Machtwechsel im Hang-Loose-Style:
Roth übernimmt Hawaii

In den USA wurde am 3. November nicht nur ein neuer Präsident gewählt – auch lokal standen Wahlen an. Die Ironman-Insel Big Island hat einen neuen Bürgermeister.

Die USA haben gewählt – noch sind nicht alle Stimmen ausgezählt und die Welt wartet weiterhin gespannt auf ein Ergebnis, wer denn das Land in den nächsten vier Jahren anführen wird. Und wenn schon mal gewählt wird, dann gleich mehrfach: Auch für Senat und Repräsentantenhaus konnten viele US-Bürger abstimmen – und selbst auf lokaler Ebene wurde gewählt.

Roth neuer Mayor von Big Island

An diesem denkwürdigen 3. November 2020 wählten auch die Einwohner der Ironman-Insel Big Island einen neuen Mayor. Mit 48.895 oder 57 Prozent der Stimmen ging das Amt an den bisherigen Staatsanwalt des Hawaii Couty, Mitch Roth (56). 40 Prozent der Stimmen entfielen auf den bisher politisch nicht in Erscheinung getretenen Ikaika Marzo.

- Anzeige -

Wahlkampf im Hang-Loose-Style

Wie die Lokalzeitung “West Hawaii Today” berichtet, sei der Wahlkampf auf Big Island im Gegensatz zu dem ums Präsidentenamt äußerst friedlich verlaufen. “Roth lobte Marzo dafür, dass er den Tenor des Rennens positiv gehalten habe. Tatsächlich, so Roth, lud er Marzo zum Abendessen bei ihm zu Hause ein, wo sie ‘das Brot brachen’ und über die vielen Probleme sprachen, mit denen der Bezirk konfrontiert ist”, so die Zeitung. Diesen Modus wolle man auch nach der Wahl beibehalten: “Heute Abend ist erst der Anfang. Wir haben noch eine Menge Dinge zu tun. Wir müssen uns zusammensetzen und zusammenarbeiten”, so Roth.

“Reboot, recover, renew”

Big Island hat derzeit vor allem mit dem Einbruch des Tourismusgeschäfts durch die Corona-Krise zu kämpfen. Auch die Ironman-Weltmeisterschaft 2020 wurde zunächst vom Oktober in den Februar verlegt und später komplett abgesagt. Nächste Austragung ist der 9. Oktober 2021. Mitch Roth stellte seine Kampagne daher unter das Motto “reboot, recover, renew” (Neustart, Wiederherstellung, Erneuerung).

Der bisherige Mayor Harry Kim war zuletzt wegen seiner harten Lockdown-Politik in die Kritik geraten. Der 81-Jährige hatte sich nicht erneut zur Wahl gestellt.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen
3 Kommentare
  1. Tobias Kleemann

    Haha Frank, geile Headline!
    Wieviele (ich auch) wohl bei Roth erstmal was ganz anderes Gedacht haben….😆😆

  2. Georg

    Was für ein Name, mit man dann eine solche, jeden Triathleten aufweckende, zunächst ganz unpolitisch erscheinende Headline kreieren kann. So etwas mag ich. 🙂

  3. Beate

    Geniale Headline! Werde ab sofort frühs zuerst Eure website checken… Wach sein noch vor dem ersten Kaffee! 😉
    Sehr schön.

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.