Mittwoch, 28. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Laura Philipp sagt ihren Start bei Ironman-70.3-WM ab

Die Entscheidung für oder gegen den Start bei der Weltmeisterschaft in Nizza wollte Philipp so spät wie möglich treffen, um sich alle Optionen offen zu halten, Am Montagmorgen folgte die endgültige Absage über ihre Social-Media-Kanäle. In den vergangenen Wochen habe sie feststellen müssen, dass ihr Fortschritt beim Laufen nicht schnell genug gewesen sei, um mit ihren Zielen Schritt zu halten. Philipp hatte die Mitteldistanz in Heilbronn aufgrund einer Knochenverletzung vorzeitig beenden und daraufhin auch ihre Starts im Kraichgau und in Roth aus dem Rennkalender streichen müssen. 

Fortschritte noch nicht schnell genug für die 70.3-WM

Eigentlich sollte dann nach der verletzungsbedingten Pause die Weltmeisterschaft in Nizza eines der beiden Höhepunktrennen im Kalender 2019 der 32-Jährigen sein, auf das Philipp bereits lange hingefiebert habe: „Es ist ein Rennen, auf das ich mich wirklich gefreut habe: ein herausfordernder Kurs, der ziemlich genau auf meine Stärken zugeschnitten ist.“ Die Fortschritte im Heilungsprozess würden sie mit Blick nach Hawaii sehr optimistisch stimmen, für einen Start bei der Weltmeisterschaft auf der Mitteldistanz sei es jedoch noch etwas zu früh. „Ich versuche, nicht wütend auf mein Bein zu sein und schaue positiv in meine letzten Wochen der Kona-Vorbereitung, die sehr bald auf Maui stattfinden wird“, sagte Philipp abschließend in ihrem Statement.

- Anzeige -

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Marvin Weber
Marvin Weberhttp://marvinweber.com/
Marvin Weber ist Multimedia-Redakteur bei triathlon: Neben Artikeln fürs Magazin und die Homepage ist der gebürtige Siegerländer auch immer auf der Suche nach den besten Motiven für die Foto- und Videokamera. Nach dem Umzug in die neue geliebte Wahlheimat Hamburg genießt er im Training vor allem die ausführlichen Ausfahrten am Deich.

Verwandte Artikel

T100 Triathlon World Tour: Favoritinnen-Aufgebot für Miami wird kleiner

Für das erste Rennen der T100-Tour könnte es Wildcards regnen. Insbesondere bei den Frauen verzichten einige Favoritinnen auf den Start.

What heppened? Warum sich der Solarkonzern aus dem Triathlon zurückzieht

Jahrelang war das "Hep Sports Team" mit einigen der besten Athletinnen und Athleten im Triathlon vertreten. Nun richtet sich das Unternehmen neu aus – und investiert in eine andere Sportart.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Els Visser vor Ironman Neuseeland: „Der Kurs ist auf meine Stärken zugeschnitten“

0
Die Niederländerin Els Visser ist mit zwei Podiumsplätzen sehr gut ins Jahr gestartet. tri-mag hat vor dem Ironman Neuseeland am kommenden Wochenende über eine mögliche Titelverteidigung dort sowie den weiteren Saisonverlauf mit ihr gesprochen.

T100: Da ist Musik drin!

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar