Samstag, 28. Januar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneTriathlon-Multisport-WM 2023 auf Ibiza

Triathlon-Multisport-WM 2023 auf Ibiza

blank
Alexander Fahn-womack (Dreamstime.com) Die spanische Insel Ibiza ist 2023 Gastgeber der Multisport-Weltmeisterschaften

Die Triathlon-Multisport-Weltmeisterschaften finden 2023 auf der spanischen Insel Ibiza statt. Vom 29. April bis zum 7. Mai werden dort Wettkämpfe im Triathlon, Aquabike, Aquathlon, Duathlon, Crosstriathlon und Crossduathlon stattfinden. “Dies ist ein Projekt der ganzen Insel Ibiza. Wir werden sechs Weltmeisterschaften in zehn Tagen ausrichten und über 4.000 Teilnehmer und mehr als 12.000 Freunde und Familien aus der ganzen Welt begrüßen”, sagt José Hidalgo, Präsident des spanischen Triathlonverbands. “Wir konzentrieren uns nicht nur darauf, großartige Sportereignisse zu organisieren, sondern auch darauf, allen Athleten ein unglaubliches Erlebnis zu bieten. Und wir engagieren uns auch im Bereich der Nachhaltigkeit und wollen hier auf Ibiza beweisen, dass der Sport eine große Rolle bei der Schaffung einer gesünderen, nachhaltigeren und wertvolleren Gesellschaft für alle spielt.”

Die Wettkämpfe finden über die Insel verteilt statt. Am 29. April beginnt die Wettkampfveranstaltung, die ersten zwei Wettkampftage stehen im Zeichen des Duathlons. Im Ferienort San Antonio an der Westküste der Insel werden am 2. und 4. Mai 2023 die Weltmeisterschaftsrennen im Crossduathlon und Crosstriathlon stattfinden, am 5. Mai geht es in San Eulalia für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Aquathlons zur Sache. Die Langdistanz-Weltmeisterschaft findet schließlich in Ibiza, der Hauptstadt der gleichnamigen Insel statt. Auch die Aquabike-Meisterschaften finden in der Hauptstatt statt.

“Eine unserer erfolgreichsten Veranstaltungen”

- Anzeige -

“Die Multisport-WM war in den letzten Jahren, seit wir dieses Produkt eingeführt haben, eine unserer erfolgreichsten Veranstaltungen. Ich bin mir sicher, dass die perfekte Kombination aus gastfreundlichen Menschen, großartigen Wetterbedingungen und atemberaubenden Szenarien, die unberührte Strände mit wunderbarer Natur verbinden, einen großartigen Rahmen für die Multisport-WM auf Ibiza bilden wird”, sagt World-Triathlon-Präsidentin Marisol Casado. Sie freue sich, dass Ibiza die Veranstaltung 2023 ausrichte, nachdem die Insel bereits 2018 Gastgeber der europäischen Version der Veranstaltung war. Die Multisport-Weltmeisterschaften gibt es seit 2017. Damals feierte die Veranstaltung ihre Premiere im kanadischen Penticton. Es folgten Fyn (Dänemark) und Pontevedra (Spanien), bevor die Veranstaltung 2020 coronabedingt abgesagt werden musste. 2021 wurde die Multisport-WM auf drei verschiedene Orte aufgeteilt werden. In Almere in den Niederlanden fanden die Rennen über die Langdistanz und Aquabike statt, die Duathleten maßen sich in Aviles in Spanien und für die Crosstriathleten ging es in Al Anillo (Spanien) zur Sache. Die Multisport-WM 2022 findet in der rumänischen Stadt Targu Mures statt, dort werden Duathlon, Crosstriathlon und Crossduathlon ausgetragen. Die Weltmeisterschaftsrennen im Aquathlon, Aquabike und über die Triathlon-Langdistanz finden im Rahmen des Collins Cups vom 18. bis 21. August in Samorin in der Slowakei statt.

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin bei spomedis nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und immer öfter beim Laufen, denn inzwischen startet sie in einem Liga-Team im Triathlon.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Louis Delahaije tritt zurück: Thomas Moeller neuer Chef-Bundestrainer der DTU

Der Niederländer stellt sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung, bleibt dem Verband aber erhalten. Moeller will positive Entwicklung mit Blick auf Olympia 2024 fortführen.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Nochmal Neuseeland: Sebastian Kienle startet beim Ironman New Zealand

Er erfüllt sich Rennträume am anderen Ende der Welt: Sebastian Kienle gibt bekannt, dass er zwei Wochen nach der Challenge Wanaka den Ironman New Zealand bestreiten wird.

Gala in Nizza: Das sind die ersten Sieger der Global Triathlon Awards

Dame Flora Duffy und Gustav Iden sind die beste Triathletin und der beste Triathlet des Jahres 2022. Der Juryentscheid wurde am Freitagabend auf einer Gala in Nizza verkündet. Hier sind die weiteren Sieger.

Premiere in der Praxis: RaceRanger soll erstmalig im Wettkampf getestet werden

Der Drafting-Sensor "RaceRanger" wird nach dem Launch vor mehr als einem Jahr am kommenden Wochenende erstmals beim Tauranga Half Triathlon in der Praxis getestet.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Tuning für die Topform: Spezifizierung im Triathlontraining

0
Wenn die Grundlagen gelegt sind, wird das Triathlontraining spezifischer. In wenigen Monaten steht mit einem bestimmten Wettkampf euer persönliches Highlight im Kalender – dafür geht es nun an die Details. Wir zeigen euch, was dazugehört und worauf ihr in diesem wichtigen Trainingsblock achten sollten.