Samstag, 28. Januar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneIronman Hawaii soll wie geplant am 10. Oktober stattfinden

Ironman Hawaii soll wie geplant am 10. Oktober stattfinden

Ironman hat für die Hawaii-Qualifikation in diesem Jahr Änderungen bekanntgegeben. Der Rennveranstalter reagiert damit auf die zahlreichen Verschiebungen im Ironman-Kalender durch die Corona-Pandemie. Am Datum der Weltmeisterschaft wird aber nicht gerüttelt: Diese soll wie geplant am 10. Oktober 2020 in Kailua-Kona über die Bühne gehen.

Quali bis 30. August möglich

Das Zeitfenster für die Slot-Vergabe 2020 bleibt nun eine Woche länger geöffnet als ursprünglich geplant und schließt erst am 30. August. Dadurch rutschen drei zusätzliche Rennen – Vichy (Frankreich), Astana (Kasachstan) und Penticton (Kanada) – in die diesjährige Quali-Runde. Bei jedem dieser Events werden 60 Startplätze für die WM 2020 vergeben, teilte Ironman am Donnerstag mit. Zusätzlich zählen die Veranstaltungen weiterhin für die Qualifikation 2021.

- Anzeige -

Bereits verschobene Ironman-Rennen verbleiben in der Qualifikationssaison zur WM 2020, sofern sie vor oder am 30. August ausgetragen werden. Alle späteren Veranstaltungen fließen in die Qualifikation zur WM 2021 ein.

Legacy-Athleten rücken auf

Neben der Slotvergabe wurde das Legacy-Programm für 2020 angepasst. Es soll nun jeder auf der Warteliste stehende Legacy-Athlet einen Startplatz für dieses Jahr erhalten.

Peter Jacob
Peter Jacob
Abitur, Studium der Sportwissenschaft und Volontariat bei dpa änderten nichts daran, dass Peter eines blieb: Ausdauersportler mit Leidenschaft. Auch wenn der Hamburger heute öfter die Laufschuhe schnürt, sind die Stärken des ehemaligen Leistungsschwimmers klar verteilt. Man munkelt, die Sportart Swimrun sei nur für ihn erfunden worden.
- Anzeige -

1 Kommentar

  1. Wie soll das denn dann genau ablaufen z.b. in Vichy – Kann man dann wählen ob man den slot 2020 will oder 2021 oder bekommt man den Slot dann für 2020 & 2021? Wisst ihr da mehr?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Louis Delahaije tritt zurück: Thomas Moeller neuer Chef-Bundestrainer der DTU

Der Niederländer stellt sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung, bleibt dem Verband aber erhalten. Moeller will positive Entwicklung mit Blick auf Olympia 2024 fortführen.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Nochmal Neuseeland: Sebastian Kienle startet beim Ironman New Zealand

Er erfüllt sich Rennträume am anderen Ende der Welt: Sebastian Kienle gibt bekannt, dass er zwei Wochen nach der Challenge Wanaka den Ironman New Zealand bestreiten wird.

Premiere in der Praxis: RaceRanger soll erstmalig im Wettkampf getestet werden

Der Drafting-Sensor "RaceRanger" wird nach dem Launch vor mehr als einem Jahr am kommenden Wochenende erstmals beim Tauranga Half Triathlon in der Praxis getestet.

Gala in Nizza: Das sind die ersten Sieger der Global Triathlon Awards

Dame Flora Duffy und Gustav Iden sind die beste Triathletin und der beste Triathlet des Jahres 2022. Der Juryentscheid wurde am Freitagabend auf einer Gala in Nizza verkündet. Hier sind die weiteren Sieger.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge