Donnerstag, 9. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneRyf dominiert in Vorarlberg, Brownlee-Sieg in Irland

Ryf dominiert in Vorarlberg, Brownlee-Sieg in Irland

Matt Hanson und Jackie Hering gewinnen Ironman 70.3 Traverse City

Die US-Amerikaner dominierten beim Ironman 70.3 Traverse City in Michigan. Bei den Profi-Männern siegte Matt Hanson vor den Kanadiern Taylor Reid und Stephen Kilshaw. Der Kampf um Platz eins verlief denkbar knapp: Hanson war nach 3:50:33 Stunden im Ziel, Reid nur zwölf Sekunden später nach 3:50:45 Stunden. Kilshaw benötigte 3:52:22 Stunden. Bei den Frauen entschied Jackie Hering (USA) das Rennen für sich und gewann in 4:15:18 Stunden. Die Plätze zwei und drei gingen an ihre Landsfrauen Linsey Corbin (4:21:07 Stunden) und Alissa Doehla (4:23:55 Stunden).

Sieg für Frederic Funk bei olympischer Distanz in Viernheim

Beim Triathlon im hessischen Viernheim gewann Frederic Funk auf der olympischen Distanz in 1:50:57 Stunden. Damit hatte er genau eine Minute Vorsprung auf den Zweitplatzierten Nicolas Mann. Dritter wurde Julian Erhardt (1:52:47 Stunden). Im Frauenrennen ging der Sieg mit einer Zeit von 2:06:21 Stunden an Lena Gottwald. Karoline Brüstle wurde Zweite (2:07:01 Stunden), Lina Völker komplettierte das Podium (2:11:53 Stunden).

Ryf siegt mit neuem Streckenrekord

- Anzeige -

Die Schweizerin Daniela Ryf und der Österreicher Thomas Steger haben die diesjährige Auflage des Trans-Vorarlberg-Triathlon gewonnen. Ryf stellte über die 1,2 km Schwimmen, 93 km Radfahren und 12 km Laufen einen neuen Streckenrekord auf. Sie gewann in 4:01:47 Stunden mit fast 16 Minuten Vorsprung vor Annah Watkinson aus Südafrika und Nina Derron (Schweiz). Thomas Steger sicherte sich seinen vierten Sieg in Lech am Arlberg und gewann in 3:41:59 Stunden vor dem Südafrikaner Matt Trautman (3:47:19 Stunden) und dem Schweizer Ruedi Wild (3:48:24 Stunden). Erstmals wurde dieses Jahr beim Trans Vorarlberg auch die österreichische Staatsmeisterschaft auf der Mitteldistanz ausgetragen. Österreichische Staatsmeister wurden Thomas Steger und Sylvia Gehnböck, die als sechste Athletin ins Ziel kam.

Brownlee gewinnt den Ironman 70.3 Dun Laoghaire

Alistair Brownlee konnte seine Generalprobe vor der Ironman-70.3-WM im französischen Nizza mit einem deutlichen Vorsprung gewinnen. Vom Schwimmstart an setzte sich Brownlee an die Spitze des Feldes und gab die Führung bis ins Ziel nicht wieder ab. Er gewann in 4:00:34 Stunden vor seinem Landsmann Elliot Smales (4:10:58 Stunden). Komplettiert wurde das Podium durch Adam Bowden, der nach 4:13:47 Stunden ins Ziel kam. Auch bei den Frauen ging der Sieg an eine Britin. Nikki Bartlett konnte sich mit einem schnellen Halbmarathon und der schnellsten Laufzeit der Profi-Frauen den Sieg in 4:46:44 Stunden sichern. Zweite wurde Lucy Hall in 4:54:26 Stunden. Die Amerikanerin Lisa Roberts kam auf den dritten Platz (4:55:12 Stunden).

Redaktion triathlon
Redaktion triathlonhttps://tri-mag.de
Die Redaktion der Zeitschrift triathlon und von tri-mag.de sitzt in Deutschlands Triathlonhauptstadt Hamburg im Stadtteil Altona. Das rund zehnköpfige Journalistenteam liebt und lebt den Austausch, die täglichen Diskussionen und den Triathlonsport sowieso. So sind beispielsweise die mittäglichen Lauftreffs legendär. Kaum ein Strava-Segment zwischen Alster und Elbe, bei dem sich nicht der eine oder andere spomedis-Mitarbeiter in den Top Ten findet ...
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Das Starterfeld der Männer: Topstars bei der Challenge Roth

Das Warten hat ein Ende: Das Männer-Starterfeld der Challenge Roth 2023 ist veröffentlicht und wir stellen die Topfavoriten vor. Das Frauen-Feld folgt am Donnerstag.

Die fünf größten Lauf-Irrtümer

Alle Disziplinen im Triathlon haben ihre Mythen und neunmalklugen Sprüche. Sie sind zwar weit verbreitet, entsprechen allerdings meistens nicht der Wahrheit. Wir stellen fünf klassische Laufirrtümer vor und erklären, wieso man diesen „Weisheiten“ keinen Glauben schenken sollte.

Road to Römer: Neuer Monat, neue Werte

Es wird ernst: Nicht nur das Training zieht so langsam an, die Umfänge werden länger und die Intensitäten steigen. Für Anna geht es zur ersten Triathlon-Leistungsdiagnostik, bei der nicht alle Ergebnisse so ausfallen, wie gewünscht.

Der Ticker vom Wochenende: Debütantensieg in Australien und alternative Formate

Am Wochenende gab es Triathlon in klassischer und abgewandelter Form. Hier kommen einige Ergebnisse im Überblick.

Carbon & Laktat: Kienle auf dem Weg nach Norwegen! Iden auf dem Weg zum GOAT?

Vom Start Kienles beim Norseman über die eigenen Ziele in der kommenden Saison bis zu Gustav Iden, der die GOAT-Frage noch nicht richtig beantworten möchte, Nils Flieshardt und Lars Wichert freuen sich gemeinsam auf die anstehende Saison.

Inklusion und Schuhvorgaben: Ironman modifiziert Athletenklassen und aktualisiert Wettkampfregeln

Beim weltweit größten Triathlonveranstalter gehen künftig fünf Wertungsklassen an den Start. Die Vorgaben für Laufschuhe sind ebenfalls konkretisiert worden. Dabei orientiert sich Ironman am Weltverband World Triathlon.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Ironman Legacy Program: Bedingungen für 2024 erschwert

2
Die treuesten und engagiertesten Agegrouper können sich seit 2012 mit dem Legacy Program den Traum vom Start bei einer Ironman-WM auf Hawaii erfüllen. Für 2024 hat Ironman nun die Anforderungen für Bewerber erschwert. Der Grund ist der jährliche Wechsel von Frauen- und Männer-WM auf Big Island.