Tanja Neubert und Henry Graf erfolgreich beim Europacup, Chris Nikic läuft den Boston Marathon

Ein Sieg und ein dritter Platz beim Europacup

Wenn man einen Wettkampf der Ostereiersuche vorzieht, kann das äußerst erfolgreich sein. Für Tanja Neubert und Henry Graf hat sich die Reise zum Europacup nach Yenisehir (Türkei) definitiv gelohnt. Neubert konnte sich auf der Sprintdistanz im Rennen der Frauen durchsetzen und lief nach 57:27 Minuten als Erste über die Ziellinie. Nora Gmür aus der Schweiz und Roksana Slupek komplettierten das Podium zwei und vier Sekunden später.

Für Henry Graf war der dritte Platz sein erstes internationales Podiumsergebnis im Elitefeld der Männer. Er hielt sich während des gesamten Rennens stets in den Spitzengruppen auf und konnte sämtliche Tempoverschärfungen mitgehen.

- Anzeige -

Beim abschließenden Lauf über fünf Kilometer musste er sich schließlich dem Marokkaner Jawad Abdelmoula sowie Csongor Lehmann aus Ungarn geschlagen geben, die nach 51:10 Minuten und 51:12 Minuten als Erster und Zweiter ins Ziel kamen. Grafs Zielzeit lag schließlich bei 51:14 Minuten und sicherte ihm den dritten Platz.

Chris Nikic finisht den Boston Marathon

Chris Nikic kann einen weiteren Haken an ein Rennen setzen, das auf der Bucketlist zahlreicher Läuferinnen und Läufer steht. Am Ostermontag lief er beim Boston Marathon, dem ältesten Marathon nach den Olympischen Spielen, nach 5:38:51 Stunden ins Ziel. Bekannt wurde Nikic, als er als erster Mensch mit Downsyndrom einen Ironman gefinisht hat. Dieses Ziel hat er beim Ironman Florida 2020 in 16:46:09 Stunden erreicht. Er bereitet sich täglich akribisch auf seine Wettkämpfe vor und ist dabei eine Inspiration für viele Sportler. Sein Motto lautet dabei: „1 % better every day“. Mit dem Ironman Hawaii ist Nikics nächstes großes Ziel bereits im Kalender markiert.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

7 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Weltmeisterschaft Mixed Relay: Deutschland verteidigt Titel in Hamburg

In einem packenden Rennen setzte sich das deutsche Team um Henry Graf, Lisa Tertsch, Lasse Lührs und Annika Koch den Wetterkapriolen durch und sicherte sich vor heimischem Publikum ein weiteres Mal den Weltmeistertitel in der Mixed Relay. Die Bedingungen waren dabei alles andere als einfach.

WTCS Hamburg: Hauser gewinnt, Graf bester Deutscher

Matthew Hauser hat das Rennen der World Triathlon Championship Series in Hamburg gewonnen. Henry Graf konnte als bester Deutscher eine erfolgreiche WTCS-Premiere feiern.

Aktuelle Beiträge

Till I Collapse: Bildband über und mit Jan Frodeno erschienen

0
Fast zehn Jahre lang hat der Fotograf Tino Pohlmann den Ausnahmetriathleten Jan Frodeno begleitet. Knapp ein Jahr nach dessen Karriereende ist nun ein Bildband mit mehr als 254 Seiten, größtenteils unveröffentlichten Aufnahmen und privaten Einblicken erschienen.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar