Donnerstag, 22. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Yvonne van Vlerken über zyklusgesteuertes Training im Triathlon

Yvonne van Vlerken kann auf eine 20-jährige Laufbahn als Profitriathletin zurückblicken. Insgesamt 17 Langdistanzen hat sie unter neun Stunden ins Ziel gebracht. Nachdem sie ihre Karriere im Jahr 2019 beendet hat, arbeitet sie nun als Trainerin und betreut überwiegend Frauen. Deren Gesundheit und Leistungsfähigkeit liegen ihr besonders am Herzen, da sie ihre eigenen Erfahrungen weitergeben möchte. Ein Gespräch über den weiblichen Zyklus, das Zusammenspiel von Hormonen und Leistungsfähigkeit und absolute No-Gos im Training von Triathletinnen.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

Discokugeln im Penalty-Tent: 10 Triathlon-Thesen von Carbon & Laktat zur Saison 2024

Es ist schon Tradition: Jedes Jahr im Februar orakeln triathlon-Publisher Frank Wechsel und Chefredakteur Nils Flieshardt über die anstehende Saison. Hier sind die zehn steilen Thesen über das, was 2024 bringen wird. Garantiert.

Carbon & Laktat: Wird die T100 Triathlon World Tour den Sport verändern?

Vor einer Woche hat die PTO ihre T100 Triathlon World Tour verkündet. Frank Wechsel und Nils Flieshardt diskutieren über die Ereignisse, die Reaktionen der beteiligten und der unbeteiligten Athleten und den Impact auf den Sport.

3 Kommentare

  1. Vielen Dank für diesen Podcast, Anna, und vielen Dank für die Offenheit Yvonne. Ihr habt das Thema sehr vielseitig und interessant behandelt. Mit ist nur noch nicht ganz klar wie ich mein Training nach den Zyklus ausrichten soll. Nur harte Intervalle in der 1. ZH und in der zweiten nur locker? Oder ist das total individuell? Vielen Dank!

    • Liebe Elena, vielen Dank für das Feedback! Ich würde aus dem „nur“ ein „eher“ machen. Das heißt, dass hartes Training etc. vermutlich besser in der 1. ZH verkraftet wird. In der zweiten Hälfte sollte man dann einfach ein bisschen vorsichtiger sein, noch mehr in sich hineinhören und vor allem die Ernährung entsprechend anpassen. Und vielleicht die alleehärtesten Key-Sessions in diese Zeit legen. Am Ende ist es aber tatsächlich eine Einzelfallentscheidung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Radtransport: So packst du’s

0
Der Radtransport im Flugzeug ist immer heikel. Schließlich ist das Sportgerät gleichzeitig wertvoll, empfindlich und gegen rohe Kräfte beim Verladen nur schwer zu schützen. Wir zeigen, wie du dein Rad bestmöglich verpackt auf die Reise schickst.

Carbonsohlen: No Flex

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar