ISCO Aero Symposium - powered by Garmin

Das International Symposium of Cycling Optimization (ISCO) lockt Anfang November die besten Bikefitter nach Münster. An einem weiteren Tag geht es auf der Radrennbahn von Apeldoorn in und um die Praxis.

Von > | 29. August 2018 | Aus: EQUIPMENT

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Kann man die weltbesten Aerodynamiker im Radsport zwei Tage in einen Seminarraum pferchen? Ja, man kann - wenn man sie danach auf die Bretter schickt. Die Bretter, die für Radsportler, Tuning-Experten und Materialfreaks die Welt bedeuten. Die Bretter einer Radbahn - und darum haben die Organisatoren des International Symposium of Cycling Optimization (ISCO) am 2. und 3. November in Münster einen weiteren Tag an ihre Tagung angehängt. Am 4. November geht es für die internationalen Experten zu Themen wie Bikefitting, Aerodynamik, Bewegungsanalyse, Biomechanik, Leistungsdiagnostik und Techniktraining ins Velodrom im niederländischen Apeldoorn.

„Die Aerodynamik zu verstehen ist ein wichtiges Element für jeden Bikefitter", sagt Daniel Schade, Geschäftsführer der Firma gebioMized und Initiator des ISCO. "Umso mehr freuen wir uns, gemeinsam mit den Aerodynamik-Experten von Garmin dieses außergewöhnliche Live-Event anbieten zu können."

Das Symposium richtet sich an ein Fachpublikum von Bikefittern, Coaches, Produktentwicklern, Radhändlern und Sportmedizinern. Neben Vorträgen werden auch Workshops stattfinden, bei denen der neueste "Nerd-Stuff" aus Biomechanik, Aerodynamik und Diagnostik in Aktion zu sehen sein wird - quasi alles zum Thema "performantes Radfahren“. Auf dem Praxis-Programm im Velodrom stehen die Aero-Optimierung bei Radsportlern und Triathleten, das Ermitteln und Heben des Aero-Potenzials in Triathlon und Zeitfahren, die Echtzeit-Analyse von Aerodynamik und Positionsstabilität und interessante Fallbeispiele aus dem Spitzensport. triathlon und tri-mag.de werden das Symposium als Medienpartner begleiten.