Montag, 20. Mai 2024

Der Ticker vom Wochenende: Weltcup-Sieg für Tertsch und Super League Triathlon in Malibu

Am vergangenen Wochenende war es verhältnismäßig ruhig im Rennkalender. Für die Profis ging es auf den kurzen Distanzen rund. Hier kommen die Ergebnisse im Überblick.

Lisa Tertsch gewinnt Weltcup in Marokko

Eine Woche nachdem sie sich beim Grand Final der World Triathlon Championship Series mit Platz vier für die Olympischen Spiele qualifiziert hatte, gewann Lisa Tertsch am vergangenen Sonntag das Weltcup-Rennen in Tangier, Marokko. Es war nach 2019 und 2022 ihr dritter Sieg im Weltcup. Für die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen) benötigte die Darmstädterin 58:46 Minuten und setzte sich vor der Spanierin Noelia Juan (58:58 Minuten) durch. Platz drei belegte Tilda Månsson aus Schweden (59:02 Minuten). Die weiteren deutschen Starterinnen Anabel Knoll und Marlene Gomez-Göggel belegten mit 1:00:29 Stunden und 1:01:24 Stunden die Plätze 19 und 27.

- Anzeige -

Bei den Männern war niemand schneller als der Franzose Pierre Le Corre. Er erreichte die Ziellinie nach 53:55 Minuten, gefolgt von David Cantero Del Campo aus Spanien (54:08 Minuten). Der Norweger Vetle Bergsvik Thorn komplettierte das Podium nach 54:18 Minuten. Jonas Schomburg wurde nach 54:54 Minuten 15., die weiteren Deutschen Jannik Schaufler und Chris Ziehmer beendeten das Rennen nicht.

Hier findet ihr alle Ergebnisse.

Siege für Wilde und Beaugrand bei der Super League in Malibu

Es waren keine einfachen Bedingungen bei Super League Triathlon in Malibu, Kalifornien. Unruhiger Wellengang sowie eine technische Radstrecke verlangten den Athletinnen und Athleten einiges ab.

Bei den Männern war es der Neuseeländer Hayden Wilde, der sich im Eliminator-Format beim abschließenden Lauf absetzen konnte und den Mitfavoriten Léo Bergère aus Frankreich auf Platz zwei verwies. Der Australier Matt Hauser wurde Dritter, Kristian Blummenfelt aus Norwegen kam als Siebter ins Ziel. Hayden Wilde liegt nach dem Ergebnis in Malibu auf Platz drei der diesjährigen Serie.

Im Rennen der Frauen lief die Französin Cassandre Beaugrand zu ihrem ersten Sieg der Serie 2023. Sie sorgte wie so oft beim Laufen für die Entscheidung und erreichte das Ziel acht Sekunden vor ihrer Landsfrau Emma Lombardi. Die Luxemburgerin Jeanne Lehair wurde Dritte, Beth Potter (GBR) und Katie Zaferes (USA) komplettierten die Top 5. Am 21. Oktober entscheidet sich in Neom, Saudi-Arabien, wer die diesjährige Super League Triathlon Championship Series gewinnt.

Zu den Ergebnissen.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Der Ticker vom Wochenende: Auftakt Rhein-Neckar-Cup, Premiere der Challenge Cesenatico und Europacup

Gleich zwei Premieren gab es am vergangenen Wochenende zu feiern. Der Triathlon-Cup Rhein-Neckar ging an einem neuen Austragungsort in die nächste Runde und in Italien ging erstmals die Challenge Cesenatico über die Bühne.

Der Ticker vom Wochenende: Lisa Tertsch siegt in Portugal, Krankheit in Hongkong

Auf der Kurz- und Mitteldistanz ging es am Wochenende hoch her. Mit einer starken Leistung trumpfe Lisa Tertsch in Portugal auf, während es für weitere deutsche Athleten Lasse Nygaard Priester und Henry Graf nicht rund lief. Beim Ironman 70.3 Geelong gab es einen einheimischen Sieg.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar