Freitag, 9. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

EquipmentSmartes Training auf der Rolle mit icTrainer

Smartes Training auf der Rolle mit icTrainer

blank
(c) Adamcz | Dreamstime.com


Der Sommer geht zu Ende, die Tage werden kürzer und das Wetter schlechter. Für Triathleten bedeutet das oft, dass das Radtraining wieder vermehrt drinnen stattfindet. Mit der ­„icTrainer“-App soll das Rollentraining alles andere als langweilig werden. Für 15,99 Euro im Jahr bekommen Kunden Trainingseinheiten zum Download angeboten, außerdem gibt es die Möglichkeit, Einheiten zu erstellen, zu bearbeiten oder von TrainingPeaks zu importieren. Zur Motivation kann das Training direkt über die App mit Musik untermalt werden. Auch Wettkämpfer kommen auf ihre Kosten: Viele Strecken können zur Vorbereitung als GPX-Strecke abgefahren werden. Die Gemeinschaft kommt ebenfalls nicht zu kurz. Trainingsdaten können über Strava, Garmin Connect und TrainingPeaks analysiert und geteilt werden, außerdem sollen bei dem Start-up gemeinsame Online-Sessions mit Freunden möglich sein.

Alle Features im Überblick:

  • effektives Training mit strukturierten Rolleneinheiten relativ zum FTP-Wert (ERG-Mode)
  • fahre im SIM-Mode realistisch tolle Strecken mit Videos erkämpfe dabei virtuelle Segmente auf Strava (z.B. Ironman Frankfurt, Frankfurt City Triathlon, Challenge Roth, Challenge Peguera, El Teide Anstieg, Sa Calobra Anstieg, …)
  • genauso kann man aber auch jede x-beliebige GPX-Datei mit Höhendaten als Basis für das Training nutzen und kann die Strecke auch auf der Kartendarstellung verfolgen/besser kennenlernen
  • lass Dich von unseren Videos und unserer Musik motivieren oder nutze die praktische Split-Screen-Funktion um nebenbei Netflix&Co zu streamen
  • lade deine Workouts direkt von deinem TrainingPeaks-Account und synchronisiere alle Ergebnisse mit Strava, TrainingPeaks und Garmin-Connect
  • ermittle Deine Fitness in einem der zahlreichen Leistungstests (FTP-, Leistungsprofil- und Ermüdungsprofil-Tests) (diese Tests sind alle auch ohne die untengenannte Jahreslizenz kostenlos möglich)
  • integrierter Workout-Builder mit dem man mit wenigen Klicks eine neue Einheit erstellen kann/eine vorhandene Einheit abändern kann und auch zusätzlich mit der zur Soll-Trittfrequenz passenden Musik hinterlegen kann
  • trainiere zu Zweit am gleichen Rechner oder verabrede dich mit deinen Freunden zur Online-Gruppen-Sessions (noch muss man eine parallele Videokonferenz selbst aufsetzen, die App steuert nur das synchronisierte Training, dies steht noch auf der Todo-Liste)
  • erhältlich für Windows/Android/MacOS/iOS
  • „Fernbedienungsapp“ für Android/iOS Smartphones verfügbar, damit man das Training am PC bequem vom Bike aus steuern kann
  • kompatibel mit den smarten Rollentrainern von Elite, Tacx, Wahoo, Saris/Cycleops und anderen Herstellern aber auch ohne smarte Rolle auf dem Spinning-Bike nutzbar
  • zusätzlich sind natürlich Herzfrequenz-, Leistungs-, Geschwindigkeits- und Trittfrequenz-Messer mit BLE Anbindung nutzbar (unter Windows und MacOS auch Herzfrequenzmesser mit ANT+)
  • alles für nur 15,99 EUR/Jahr (somit auch locker im Sommer nutzbar, wenn das Zwift&Co-Abo ruht) (trainiere den ersten Monat kostenlos: Code sun21)
blank
- Anzeige -


Werbepartner
Werbepartner
Unter dem Autor Werbepartner finden sich Advertorials unserer Partner, die hier ihrer Zielgruppe, die sich mit unserer überschneidet, die Vorzüge Ihrer Produkte und Dienstleistungen deutlich ausführlicher erklären können, als das mit einem Banner oder einer Printanzeige möglich wäre. tri-mag.de steht für die klare Abgrenzung von redaktionellem und werblichen Content und setzt hier seit vielen Jahren Standards im Special-Interest-Segment des Ausdauersports. Die Artikel werden in der Regel mit "Gesponsert" markiert und auch in Social Media als "Bezahlte Partnerschaft" o. ä. gekennzeichnet.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Boris Stein nach seinem Karriereende: “Die Entwicklung im Mittel- und Langdistanztriathlon ist nicht besonders gut”

Im Interview spricht Boris Stein nach seinem letzten Profirennen über sein Karriereende, seine Versäumnisse als Athlet und seine Zukunft abseits des Sports.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.

Der Ticker vom Wochenende: Weltweite Raceaction auf der Mittel- und Langdistanz

Auch im Dezember ist noch einiges los auf den Rennstrecken der Triathlonwelt. Hier kommen einige Ergebnisse des Wochenendes im Überblick.

6. Dezember

Der Nikolaus bringt der Gewinnerin oder dem Gewinner des sechsten Rätsels einen ganz besonderen Stiefel von Reboots.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Spektakulärer Extremtriathlon: Ben Hoffman gewinnt Patagonman

Weiter weg geht es kaum: Beim Patagonman haben sich Liebhaber der Extreme einer besonderen Herausforderung gestellt.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,373FansGefällt mir
52,532FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Petition zur Rettung des Ironman Hawaii in seiner Ursprungsform soll Druck...

0
Mit einer Unterschriftenaktion auf der Plattform change.org möchte Antoine Abu-Samra die Ironman-Weltmeisterschaft für alle Athleten auf Hawaii sichern.

9. Dezember

8. Dezember

Das Ziel steht

Adventskalender Türchen 7

7. Dezember