Der Zusammenbruch hilft zum Durchbruch: Julie Moss

1982 wird der Ironman zweimal ausgetragen - und zweimal gewinnt ein Scott. Legendär ist allerdings ein Zieleinlauf bei den Frauen: Der Zusammenbruch der Julie Moss wird zum Durchbruch für den Ironman.

Von > | 5. September 2019 | Aus: SZENE

Julie Moss krabbelt bei der ersten Oktober-Ausgabe des Ironman 1982 als Zweite ins Ziel auf dem Alii Drive.

Julie Moss krabbelt bei der ersten Oktober-Ausgabe des Ironman 1982 als Zweite ins Ziel auf dem Alii Drive.

Foto >NBC / Ironman

Die Temperaturen auf Hawaii schwanken im Jahresverlauf kaum. Doch der Ironman hat längst einen Ruf weit über die Küsten der Inseln oder sogar die Vereinigten Staaten hinaus. Um auch Athleten aus kälteren Klimaregionen wie Europa eine gute Vorbereitung auf das Rennen im Pazifik zu ermöglichen, wird der Ironman 1982 ein letztes Mal im Februar ausgetragen und soll fortan immer an dem Samstag im Oktober ausgetragen werden, der dem Vollmond am nächsten liegt. Der Grund für diese kosmische Abhängigkeit waren Sicherheitsaspekte: Anfang der 1980er-Jahre gab es noch keine Straßenbeleuchtung außerhalb von Kailua-Kona. Eine weitere Neuigkeit im Jahr 1982: Der Ironman hat seinen ersten großen Sponsor, die Biermarke Bud Light. 

Februar 1982

Von den 580 Teilnehmern setzen sich zwei Scotts ab: Der 25-jährige Scott Tinley und Dave Scott liefern sich ein hartes Duell bis aus die Laufstrecke, als sich Tinley absetzen und das Rennen mit neuem Rekord in 9:19:41 Stunden deutlich gewinnen kann. Die dramatischen Bilder des Frauenrennen werden zu den ersten ikonischen Momenten des Ironman: Julie Moss biegt als Führende auf die Zielgerade ein, bricht kurz vor dem Ziel erschöpft zusammen. Kathleen McCartney überholt Moss noch, bevor diese auf allen Vieren als Zweite über die Linie krabbelt. Noch bis heute heißt es in den Wettkampfbestimmungen, dass die Laufstrecke des Ironman laufend, gehend oder kriechend zu absolvieren ist. Die TV-Kameras von NBC transportieren diese Bilder in alle Welt – der Ironman wird endgültig zum Mythos. 

Ironman Hawaii 1982 (Februar) | Männer

  1. Februar 1982 | Kailua-Kona, Hawaii (USA)

Platz

Name

Land

Gesamt

3,86 km Swim

180,2 km Bike

42,195 km Run

1

Scott Tinley

USA

09:19:41

01:10:45

05:05:11

03:03:45

2

Dave Scott

USA

09:36:57

00:58:39

05:17:16

03:21:02

3

Jeff Tinley

USA

09:53:16

01:13:02

05:27:45

03:12:29

4

Mark Sisson

USA

09:57:15

01:18:18

05:21:23

03:17:34

5

Reed Gregerson

USA

10:02:37

01:05:00

05:31:54

03:25:43

6

Jeff Jones

USA

10:10:39

01:03:40

05:33:27

03:33:32

7

Gred Reddan

USA

10:13:51

01:04:30

05:52:53

03:16:28

8

Kim Buschong

USA

10:15:44

00:58:29

05:08:11

04:09:04

9

Thomas Boughey

USA

10:17:18

01:02:00

05:39:54

03:35:24

10

Tom Warren

USA

10:18:06

01:03:41

05:26:03

03:48:22

Swipe me

Ironman Hawaii 1982 (Februar) | Frauen

  1. Februar 1982 | Kailua-Kona, Hawaii (USA)

Platz

Name

Land

Gesamt

3,86 km Swim

180,2 km Bike

42,195 km Run

1

Kathleen McCartney

USA

11:09:40

01:32:00

05:51:12

03:46:28

2

Julie Moss

USA

11:10:09

01:11:00

05:53:39

04:05:30

3

Lyn Brooks

USA

11:51:00

01:19:30

06:38:02

03:53:29

4

Sally Edwards

USA

11:51:00

01:36:30

06:30:06

03:44:24

5

Cheryl Lloyd

USA

11:57:58

01:23:31

06:01:50

04:32:38

6

Claire McCarty

USA

11:57:58

01:20:01

06:21:33

04:16:24

7

Cherry Stockton

USA

12:00:37

01:44:35

06:06:47

04:09:15

8

Eva Oberth

USA

12:13:32

01:19:48

06:27:41

04:26:03

9

Darlene Ann Drumm

USA

12:19:53

01:15:17

06:32:08

04:32:28

10

Shawn Wilson

USA

12:25:34

01:01:27

06:26:04

04:58:03

Swipe me

Oktober 1982

Der Nachfrage nach Startplätzen schadet Moss' Zieleinlauf, pardon, Zielkrabbeln nicht. Die Veranstalter müssen ein Zeitlimit einfügen: In 18:30 Stunden sollen alle Teilnehmer die Ziellinie erreichen. Auch die Leistungsdichte nimmt zu: Dave Scott erreicht einen neuen Schwimmrekord (50:52 Minuten) und läuft mit der schnellsten Endzeit von 9:08:23 Stunden gut 20 Minuten vor Titelverteidiger Scott Tinley ins Ziel. Die Revanche für die Frühjahrsniederlage ist geglückt! Bei den Frauen sorgen drei Kalifornierinnen für neue Bestmarken in den Teildisziplinen und der Gesamtzeit: Jennifer Hinshaw stellt in 53:26 Minuten eine neue Schwimmbestzeit auf, Sally Edwards läuft in 3:27:55 Stunden Marathonrekord und Julie Leach, die schon als Kajakfahrerin Olympialuft geschnuppert hatte, verbessert den Radrekord (5:50:36 Stunden) und gewinnt das Damenrennen in 10:54:08 Stunden.

Ironman Hawaii 1982 (Oktober) | Männer

  1. Oktober 1982 | Kailua-Kona, Hawaii (USA)

Platz

Name

Land

Gesamt

3,86 km Swim

180,2 km Bike

42,195 km Run

1

Dave Scott

USA

09:08:23

00:50:52

05:10:16

03:07:15

2

Scott Tinley

USA

09:28:28

01:00:58

05:18:09

03:09:21

3

Jeff Tinley

USA

09:36:53

00:58:05

05:21:05

03:17:43

4

Scott Molina

USA

09:50:23

00:52:48

05:26:20

03:31:15

5

Jonathan Durst

USA

09:52:43

00:55:41

05:23:33

03:33:29

6

Kurt Madden

USA

10:04:36

00:56:16

05:35:16

03:33:04

7

George Yates

USA

10:07:20

01:07:42

05:26:20

03:33:18

8

Dean Harper

USA

10:07:55

00:53:30

05:47:06

03:27:19

9

Reed Gregerson

USA

10:08:24

00:55:32

05:38:38

03:34:14

10

Ferdy Massiminio

USA

10:10:07

00:53:32

05:28:51

03:47:44

Swipe me

Ironman Hawaii 1982 (Oktober) | Frauen

  1. Oktober 1982 | Kailua-Kona, Hawaii (USA)

Platz

Name

Land

Gesamt

3,86 km Swim

180,2 km Bike

42,195 km Run

1

Julie Leach

USA

10:54:08

01:04:57

05:50:36

03:58:35

2

Joann Dahlkoetter

USA

10:58:21

01:14:04

06:02:29

03:41:48

3

Sally Edwards

USA

11:03:00

01:15:38

06:19:27

03:27:55

4

Kathleen McCartney

USA

11:10:53

01:14:05

05:51:43

04:05:05

5

Lyn Brooks

USA

11:18:14

01:09:24

06:34:03

03:34:47

6

Ardis Bow

USA

11:21:58

00:59:37

06:03:42

04:18:39

7

Darlene Ann Drumm

USA

11:29:55

01:09:33

06:07:37

04:12:45

8

Kathie Riversa

USA

11:32:32

01:08:15

06:09:02

04:15:15

9

Jennifer Hinshaw

USA

11:38:08

00:53:26

06:06:51

04:37:51

10

Cheryl Lloyd

USA

11:39:59

01:11:35

05:52:21

04:36:03

Swipe me