Donnerstag, 9. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneIronman Hawaii 2019 erstmals mit elf Startgruppen

Ironman Hawaii 2019 erstmals mit elf Startgruppen

Es ist eines der ikonischen Bilder im modernen Sport: der Massenstart des Ironman Hawaii, wenn 1.500 Männer den Pazifik zum Brodeln bringen. So war es in den vergangenen Jahren: Nach den kleinen Startgruppen der Profi-Männer und Frauen gingen mit einem halbstündigen Abstand zunächst die rund 1.500 Agegroup-Männer ins Rennen, danach das kleinere Startfeld aller Agegroup-Frauen.

Elf Startgruppen innerhalb von einer guten Stunde

Damit ist ab diesem Jahr Schluss: Bei der nächsten Auflage der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii am 12. Oktober wird das Gesamtfeld auf elf Startgruppen aufgeteilt. Den Auftakt machen weiterhin die Profi-Männer um 6:25 Uhr, die Profi-Frauen gehen fünf Minuten später auf die 3,86 Kilometer lange Schwimmstrecke. Danach geht es im 5-Minuten-Takt weiter, bis um 7:30 Uhr alle rund 2.500 Athleten auf der Strecke sind.

Reaktion auf zunehmende Leistungsdichte

- Anzeige -

Die Änderung des Startprotokolls ist laut einer Ironman-Mitteilung eine Reaktion auf die zunehmende Leistungsdichte des Teilnehmerfeldes. Diese hatte in den vergangenen Jahren zu immer größeren Pulks auf der Radstrecke geführt. Ironman wolle mit der Änderung ein “sicheres und faires Weltklasse-Sporterlebnis bieten”, wird Renndirektorin Diana Bertsch zitiert.

Radpulk beim Ironman Hawaii 2018
Frank Wechsel / spomedis Ein Radpulk auf dem Queen Kaahumanu Highway beim Ironman Hawaii 2018

Die Limits für die einzelnen Disziplinen (2:20 Stunden für das Schwimmen, 10:30 Stunden für Schwimmen und Radfahren und 17 Stunden für die gesamten 226 Kilometer) behielten weiterhin für jeden Athleten Gültigkeit. Ob im Zuge der Entzerrung des Starterfeldes langfristig auch mehr Teilnehmer zum Rennen zugelassen werden sollen, dazu äußert sich Ironman in der Pressemitteilung nicht.

Die neuen Startzeiten des Ironman Hawaii im Überblick

StartzeitStartgruppe
6:25Profi-Männer
6:30Profi-Frauen
6:35Athleten mit Handicap
6:55M18-39
7:00M40-44
7:05M45-49
7:10M50+
7:15F18-39
7:20F40-54
7:25F55+
7:30Teilnehmer aus dem Legacy-Programm
Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Das Starterfeld der Männer: Topstars bei der Challenge Roth

Das Warten hat ein Ende: Das Männer-Starterfeld der Challenge Roth 2023 ist veröffentlicht und wir stellen die Topfavoriten vor. Das Frauen-Feld folgt am Donnerstag.

Die fünf größten Lauf-Irrtümer

Alle Disziplinen im Triathlon haben ihre Mythen und neunmalklugen Sprüche. Sie sind zwar weit verbreitet, entsprechen allerdings meistens nicht der Wahrheit. Wir stellen fünf klassische Laufirrtümer vor und erklären, wieso man diesen „Weisheiten“ keinen Glauben schenken sollte.

Road to Römer: Neuer Monat, neue Werte

Es wird ernst: Nicht nur das Training zieht so langsam an, die Umfänge werden länger und die Intensitäten steigen. Für Anna geht es zur ersten Triathlon-Leistungsdiagnostik, bei der nicht alle Ergebnisse so ausfallen, wie gewünscht.

Der Ticker vom Wochenende: Debütantensieg in Australien und alternative Formate

Am Wochenende gab es Triathlon in klassischer und abgewandelter Form. Hier kommen einige Ergebnisse im Überblick.

Carbon & Laktat: Kienle auf dem Weg nach Norwegen! Iden auf dem Weg zum GOAT?

Vom Start Kienles beim Norseman über die eigenen Ziele in der kommenden Saison bis zu Gustav Iden, der die GOAT-Frage noch nicht richtig beantworten möchte, Nils Flieshardt und Lars Wichert freuen sich gemeinsam auf die anstehende Saison.

Inklusion und Schuhvorgaben: Ironman modifiziert Athletenklassen und aktualisiert Wettkampfregeln

Beim weltweit größten Triathlonveranstalter gehen künftig fünf Wertungsklassen an den Start. Die Vorgaben für Laufschuhe sind ebenfalls konkretisiert worden. Dabei orientiert sich Ironman am Weltverband World Triathlon.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Ironman Legacy Program: Bedingungen für 2024 erschwert

2
Die treuesten und engagiertesten Agegrouper können sich seit 2012 mit dem Legacy Program den Traum vom Start bei einer Ironman-WM auf Hawaii erfüllen. Für 2024 hat Ironman nun die Anforderungen für Bewerber erschwert. Der Grund ist der jährliche Wechsel von Frauen- und Männer-WM auf Big Island.