Montag, 5. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneSaison der Triathlon-Bundesliga endet mit einem Höhepunkt

Saison der Triathlon-Bundesliga endet mit einem Höhepunkt

Zum Saisonende startet die 1. Triathlon-Bundesliga noch einmal richtig durch. Die Corona-Pandemie hatte auch die Eliteklasse in der Saison 2020 ausgebremst und dafür gesorgt, dass aufgrund der Einschränkungen kein regulärer Ligabetrieb mit Mannschaftswertung möglich war. Die Rennen in Düsseldorf, Münster, Tübingen und Nürnberg mussten abgesagt werden. Trotzdem hat sich ein Teil der Teams alternativ an zwei Terminen miteinander gemessen. Nach einem virtuellen Radrennen zum Auftakt am 28. Juni und einem dezentralen Swim & Run am 26. Juli steht am Samstag in Saarbrücken nun der Saisonhöhepunkt an: Das Abschlussrennen findet wie geplant als realer Triathlon statt – wenn auch mit einem veränderten Format.

Verkürzte Sprintdistanz

Der dritte und letzte Wettkampf der Saison wird nicht im Rahmen des City-Triathlons absolviert, der abgesagt wurde. Stattdessen treten alle 31 Mannschaften (16 Männer- und 15 Frauenteams) am Alternativrennort auf dem Gelände der Hermann-Neuberger-Sportschule über eine verkürzte Sprintdistanz (650 Meter Schwimmen, 14 Kilometer Radfahren, 4,2 Kilometer Laufen) gegeneinander an.

Keine Massenstarts, stattdessen Einzelrennen

- Anzeige -

Das neue Format ist an die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln angepasst, so fallen die Massenstarts weg, stattdessen finden bei den Frauen vier und bei den Männern fünf Läufe mit jeweils einem Athleten pro Team statt. Für die Mannschaftswertung werden am Ende die Platzziffern der besten drei Athletinnen beziehungsweise vier Athleten eines Teams zusammengerechnet. Die Mannschaft mit der niedrigsten Platzziffer holt sich den Tagessieg.

Buschhütten geht als Favorit ins Rennen

Der erste Lauf der Frauen startet um 9 Uhr, die Männer greifen ab 12 Uhr ins Geschehen ein. Der fünfte und abschließende Lauf ist für 15 Uhr angesetzt. Als Favoriten gehen die beiden Mannschaften des Serienmeisters EJOT Team TV Buschhütten in das Rennen. “Mein hoher Respekt vor der Arbeit der Verantwortlichen der Triathlon-Bundesliga und der DTU und dem persönlichen Einsatz. Ich denke alle arbeiten daran, dass in Saarbrücken doch noch so etwas wie Bundesliga-Feeling aufkommt. Besonders für die Sportler. Dafür muss man dankbar sein”, sagt Rainer Jung, Sportdirektor des Team Buschhütten.

Keine Zuschauer zugelassen

Zuschauer sind bei der Veranstaltung nicht zugelassen. Der Saisonabschluss wird derweil ab 8.45 Uhr im Livestream auf triathlonbundesliga.de übertragen und von Hartwig Thöne und Daniel Unger, DTU-Bundesstützpunkttrainer in Saarbrücken und Weltmeister von 2007, kommentiert.

Bengt Lüdke
Bengt Lüdke
Bengt-Jendrik Lüdke ist Redakteur bei triathlon. Der Sportwissenschaftler volontierte nach seinem Studium bei einem der größten Verlage in Norddeutschland und arbeitete dort vor seinem Wechsel zu spomedis elf Jahre im Sportressort. In seiner Freizeit trifft man ihn in Laufschuhen an der Alster, auf dem Rad an der Elbe – oder sogar manchmal im Schwimmbecken.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Findet die Ironman-Weltmeisterschaft der Männer 2023 in Nizza statt?

Die Ironman-Weltmeisterschaft 2023 könnte erstmals an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Das berichten verschiedene Medien am Dienstagabend mit Bezug auf nicht genannte, aber den Autoren angeblich bekannte Quellen. Die Informationen decken sich in größten Teilen mit unserem Wissensstand.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.
00:26:54

Andrew Messick im Gespräch: Die Vergangenheit und Zukunft des Ironman Hawaii

Die Nachrichten dieser Woche haben große Teile der Triathlonwelt schockiert: Die Ironman-WM wird ab 2023 an zwei verschiedenen Orten ausgetragen. Nur die Frauen starten in Kona. Wir haben uns mit Andrew Messick, dem CEO von Ironman, unterhalten.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,381FansGefällt mir
52,537FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Challenge-Bonus: Zahltag für Long und Langridge

0
Sam Long und Fenella Langridge stehen nach dem letzten Rennen der Challenge Family als Erstplatzierte für das Bonussystem des Veranstalters fest und können sich über eine zusätzliche Auszahlung freuen.
Adventskalender Türchen 5

5. Dezember

Adventskalender Türchen 4

4. Dezember

Adventskalender Türchen 3

3. Dezember

Adventskalender Türchen 2

2. Dezember