Samstag, 28. Januar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneXterra-WM verlässt nach 25 Jahren Hawaii und rotiert zukünftig um die Welt

Xterra-WM verlässt nach 25 Jahren Hawaii und rotiert zukünftig um die Welt

blank
Laura Philipp wurde 2017 WM-Dritte.

Die Xterra-Weltmeisterschaften finden dieses Jahr zum ersten Mal in ihrer Geschichte nicht auf Hawaii, sondern in der italienischen Provinz Trentino statt. Dies gab der wichtigste Veranstalter im Bereich Crosstriathlon bekannt. “Unsere Vision ist, die Weltmeisterschaften über die Kontinente rotieren zu lassen, von Europa nach Asien, Afrika und Amerika”, sagte Xterra-Vizepräsident J-D Cousens. Die jährlichen Weltmeisterschaften wurden seit 1996 auf der Insel Maui über 1,5 km Schwimmen, 31 km Mountainbike und 10,5 km Laufen ausgetragen. Bei den letzten Titelkämpfen im Dezember 2021 gewann Rekordsiegerin Flora Duffy (Bermuda) ihren sechsten Titel. Bei den Männern setzte sich der Neuseeländer Hayden Wilde durch. Aus Deutschland schaffte es zuletzt Laura Philipp auf das WM-Podium. Sie wurde 2017 Dritte. Eine deutsche Weltmeisterin oder einen deutschen Weltmeister gab es bisher nicht. “Maui ist der Geburtsort von Xterra”, erklärte Cousens. “Wir sind sehr dankbar und werden eines Tages hierher zurückkehren.”

Der deutlich geringere Reiseaufwand ins Trentino könnte die Xterra-WM für viele Crosstriathleten aus Deutschland und Europa interessant machen. Die Rennen werden am 1. und 2. Oktober 2022 rund um den Lago di Molveno über 1,5 Kilometer Schwimmen, 29 Kilometer Mountainbike und 10 Kilometer Trailrun absolviert. Für die imposante Kulisse in den Dolomiten werden die Berge der Brentagruppe sorgen. Auf dem Radpart gilt es für die Athletinnen und Athleten mehr als 800 Höhenmeter zu überwinden. Profis und Amateure können sich bei insgesamt 45 Rennen in 22 Ländern für die Weltmeisterschaften qualifizieren. Bei den Titelkämpfen winkt den Eliteathleten ein Gesamtpreisgeld von 100.000 US-Dollar. Mehr Informationen zu dem Event gibt es auf der Xterra-Website.

Peter Jacob
Peter Jacob
Abitur, Studium der Sportwissenschaft und Volontariat bei dpa änderten nichts daran, dass Peter eines blieb: Ausdauersportler mit Leidenschaft. Auch wenn der Hamburger heute öfter die Laufschuhe schnürt, sind die Stärken des ehemaligen Leistungsschwimmers klar verteilt. Man munkelt, die Sportart Swimrun sei nur für ihn erfunden worden.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Louis Delahaije tritt zurück: Thomas Moeller neuer Chef-Bundestrainer der DTU

Der Niederländer stellt sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung, bleibt dem Verband aber erhalten. Moeller will positive Entwicklung mit Blick auf Olympia 2024 fortführen.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Nochmal Neuseeland: Sebastian Kienle startet beim Ironman New Zealand

Er erfüllt sich Rennträume am anderen Ende der Welt: Sebastian Kienle gibt bekannt, dass er zwei Wochen nach der Challenge Wanaka den Ironman New Zealand bestreiten wird.

“Ich habe ein bisschen Angst”: Sebastian Kienle startet beim Norseman

Bei seiner Abschiedstournee hat Sebastian Kienle sich hohe Ziele gesetzt. Er möchte den Norseman gewinnen.

Challenge Roth passt die Startgelder an: “Rundum-Sorglos-Paket” ist ab 2024 inklusive

Künftig kostet das Event im Frankenland 679 statt 599 Euro. Dafür kommt der Veranstalter den Athleten mit einem Upgrade entgegen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Tuning für die Topform: Spezifizierung im Triathlontraining

0
Wenn die Grundlagen gelegt sind, wird das Triathlontraining spezifischer. In wenigen Monaten steht mit einem bestimmten Wettkampf euer persönliches Highlight im Kalender – dafür geht es nun an die Details. Wir zeigen euch, was dazugehört und worauf ihr in diesem wichtigen Trainingsblock achten sollten.