Boris Stein gewinnt Ironman Kalmar

Mit einem Sieg beim Ironman Kalmar in 7:49:17 Stunden hat Boris Stein in Schweden das ersehnte Hawaii-Ticket gelöst.

Von > | 17. August 2019 | Aus: SZENE

Mit einer Fabelzeit von 7:49:17 Stunden feiert Boris Stein seinen Langdistanz-Comeback-Sieg beim Ironman Kalmar in Schweden.

Mit einer Fabelzeit von 7:49:17 Stunden feiert Boris Stein seinen Langdistanz-Comeback-Sieg beim Ironman Kalmar in Schweden.

Foto >Challenge

Boris Stein hat beim Ironman Kalmar einen überragenden Comeback-Sieg auf der Langdistanz gefeiert und sich als 19. deutscher Athlet den Hawaii-Slot für die Ironman-WM 2019 am 12. Oktober in Kailua-Kona gesichert. Nachdem der 34-Jährige sein letztes Rennen über die 226 Kilometer vor einem Jahr in Dänemark beim Ironman Copenhagen absolvierte und in der Zwischenzeit mehrfach und lang mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte, die 2018 ebenfalls für eine Hawaii-Absage sorgten, meldete sich Stein nun in Schweden eindrucksvoll zurück. Besonders beim Radfahren, Steins stärkster Disziplin, konnte der Deutsche einmal mehr beweisen, dass er zur Weltspitze gehört.

Schnellster Radsplit des Tages in 4:03 Stunden

Nachdem Stein als 25. nach 49:09 Minuten mit 5:16 Minuten Rückstand aus dem Wasser kam, legte er die 180 Kilometer auf dem Rad in sagenhaften 4:03:08 Stunden zurück – deutliche Tagesbestzeit. Beim Marathon kam der Franzose Denis Chevrot noch einmal bis auf knapp zwei Minuten an Stein heran, dieser ließ sich den Sieg aber nicht mehr nehmen. Mit einer Laufzeit von 2:53:37 Stunden kam Boris Stein nach 7:49:17 Stunden ins Ziel und fuhr damit seinen insgesamt dritten Ironman-Sieg ein. 1:45 Minuten hinter ihm erreichte Chevrot das Ziel. Komplettiert wurde das Podium durch den Dänen Mathias Petersen mit einer Gesamtzeit von 7:52:31 Stunden. Der Deutsche Markus Liebelt, der das Radfahren als Dritter beendete, landete am Ende nach 8:03:18 Stunden auf Rang acht. Der Ironman Kalmar wurde ohne ein Frauenrennen im Profifeld ausgetragen. 

Name

Land

Gesamt

3,8 km swim

180 km bike

42,195 km run

1

Boris Stein

GER

7:49:17

49:09

4:03:08

2:53:37

2

Denis Chevrot

FRA

7:51:02

45:38

4:17:35

2:44:06

3

Mathias Petersen

DEN

7:52:31

45:29

4:16:24

2:47:32

4

M. B. Olesen

DEN

7:53:04

49:07

4:14:30

2:45:34

5

Tomás Renc

CZE

7:54:07

45:35

4:17:53

2:46:50

8

Markus Liebelt

GER

8:03:18

48:45

4:09:49

3:00:02

14

Björn Laibacher

GER

8:24:26

50:18

4:25:03

3:03:16

Swipe me