Einstieg ins Wettkampfjahr: Die Frühjahrsklassiker des Triathlons

Es ist zwar erst Ende März, dennoch haben bereits einige Rennen stattgefunden. Aber gibt es so etwas wie die Frühjahrsklassiker auch im Triathlon? Wir stellen traditionsreiche Veranstaltungen vor.

SEAN BEALE

Im Radsport finden sie traditionell im März und April statt: die Frühjahrsklassiker wie Paris-Roubaix, Mailand-Sanremo oder Lüttich-Bastogne-Lüttich. Auch im Triathlon finden die ersten Rennen der Saison in diesem Zeitraum statt, meist jedoch in wärmeren Gefilden. Wir schauen uns die größten Rennen zum Jahreseinstieg an.

- Anzeige -

Challenge Wanaka

Seit 2007 findet die Challenge Wanaka auf der Südinsel Neuseelands statt und ist besonders für ihr atemberaubendes Panorama bekannt. Bis 2017 wurde das Rennen als Langdistanz ausgetragen, seit 2018 als Mitteldistanz. Durch den traditionellen Termin Ende Februar stellt die Challenge Wanaka für viele Athleten den perfekten Saisoneinstieg dar, so auch aus Sebastian Kienles Abschiedstournee im vergangenen Jahr.

Ironman Neuseeland

Auf ganze 25 Austragungen kann der Ironman Neuseeland zurückblicken. Cameron Brown gewann das Rennen, das in Taupō stattfindet, ganze zwölfmal. Einziger deutscher Sieger ist Thomas Hellriegel, er gewann die Langdistanz im Jahr 2000. Renntermin ist das erste Märzwochenende. So stellt der Ironman Neuseeland alljährlich die erste Langdistanz des amerikanischen Unternehmens dar.

Ironman 70.3 Oceanside

Die Mitteldistanz an der Küste Kaliforniens überzeugte in den vergangenen Jahren durch stets starke Starterfelder. Zehnjähriges Jubiläum feiert das Rennen in diesem Jahr. Sieger aus Deutschland sind unter anderem Jan Frodeno (dreimal) und Anne Haug (einmal). Im Jahr 2018 gewannen beide das Rennen – nur ein Jahr vor ihren Siegen auf Hawaii. Auch in diesem Jahr ist das Rennen wieder mit Stars besetzt, darunter: Patrick Lange, Taylor Knibb, Sam Long, Lionel Sanders, Paula Findlay und Emma Pallant-Browne.

Challenge Gran Canaria

Die Challenge Gran Canaria ist zwar noch nicht allzu lang im Rennkalender vertreten, aber bietet sich mit ihrem Termin besonders für europäische Athleten als geeigneter Saisoneinstieg an. So etwa für Sam Laidlow, der hier im vergangenen Jahr den Sieg holte, genau wie Anne Haug. Mika Noodt gewann auf der Insel im Jahr 2022, Jan Frodeno im Jahr zuvor.

Ironman Texas

Die zweite große Langdistanz des Kalenderjahres findet beim Ironman Texas in der Gemeinde The Woodlands statt. In diesem Jahr stellt dieser das erste Rennen der neuen Ironman Pro Series über die 226 Kilometer dar. Unter anderem Patrick Lange wird hier Ende April um den Sieg kämpfen.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Jan Luca Grüneberg
Jan Luca Grüneberg
Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln ist Jan Luca Grüneberg seit 2022 bei spomedis und wurde dort zum Redakteur ausgebildet. Wenn er gerade mal nicht trainiert, hört oder produziert er wahrscheinlich Musik.

Verwandte Artikel

Von Wellington und Frodeno zu Blummenfelt und Haug: Die jüngsten Entwicklungen der schnellsten Zeiten auf der Langdistanz

Rekorde sind da, um gebrochen zu werden. Auf der Langdistanz verlief die Entwicklung der schnellsten Zeiten teils schleppend, zuletzt ging es jedoch Schlag auf Schlag. Eine Übersicht.

Nichts geht mehr: Was bei einem Hitzschlag zu tun ist

Unerbittliche Hitze, fehlender Schatten, Flüssigkeitsmangel – und schon zieht der Körper die Notbremse. Szenen von torkelnden oder am Streckenrand liegenden Triathleten sind durchaus präsent. Nicht selten ist ein Hitzschlag schuld. Das sind die Symptome und so reagierst du richtig.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar