Mittwoch, 29. Mai 2024

Ironman kündigt virtuelle Meisterschafts-Serie an

Acht Rennen hat es bisher auf der virtuellen Plattform von Ironman gegeben, mit dem zehnten Rennen geht das Format nun in Serie. Das kündigte Ironman-CEO Andrew Messick am Donnerstag an. Bei der „Ironman VR Championship Series“ wird man sich in virtuellen Wettkämpfen auch für die echte Ironman-70.3-WM 2020 in Taupo (Neuseeland) qualifizieren können, für die ein neuer Termin im ersten Quartal 2021 avisiert wird.

Serienstart am ersten Juniwochenende

Mit dem Ironman VR Nr. 10 am ersten Juniwochenende startet die erste Ironman VR Championship Series. Sie besteht aus drei Rennen über die Kurzdistanz (Ironman 5i50) und einer Mitteldistanz (Ironman 70.3). Für die Serienwertung werden die drei besten Resultate gewertet, wobei die Mitteldistanz höher gewichtet wird.

- Anzeige -

Rennteilnahme als Qualifikation

Teilnahmeberechtigt an der Serie sind alle Athleten, die bereits an einem Ironman-, Ironman-70.3- oder Ironman-VR-Rennen teilgenommen haben. Eine kurzfristige Qualifikation am kommenden Wochenende oder sogar in Ironman VR 10 (dann für die Rennen 11, 12 und 13) ist noch möglich. Mit dieser Maßnahme will Ironman einen langfristigen Vergleich der Leistungen für mehr Authentizität der eingebrachten Rennergebnissen erzielen. „Wir wollen damit eine Art digitalen biologischen Athletenpass erstellen“, so Messick.

Die 1. Ironman VR Championship Series

RennenDatumFormatLaufenRadfahrenLaufen
VR 105.-7. Juni 2020Ironman 5i503 km40 km10 km
VR 1112.-14. Juni 2020Ironman 5i503 km40 km10 km
VR 1219.-21. Juni 2020Ironman 70.35 km90 km21 km
VR 1326.-28. Juni 2020Ironman 5i503 km40 km10 km

Auch gelten besondere Regeln für das Absolvieren der Disziplinen: In einem 54-Stunden-Gesamtfenster müssen alle drei Wettkampfteile innerhalb von 12 Stunden absolviert werden, und zwar in der Reihenfolge Laufen, Radfahren und Laufen. Die Laufeinheiten sind outdoor zu absolvieren, die Radeinheiten auf der virtuellen Rennplattform Rouvy, mit der Ironman seit drei Monaten eine Partnerschaft pflegt. Einen späteren Wechsel in das Triathlonformat Schwimmen, Radfahren, Laufen schloss Messick nicht aus – wenn es die Bedingungen denn ermöglichen.

Ironman-70.3-WM 2020 im ersten Quartal 2021?

Innerhalb der Serie werden auch 100 Qualifikationsslots für die Ironman-70.3-WM 2020 ausgeschrieben, die ursprünglich am letzten Novemberwochenende in Taupo (Neuseeland) ausgetragen werden sollte. Die Slots aus den virtuellen Rennen sollen nach dem üblichen Schema auf die Altersklassen verteilt werden. Für die WM avisiere man derzeit einen neuen Renntermin im ersten Quartal 2021, so Messick. Die eigentliche 2021er-Ausgabe der Ironman 70.3 World Championship ist für den 17. und 18. September in Utah und damit nur drei Wochen vor der Ironman-WM 2021 geplant.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.

Verwandte Artikel

Saisonplanung: Warum Ironman-70.3-Weltmeister Rico Bogen auf den Hawaii-Start verzichtet

Bei den Ironman-70.3-Weltmeisterschaften von Lahti 2023 stürmte Rico Bogen mit einem beeindruckenden Lauf zum Weltmeistertitel – und zur Qualifikation für die Ironman-WM auf Hawaii. Doch der Leipziger verzichtet in diesem Jahr (noch) auf den Konastart.

Der Ticker vom Wochenende: Sportliches Jahresende in Neuseeland und Ecuador

Es kehrt Ruhe ein in der Triathlonszene. Am Wochenende haben die letzten Profirennen des Jahres stattgefunden.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar