- Anzeige -

Vernetzte Technik
Mehrjährige Partnerschaft zwischen Ironman und Wahoo

Zwei der größten Unternehmen im Triathlon machen ab sofort gemeinsame Sache. Die Partnerschaft zwischen Ironman und Wahoo ist langfristig ausgerichtet.

Frank Wechsel / spomedis

Mit Ironman und Wahoo arbeiten zwei der größten Player im Ausdauersport von nun an zusammen. Wahoo wird damit der offizielle technische Partner für sämtliche Ironman-Rennen sowie die Lauf- und Radsportevents des Veranstalters.

- Anzeige -

“Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Wahoo, um unseren Athleten Zugang zu einem erstklassigen und in viele Richtungen vernetzten Trainings-Ökosystem zu verschaffen”, wird Matt Wikstrom, der Verantwortliche für Partnerschaften der Ironman-Gruppe, in einer aktuellen Pressemitteilung zitiert. Wahoo sei die einzige Marke, die Athleten das Training drinnen und draußen ermögliche, ohne äußere Bedingungen berücksichtigen zu müssen. “Wir hoffen, dass diese Partnerschaft zusammen mit unseren vernetzten Fitnessangeboten mehr Athleten helfen wird, ihre besten Ergebnisse bei unseren Rennen zu erzielen”, so Wikstrom.

Wahoo will derweil das Training der teilnehmenden Athletinnen und Athleten optimieren und setzt dabei auf sein vernetztes Angebot diverser technischer Gadgets vom Rollentrainer bis zur Multisportuhr. Mit Jan Frodeno und Lucy Charles-Barclay hat das US-Unternehmen bereits zwei Topathleten an Bord, die auf das technische Portfolio zurückgreifen. Welche Vorteile sich aus der Partnerschaft zwischen Ironman und Wahoo für Agegrouper ergeben sollen, haben die Parteien bisher nicht bekanntgegeben.

- nichts verpassen -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.