Sportbrille mit Sehstärke

Sportler, die eine Brille mit Sehstärke benötigen, gucken bei vielen Modellen in die Röhre. Der deutsche Hersteller Uvex hat sich des Problems angenommen und wir haben im Test einen Blick auf die Sportstyle 4000 RXd geworfen.

Von > | 6. Januar 2019 | Aus: EQUIPMENT

Foto >Silke Insel

Gute Sportbrillen mit Sehstärke sind rar. Davon können Brillenträger ein klagendes Lied singen. Wer auf Korrektionsscheiben angewiesen ist, muss häufig entweder bei der Funktion oder dem Style der Brille Abstriche machen. Die „Sportstyle 4000 RXd“ von Uvex gehört in dieser Hinsicht definitiv zu den positiven Ausnahmen.

Zur Wahl stehen im Angebot des deutschen Herstellers fünf Modelle und zahlreiche Scheibentechnologien vom Polarisationsfilter bis zum Blue Blocker. Was zu den persönlichen Bedürfnissen im Sport am besten passt, darüber berät ein lizensierter Optiker, denn die Uvex-Brille ist nur dort erhältlich. Unser Tester mit -6,0 Dioptrien entschied sich für die robuste 4000 und verspiegelte Scheiben mit einem Filter für kontrastreiches Sehen und extra Blendschutz. Das ist nützlich, wenn man nicht nur Triathlet, sondern auch Auto- und Skifahrer ist, denn die Technologien machen die Brille zu einem echten Allrounder.

Keine Schwächen im Langzeittest

Im sechsmonatigen Praxistest zeigte die Brille keinerlei Schwächen. Die Gläser halten beim Radfahren den Luftzug zuverlässig von den Augen fern und schützen vor Insekten oder aufgewirbelten Steinchen. Zudem gibt es Pluspunkte für den guten Sitz: Die Bügel halten die Sportstyle 4000 RXd angenehm aber sicher an ihrem Platz und auch der anpassbare Steg funktioniert tadellos. Druckstellen nach langem Gebrauch? Fehlanzeige.  

Unser Fazit: 399 Euro sind zwar eine Menge Geld, aber für sportliche Kontaktlinsenmuffel ist die Sportstyle 4000 RXd eine Investition, die sich lohnt.