Samstag, 26. November 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneTempospaß an der Promenade

Tempospaß an der Promenade

blank
Anna Bruder Locker einlaufen, bevor auf das Gaspedal getreten wird.

Der Start in den nächsten Belastungsblock des Trainingslagers hatte es in sich, denn es standen drei Einheiten auf dem Programm. Morgens wurde wie immer in zwei Gruppen geschwommen oder gelaufen – einige Athletinnen und Athleten entschieden sich gegen beide Varianten und blieben länger im Bett liegen. Sicherlich gar nicht so unvernünftig, denn der Tagesplan versprach eine weitere Laufeinheit am Vormittag, die mit Tempoläufen gespickt sein sollte.

Schnell essen, schnell laufen

Nach dem ersten Training galt es also, das Frühstück möglichst schnell durch den Verdauungstrakt zu schleusen, um pünktlich um 10:30 Uhr bereit zu stehen. Die Einteilung der fünf unterschiedlichen Tempogruppen erfolgte nach der angestrebten Geschwindigkeit während der Tempoläufe: 3 x 3 Minuten im 10-Kilometer-Renntempo sollten absolviert werden. So ergab sich eine recht gleichmäßige Verteilung mit Geschwindigkeiten von 3:30 bis 6:30 Minuten pro Kilometer.

  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
- Anzeige -

Nach lockeren zwei Kilometern zur Strandpromenade von Cala Rajada und ein paar Übungen zur Aktivierung ging es los. Es bot sich eine Kulisse wie auf einer Wettkampfstrecke, ein paar wenige Touristen wurden umkurvt oder sind freiwillig ausgewichen. Trotz Anstrengung war der Spaß allen Gruppen anzusehen und es hat sich einmal mehr gezeigt, wie mitreißend diese Dynamik sein kann. Wieder im Hotel angekommen hieß es, die Beine hochzulegen und sich auszuruhen, denn am frühen Nachmittag war Abfahrt zur dritten und letzten Einheit vor dem Abendessen.

No Coffeeride

Circa drei Stunden auf möglichst flachem Terrain waren geplant – so gut das auf Mallorca eben geht. Damit noch der eine oder andere Kilometer dazukommt, hat sich Menke, der „Head of Routenplanung“, einen kleinen Scherz erlaubt und uns vier Runden auf dem Parkplatz drehen lassen, auf dem bereits das Fahrsicherheitstraining abgehalten wurde. War natürlich unnötig, wurde aber selbstverständlich durchgezogen.

blank
Anna Bruder Vier Runden auf einem Parkplatz? Idyllisch.

Die hinzugewonnene Zeit durch den Verzicht auf eine Kaffeepause wurde in die kreative Umsetzung des potenziellen “Bild des Tages” investiert. Am späten Nachmittag trudelten die Gruppen nach und nach wieder im Hotel ein – ein bisschen müde, glücklich und voller Vorfreude auf das Abendessen.

Klassenfahrt für Triathleten: Was bisher geschah

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Sie ist begeisterte Läuferin, wird aber in Zukunft auch bei dem einen oder anderen Triathlon an der Startlinie stehen.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.

Zwift: Alles, was du wissen musst!

3
Der dritte Teil des Zwift-Guides erklärt dir, wie du dein Rennen am besten gestaltest, um Energie zu sparen und wie du Freunde auf ein Meetup einlädst.

Marathon in 2:30:32 Stunden: Patrick Lange siegt mit Laufrekord – Ruth Astle vor Bleymehl und Riveros

12
Mit einer Marathonzeit von 2:30:32 Stunden hat Patrick Lange eindrucksvoll die erste Ausgabe des Ironman Israel gewonnen. Bei den Frauen siegte Ruth Astle, Daniela Bleymehl sicherte sich Rang zwei.

Abu Dhabi: Flora Duffy verteidigt mit Finalsieg WM-Titel, Lena Meißner wird Dritte

0
Mit einem Sieg im letzten Saisonrennen hat sich Flora Duffy erneut zur Siegerin der World Triathlon Championship Series gekrönt. Lena Meißner landet in Abu Dhabi als Dritte auf dem Podium.

Nachhaltigkeit: Deutsche Triathlon Union stellt Startpass und Verbandsmagazin auf Digitalversion um

4
Ab 1. Dezember 2022 können Triathletinnen und Triathleten ihren Basis- oder Premium-Startpass für die Saison 2023 beantragen. Das Dokument wird 2023 erstmals in einer App-Version ausgestellt.

Eric Diener wird WM-Vierter bei U23-Sieg des Briten Bentley

0
Der Brite Connor Bentley hat sich in Abu Dhabi zum U23-Weltmeister gekürt. Gergely Kiss und Hamish Reilly komplettieren das Podium, Eric Diener belegt Platz vier.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,400FansGefällt mir
52,472FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.