-Infektion das Vorhaben des 34-Jährigen.

- Anzeige -

“Es ist so schade und ich bin wirklich enttäuscht, da ich mich sehr auf dieses Rennen gefreut habe, seit es Ende letzten Jahres zum ersten Mal angekündigt wurde. Ich hatte das Gefühl, dass die Strecke und die Bedingungen mir liegen und ich meine Stärken ausspielen könnte“, ließ der zweimalige Ironmangewinner aus dem letzten Jahr über Instagram verkünden.

Skipper plant langfristig

Skipper, der seinen Startplatz für die WM im Oktober auf Hawaii durch einen zweiten Platz beim Ironman Thun schon sicher hat, plant für diese Saison eher langfristig. Auch ein Grund, weshalb er die Symptome ernst nehme und nach vorne schaue: „Ich glaube, wenn ich in St. George antreten würde, würde ich mir selbst nicht gerecht werden und wäre in meinem derzeitigen Zustand nicht konkurrenzfähig. Außerdem würde ich das Risiko eingehen, mir langfristige Schäden zuzuziehen und möglicherweise den Rest des Jahres abschreiben zu müssen und wer weiß, was noch alles“, so der Brite über Social-Media.

Starterfeld bei der Ironman-WM auf 37 Männer reduziert

Mit Skipper ist nun der nächste große Name, der auf der Startliste für die Ironman-WM fehlen wird. Zuvor hatten schon der amtierende Weltmeister der Männer, Jan Frodeno (Teilriss der Achillessehne), Patrick Lange (Schulterverletzung nach Radsturz) sowie Javier Gomez (Covid19-Infektion) ihre Teilnahme abgesagt. Während die Favoritin bei den Frauen, die Britin Lucy Charles-Barclay, wegen eines Hüftbruchs ebenfalls ausfällt.

Eine kleine Spitze zum Ende kann sich Joe Skipper im Instagram-Post nicht verkneifen. Er hofft, mit einem Smiley versehen, dass ein anderer britischer Athlet den „Hype Train“ aus Norwegen stoppen wird.

Ironman-WM Utah 2022 | Startliste Profi-Männer

7. Mai 2022 | St. George, Utah (USA)
Stand: 25.04.2022
StartnummerNameLandKona-Quali
2Sebastian KienleGERx
3Gustav IdenNORx
4Ben HoffmanUSAx
5Kristian BlummenfeltNORx
7Braden CurrieNZL
8Bart AernoutsBEL
9Chris LeifermanUSA
10Alistair BrownleeGBR
11Jan Van BerkelSUIx
12Michael WeissAUT
14Andy PottsUSA
15Daniel BækkegårdDEN
16Lionel SandersCANx
17Sam LongUSA
18Florian AngertGERx
19Kristian HogenhaugDEN
21Matthew HansonUSA
22Denis ChevrotFRAx
24Andreas DreitzGER
25Kyle SmithNZL
26Leon ChevalierFRAx
27Cameron WurfAUS
28Sam LaidlowFRA
29Justin MetzlerUSA
31Tyler ButterfieldBMU
32Max NeumannAUS
33Matt TrautmanZAFx
34Arnaud GuillouxFRAx
35Boris SteinGER
37Henrik GoeschFIN
38David McNameeGBR
39Matt TussellUSA
40Pieter HeemeryckBEL
41Adam FeighUSA
42Matt BurtonAUSx
43Kevin PortmannFRA
44Patrick NilssonSWE
Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Boris Stein nach seinem Karriereende: “Die Entwicklung im Mittel- und Langdistanztriathlon ist nicht besonders gut”

Im Interview spricht Boris Stein nach seinem letzten Profirennen über sein Karriereende, seine Versäumnisse als Athlet und seine Zukunft abseits des Sports.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.
00:26:54

Andrew Messick im Gespräch: Die Vergangenheit und Zukunft des Ironman Hawaii

Die Nachrichten dieser Woche haben große Teile der Triathlonwelt schockiert: Die Ironman-WM wird ab 2023 an zwei verschiedenen Orten ausgetragen. Nur die Frauen starten in Kona. Wir haben uns mit Andrew Messick, dem CEO von Ironman, unterhalten.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Der Ticker vom Wochenende: Weltweite Raceaction auf der Mittel- und Langdistanz

Auch im Dezember ist noch einiges los auf den Rennstrecken der Triathlonwelt. Hier kommen einige Ergebnisse des Wochenendes im Überblick.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,373FansGefällt mir
52,543FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Neue Austragungsorte: Die Termine der Arena Games 2023

0
Die neuen Termine der Arena Games stehen fest. Im nächsten Jahr werden insgesamt vier Rennen ausgetragen. Außerdem rücken zwei neue Austragungsorte in den Kalender.

8. Dezember

Das Ziel steht

Adventskalender Türchen 7

7. Dezember