Dienstag, 21. März 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneTriathlon Ingolstadt auf den 12. September verschoben

Triathlon Ingolstadt auf den 12. September verschoben

Während einige Veranstalter weiterhin den geplanten Termin im Auge behalten, wie beispielsweise in Erding, wo einmalig ein spezieller Corona-Triathlon stattfinden soll, ziehen die Verantwortlichen des Triathlon Ingolstadt Anfang März bereits die Reißleine und verschieben ihren Wettkampf um drei Monate nach hinten. Die Verschiebung in den Spätsommer ist für viele Wettkämpfe, wie auch die Challenge Roth, eine Option, dass die Rennen mit einer größeren Wahrscheinlichkeit auch trotz eines nach wie vor durch die Coronapandemie bestimmten Alltags über die Bühne gehen können. “Niemand weiß, wie sich die Coronalage entwickelt und wie schnell dauerhafte Lockerungen auch für Sportler und Sportveranstaltungen erfolgen und wie lange es dauert, bis wir alle weitestgehend ins normale Leben zurückkehren. Diese Unsicherheit ist einfach zu groß, um weiterhin an dem Termin am 13. Juni 2021 festzuhalten”, heißt es in der Pressemitteilung des Veranstalters.

Veranstalter hofft auf “altbekanntes Triathlon-Feeling” im Spätsommer

Man wolle ein Rennen, bei dem auch eventuell Zuschauer am Streckenrand stehen, Athleten sich austauschen und man auch im Ziel nach dem Rennen etwas verweilen könne: Der Veranstalter wünsche sich einen Wettkampf mit dem “altbekannten Triathlon-Feeling”. Außerdem trage man mit der Verschiebung dazu bei, dass die Sportler in allen drei Disziplinen gut trainiert an den Start gehen könnten. Aus diesen Gründen habe man sich nun für den Termin am 12. September entschieden, der bereits vorher als Ausweichtermin kommuniziert worden sei. “Wir sind guten Mutes, dass bis dahin der Wettkampf mit möglichst wenigen Einschränkungen stattfinden kann. Wir setzen selbstverständlich alles daran, die behördlichen Vorgaben und Auflagen umzusetzen, um euch auch einen sicheren und zugleich sportlichen Wettkampf zu bieten”, so der Veranstalter weiter.

- Anzeige -

Bereits angemeldete Athleten werden automatisch auf den neuen Termin im September umgebucht. Sollte die Austragung des Rennens auch am 12. September nicht möglich sein, werde das Startgeld abzüglich einer Bearbeitungsgebühr zurückerstattet. Wer am neuen Termin nicht teilnehmen kann, kann seinen Startplatz kostenfrei auf einen Ersatzstarter übertragen, dies müsse bis zum 12. August beim Veranstalter gemeldet werden. Eine Übertragung des Startplatzes auf das Rennen im Jahr 2022 ist nicht möglich.

Marvin Weber
Marvin Weberhttp://marvinweber.com/
Marvin Weber ist Multimedia-Redakteur bei triathlon: Neben Artikeln fürs Magazin und die Homepage ist der gebürtige Siegerländer auch immer auf der Suche nach den besten Motiven für die Foto- und Videokamera. Nach dem Umzug in die neue geliebte Wahlheimat Hamburg genießt er im Training vor allem die ausführlichen Ausfahrten am Deich.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Keine Medienmotorräder auf der Strecke der Challenge Roth: Warum der verkündete Fortschritt ein Rückschritt ist

„Ab 2023 werden keine externen Medienschaffenden auf Motorrädern auf der Radstrecke zugelassen“, verkündete die Challenge Roth vor ein paar Tagen – und ließ sich dabei von Athleten und Triathlonfans feiern. Wir sehen das anders: ein Kommentar.

Deutscher Doppelsieg: Anne Haug und Justus Nieschlag gewinnen den Ironman 70.3 Lanzarote

Ein erfolgreicher Start in die Saison für die deutschen Athleten: Anne Haug und Justus Nieschlag gewinnen auf Lanzarote, das eine Rennen jedoch deutlich enger als das andere.

Saison-Auftakt in Europa: Starke Starterfelder beim Ironman 70.3 Lanzarote

Die erste Mitteldistanz der Saison 2023 auf europäischem Boden und viele hochkarätige europäische Athleten an der Startlinie: Der Ironman 70.3 Lanzarote verspricht zwei spannende Rennen.

Kanal statt Donau: Schwimmen bei “The Championship” wird verlegt

Veranstalter Challenge Family kündigt neue Schwimmstrecke an. Der Kanal neben der X-Bionic-Sphere bringe einige Vorteile für die Athleten mit sich.

Andreas Dreitz vor dem Ironman 70.3 Lanzarote: “Ich will das Heft selbst in Hand nehmen”

Beim Ironman 70.3 Lanzarote startet Andreas Dreitz in die Saison. Auf tri-mag.de spricht der 34-Jährige über seine Ziele, die Konkurrenz und seine Renngestaltung.

Anne Haug nach dem Ironman 70.3 Lanzarote: “Endlich fühlt sich Laufen nicht mehr wie Sterben an”

Am vergangenen Samstag feierte Anne Haug ihren dritten Sieg beim Ironman 70.3 Lanzarote. Im Interview auf tri-mag.de spricht die 40-Jährige über ihr Rennen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,200AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge