Anne Reischmann bei triathlon talk:
Wie geht man gestärkt aus der Corona-Krise hervor?

Anne Reischmann erzählt, warum sie vom Laufsport mit 140 Trainingskilometern pro Woche (und U23-Platz 2 bei der DM über 5.000 Meter) zum Triathlon kam, welche Ambitionen sie als Profi hat und was jeder Triathlet tun kann, um gestärkt aus der langen wettkampffreien Zeit herauszukommen.

Den Allgäu-Triathlon hat sie 2018 gewonnen, bei der Ironman-70.3-WM in Nizza 2019 wurde sie 20. und beste Deutsche: Anne Reischmann ist noch nicht lange im Profigeschäft Triathlon unterwegs. Die 28-Jährige erzählt im Podcast mit Frank Wechsel, warum sie vom Laufsport mit 140 Trainingskilometern pro Woche (und U23-Platz 2 bei der DM über 5.000 Meter) zum Triathlon kam, welche Ambitionen sie als Profi hat und was jeder Triathlet tun kann, um gestärkt aus der langen wettkampffreien Zeit herauszukommen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

[podcast_subscribe id=”41549″]

- Anzeige -

Die Links zu dieser Episode

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.