- Anzeige -

Schnell und sicher
Das perfekte Set-up für den Ironman Hamburg

So geht es auf die Rennstrecke: Chefredakteur Nils Flieshardt präsentiert im Video seine Rennmaschine, mit der er die zweite Disziplin beim Ironman Hamburg in Angriff nehmen wird.

Am kommenden Sonntag wird es für triathlon-Chefredakteur Nils Flieshardt ernst. Nach monatelanger Vorbereitung absolviert er beim Ironman Hamburg seine insgesamt zweite Langdistanz. Vor seinem Start verrät er, welche kleineren und größeren Tipps und Tricks ihm dabei bei der zweiten Disziplin helfen. Im Video präsentiert er seine Rennmaschine für den großen Tag, ein Scott Plasma, vom Lenker- bis zum Felgenband.

- Anzeige -

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- nichts verpassen -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen
6 Kommentare
  1. Gert Roschmann

    Alles Gute für’s Rennen, Nils. Ich hoffe, dass du deine Schläuche nicht brauchst!

  2. Stephan Linde

    Wenn es trocken ist, bitte noch das PTFE vom Marcus Baranski auf die Kette……richtig heißes Schnellfahrzeug

    1. Thomas Kricheldorf

      Mehr kann man am Rad kaum vorbereiten. Sauber! Viel Erfolg am Sonntag!

  3. Beate Richter

    Meine Daumen sind gedrückt! Wünsche alles Gute, viel Spaß und Erfolg! Denk dran: Einfach machen. 👍

  4. Karsten

    Fantastisch

  5. marcus.rueben@gmail.com

    Ich drücke dir als Allrounder fest die Daumen! Ich glaube fest daran, dass man das so schaffen kann, dauert einfach nur ggf. etwas länger 😉

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.