Dienstag, 31. Januar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneSuper League kooperiert mit Malibu Triathlon

Super League kooperiert mit Malibu Triathlon

Der Malibu Triathlon ist ein prestigeträchtiges Rennen der Region rund 30 Kilometer westlich von Los Angeles (Kalifornien/USA). Zahlreiche Hollywood-Stars, unter anderem Zac Efron, Jennifer Lopez und Robin Williams, haben sich dort bereits am Dreikampf versucht – in einer eigenen “Celebrity Division”. Nun bekommt das Event Gesellschaft von den Stars der Triathlonszene. Die Super League investiert in den Malibu Triathlon und wird im kommenden Jahr ein Event dort ausrichten. Trotz dieser Verantwortlichkeit bleibe der Malibu Triathlon als solcher bestehen. Es werde weiterhin ein Rennen für Agegrouper geben und ein Großteil der Startgebühr komme einem Kinderkrankenhaus in Los Angeles zugute, heißt es in der Pressemitteilung der Super League Triathlon.

Beide Parteien profitieren

“Wir haben den Malibu Triathlon aufgrund seiner Geschichte über die Sprint- und Kurzdistanz sowie seines Potenzials für die Super League ausgewählt”, sagt Michael d’Hulst, Geschäftsführer der Super League.

- Anzeige -

Profitieren dürften beide Parteien von dieser Kooperation. Die Super League ist bekannt für kurzweilige Rennformate sowie eine attraktive mediale Berichterstattung an ebenso attraktiven Austragungsorten. Mit dieser Kombination soll an diesen Orten die Bekannt- und Beliebtheit des Triathlonsports gesteigert werden.

blank
Rich Cruse/ Malibu Triathlon Wie bei der Super League üblich, verspricht auch der Malibu Triathlon ein Rennen vor traumhafter Kulisse.

In diesem Jahr wurde der Malibu Triathlon Ende September ausschließlich in virtueller Form veranstaltet. Nähere Infos zum Event der Super League 2021 sollen bald folgen.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und freut sich auf die erste Langdistanz.
- Anzeige -

2 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Challenge Roth passt die Startgelder an: “Rundum-Sorglos-Paket” ist ab 2024 inklusive

Künftig kostet das Event im Frankenland 679 statt 599 Euro. Dafür kommt der Veranstalter den Athleten mit einem Upgrade entgegen.

“Ich habe ein bisschen Angst”: Sebastian Kienle startet beim Norseman

Bei seiner Abschiedstournee hat Sebastian Kienle sich hohe Ziele gesetzt. Er möchte den Norseman gewinnen.
00:48:28

Thorsten Schröder: Mahalo, Hawaii!

Thorsten Schröder hat im Oktober 2022 zum zweiten Mal den Ironman Hawaii gefinisht. In einer YouTube-Serie hat er seine Fans und Mitstreiter das ganze Jahr über mitgenommen auf die große Reise. Hier kommt der letzte Film.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Nochmal Neuseeland: Sebastian Kienle startet beim Ironman New Zealand

Er erfüllt sich Rennträume am anderen Ende der Welt: Sebastian Kienle gibt bekannt, dass er zwei Wochen nach der Challenge Wanaka den Ironman New Zealand bestreiten wird.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge