Donnerstag, 8. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneTestschwimmen mit Neopren und Entspannung auf der Wiese

Testschwimmen mit Neopren und Entspannung auf der Wiese

blank
Anna Bruder

Ist das dieser Urlaub, von dem immer alle reden? Ein Trainingslager hat damit nur bedingt etwas zu tun, denn richtig erholt fühlt man sich danach nicht. Das ist aber ja auch nicht das Ziel des Ganzen. Am heutigen Ruhetag konnte man sich dagegen in den „klassischen“ Mallorca-Urlauber hineinversetzen, der zwischen den Mahlzeiten am Pool oder Strand zu finden ist und sich nur vom Liegestuhl erhebt, wenn die Blase drückt oder das Getränk leer ist. Soweit die Theorie. In der Realität hat man es nach wie vor mit Triathleten zu tun und da geht es ohne Bewegung nicht. So haben einige wieder morgens die Beine beim Schwimmen gelockert, andere haben die Zeit wohlverdient länger im Bett verbracht.

Rein in die Gummihaut

Einer der wenigen Programmpunkte des Tages war das Testschwimmen mit Neoprenanzügen von Sailfish. Eineinhalb Stunden lang konnten die verschiedenen Modelle der diesjährigen Kollektion anprobiert und im Pool einem Praxistest unterzogen werden. Dabei galt es herauszufinden, welcher Anzug sich am besten anfühlt und natürlich, mit welchem man die eine oder andere Sekunde im Wasser sparen kann.

  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
- Anzeige -

Fotos: Anna Bruder

Hier war es spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Bedürfnisse der Athletinnen und Athleten sind, wie ihnen die Eigenschaften der einzelnen Neos zugutekommen oder sich sogar nachteilig auf die Schwimmleistung auswirken. Am Ende konnte jeder wichtige Erkenntnisse für sich mitnehmen und verließ das Becken mit einem neuen Anzug oder der Gewissheit, dass der bereits vorhandene perfekt passt.

Ab auf die Matte

blank
Anna Bruder Einfach mal nichts tun: Die Schlussentspannung beendet die Mobility-Einheit.

Zum Abschluss des Ruhetages wurde die Muskulatur noch einmal ordentlich beim Mobility-Training gestretcht und gelockert. Während diese Trainingseinheiten im stressigen Alltag zu Hause gern mal übersprungen werden, ist hier im Trainingslager stets volles Haus. Fast alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich auch heute mit ihren Handtüchern auf der Wiese im hinteren Teil der Hotelanlage ein, um zu entspannen. Man hätte eine Stecknadel fallen hören können. Jetzt kann es morgen mit einigermaßen frischen Beinen weitergehen.

Klassenfahrt für Triathleten: Was bisher geschah

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Sie ist begeisterte Läuferin, wird aber in Zukunft auch bei dem einen oder anderen Triathlon an der Startlinie stehen.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Boris Stein nach seinem Karriereende: “Die Entwicklung im Mittel- und Langdistanztriathlon ist nicht besonders gut”

Im Interview spricht Boris Stein nach seinem letzten Profirennen über sein Karriereende, seine Versäumnisse als Athlet und seine Zukunft abseits des Sports.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.
00:26:54

Andrew Messick im Gespräch: Die Vergangenheit und Zukunft des Ironman Hawaii

Die Nachrichten dieser Woche haben große Teile der Triathlonwelt schockiert: Die Ironman-WM wird ab 2023 an zwei verschiedenen Orten ausgetragen. Nur die Frauen starten in Kona. Wir haben uns mit Andrew Messick, dem CEO von Ironman, unterhalten.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Der Ticker vom Wochenende: Weltweite Raceaction auf der Mittel- und Langdistanz

Auch im Dezember ist noch einiges los auf den Rennstrecken der Triathlonwelt. Hier kommen einige Ergebnisse des Wochenendes im Überblick.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,376FansGefällt mir
52,547FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Rheuma und Triathlon: Kann das funktionieren?

0
Verena Godersky erzählt im Gespräch mit triathlon-Redakteurin Anna Bruder, wie sie mit der Diagnose umgegangen ist, wieso sie auf Arztbesuche verzichtet hat und wie sie schließlich zum Triathlon und einem gesunden Lebenssstil gefunden hat.

8. Dezember

Das Ziel steht

Adventskalender Türchen 7

7. Dezember