- Anzeige -

Ironman-WM in St. George: Die Zwischenstände nach dem Schwimmen
Bækkegård und Laidlow führen Sechsergruppe in T1, Chura bei den Frauen mit großem Vorsprung

Das Schwimmen der Ironman-WM in St. George ist vorbei. Während bei den Frauen Haley Chura alleine mit einem großen Vorsprung aus dem Wasser kam, führt Daniel Bækkegård die Spitzengruppe der Männer aus dem Wasser.

Die Rennen der Ironman-Weltmeisterschaft in St. George sind gestartet. Sowohl die Männer als auch die Frauen haben die 3,8 Kilometer der Auftaktdisziplin im Neoprenanzug bereits hinter sich gebracht. Bei den Männern war es auf dem ersten Kilometer im Wasser insbesondere Braden Currie, der das Tempo an der Spitze hochhielt. Wenige Minuten später attackierte der schwimmstarke Däne Daniel Bækkegård, der sich nur für wenige Meter absetzen konnte und dann wieder gestellt wurde. Durch diese Attacke formierte sich allerdings eine sechsköpfige Spitzengruppe, bestehend aus Bækkegård, Sam Laidlow, Braden Currie, Florian Angert, Kyle Smith, Dennis Chevrot. Diese Spitzengruppe kam nach 47:29 Minuten zusammen aus dem Wasser und distanzierte den Rest des Feldes. David McNamee folgte an siebter Position mit 45 Sekunden Rückstand, Max Neumann kam als Achter mit einer Minute Rückstand in die erste Wechselzone. Die erste Verfolgergruppe wechselte mit 2:10 Minuten aufs Rad. In dieser Gruppe befanden sich unter anderem Kristian Blummenfelt, Patrik Nilsson, Ben Hoffman, Matt Hanson, Andreas Dreitz und Jan van Berkel. Die starken Radfahrer Sebastian Kienle, Sam Long, Cameron Wurf und Lionel Sanders kamen gemeinsam nach gut viereinhalb Minuten aus dem Wasser. Boris Stein bekam einen Rückstand von 10:49 Minuten aufgebrummt. Spannend wird, wie sich die Gruppendynamik auf dem Rad entwickelt und ob die starken Radfahrer die Spitze des Feldes im Laufe der 180 Radkilometer erreichen können.

- Anzeige -

Bei den Frauen sorgte die US-Amerikanerin Haley Chura sofort für Tempo und bestimmte die erste Disziplin. Die 36-Jährige stieg nach 50:29 Minuten als Erste aus dem Sand Hollow Reservoir. 1:56 Minuten dahinter folgte Fenella Langridge. Auf Rang drei kam Lisa Nordén 2:10 Minuten hinter Chura aus dem Wasser. Dahinter folgte mit einem Abstand von rund 4:15 Minuten eine siebenköpfige Gruppe um Daniela Ryf, Katrina Matthews und Anne Haug in die erste Wechselzone. Für die Titelverteidigerin eine gute Ausgangsposition für den weiteren Rennverlauf. Die zweite deutsche Athletin Laura Zimmermann lag nach dem Schwimmen (1:01:46 Stunden) auf Position 16.

Den nächsten Zwischenstand von der Ironman-WM gibt es auf tri-mag.de nach dem Radfahren der Männer und Frauen. Weitere Live-Infos gibt es auf unserem Social-Media-Kanälen.

- nichts verpassen -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.