Mittwoch, 29. Mai 2024

Chris Nikic mit „Laureus Award“ ausgezeichnet

Im November 2020 schrieb der Amerikaner Chris Nikic Sportgeschichte: Als erster Mensch mit Down-Syndrom finishte er in Florida einen Ironman, 16:46:09 Stunden benötigte der 21-Jährige für die 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer auf dem Rad und 42,2 Kilometer Laufen. Seine Geschichte ging um die Welt und berührte viele Menschen, die sich vom Beispiel des sympathischen Kämpfers inspiriert fühlten. Nun fiebert die weltweite Triathlon-Community dem Kona-Debüt von Chris Nikic entgegen.

„Einzigartiger emotionaler Moment“

Ein halbes Jahr später erhält Chris Nikic nun den „Laureus Sporting Moment Award“. Bei der öffentlichen Abstimmung fielen die meisten Stimmen auf den Amerikaner. Der Preis „würdigt einen einzigartigen, emotionalen Moment oder eine Geschichte, die die Herzen von Millionen berührt und Menschen weltweit inspiriert“.

- Anzeige -

Die diesjährige Preisverleihung der Laureus Awards fand aufgrund der andauernden Coronapandemie in einem digitalen Format statt. Die Awards erzählen inspirierende Geschichten von Menschen, die sich unermüdlich für den Kampf gegen die Pandemie eingesetzt haben, und heben Sportler hervor, die ihre einflussreiche Position nutzen, um einen Einfluss auf Themen und Konflikte über den Sport hinaus zu nehmen.

Sportler des Jahres: Zwei Tennisspieler und FC Bayern München

Die Laureus Awards gelten als die prestigeträchtigste Auszeichnung der Sportwelt, auch Jan Frodeno wurde schon mit einem solchen Preis bedacht. Chris Nikic befindet sich in diesem Jahr in illustrer Gesellschaft: Sportler des Jahres wurden die Tennisspieler Naomi Osaka und Rafael Nadal, Team des Jahres die Fußballer des FC Bayern München.

Laureus Awards
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin bei spomedis nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und immer öfter beim Laufen, denn inzwischen startet sie in einem Liga-Team im Triathlon.

Verwandte Artikel

Gesponsert: Mehr Speed mit der Hyperion Serie von Brooks

Egal ob du deine persönliche Bestzeit jagen oder das maximale Tempo erreichen möchtest – die Hyperion-Serie von Brooks Running bringt dich schneller ans Ziel!

Ironman Hamburg: Favoritinnen, Strecken, Liveübertragung

Mit dem Ironman Hamburg beginnt am kommenden Sonntag die Langdistanz-Saison in Deutschland. Wer sind die Topfavoritinnen, wie sind die Streckenverläufe und wo kann das Rennen live verfolgt werden?

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar