Mittwoch, 28. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Julia Umlandt

0 Kommentare
39 BEITRÄGE

Aktuelle Beiträge

Weitere Beiträge

Lasse Lührs vor einem Highlight-Jahr: „Ich freue mich auf den Weg...

0
2023 war für die Athleten der Deutschen Triathlon Union ein besonderes: Heim-WM in Hamburg und Quali für Olympia 2024. Auf Fuerteventura haben wir mit den Athleten gesprochen, die in Paris dabei sind. Lasse Lührs über seinen Fail des Jahres, seine Kochkünste und das beste Rennen seiner Karriere.

Road to Römer: Wettkampfluft schnuppern

1
Langsam wird es ernst: Im vorletzten Monat vor dem großen Saison-Höhepunkt stehen nicht nur Tests mit Wettkampf-Outfit und Rennverpflegung an, beim Ironman 70.3 Kraichgau testet Anna gleich einen ganzen Wettkampf.

Langdistanz mal anders: Nils Flieshardts persönliche Wesermarschmania

13
Eine Langdistanz in Eigenregie vor der eigenen Haustür? Chefredakteur Nils Flieshardt hat es ausprobiert.

Road to Römer: Zwischen Altona und Alcúdia

2
triathlon-Redakteurin Anna Bruder hat sich ein großes sportliches Ziel gesetzt: Sie startet im Juli 2023 beim Ironman Frankfurt. Wir dürfen sie in den nächsten Monaten mit der Kamera auf ihrer „Road to Römer“ begleiten.

Kannst du helfen, Kollege? Rad-Set-up für die DIY-Langdistanz mit Nils Flieshardt

2
Auf dem Rad verbringt man bei einem Triathlon in der Regel die längste Zeit. Wie viel Zeit das bei Nils' DIY-Langdistanz sein wird, bleibt abzuwarten. Um möglichst gut dafür gerüstet zu sein, sucht er sich im Vorfeld Hilfe beim Kollegen Marcus Baranski – einem erfolgreichen Zeitfahrer und TT-Bike-Nerd.

Mixed-Team-WM in Hamburg: Das triathlon-Battle um die Staffel-Startplätze

2
Am 16. Juli 2023 findet zum ersten Mal die Mixed-Team-WM für Altersklassenathleten statt. Je zwei Männer und Frauen kämpfen um den WM-Titel. Und vier Männer aus unserer Redaktion um die Qualifikation dafür.

Kannst du helfen, Kollegin? Nils Flieshardt sucht Athletik-Hilfe

3
Weil er bei sich selbst Defizite in den Komponenten Kraft und Beweglichkeit sieht, sucht sich triathlon-Chefredakteur Nils Flieshardt Hilfe bei Ulrike Syring, der Athletiktrainerin von power & pace.

Road to Römer: Alles neu macht der … März!?

2
Nach überstandener Krankheit läuft es bei Anna wieder - es sei denn, das anvisierte Café beim Coffee-Ride hat wider Erwarten geschlossen. Dafür blühen die...

Kannst du helfen, Kollegin? Nils Flieshardt sucht Hilfe beim Schwimmen

4
Neue Serie auf YouTube: triathlon-Chefredakteur Nils Flieshardt holt sich Tipps bei seinen Kolleginnen und Kollegen, um das Maximum aus den drei Sportarten herauszuholen. In der ersten Folge bittet er SWIM-Redakteurin Jule Radeck um Hilfe in der ersten und seiner vermeintlich schwächsten Disziplin.

Road to Römer: Verkorkster Februar

3
Das kam mit Ansage: Der Februar ist definitiv nicht Annas Lieblingsmonat und das wird sich so schnell auch nicht ändern. Regen, Wind und Schnee machten das Training zu einer Herausforderung, dazu kam das ein oder andere Zwicken im Nacken und Rücken und dann fing auch noch der Hals an zu kratzen ...

Road to Römer: Neuer Monat, neue Werte

4
Es wird ernst: Nicht nur das Training zieht so langsam an, die Umfänge werden länger und die Intensitäten steigen. Für Anna geht es zur ersten Triathlon-Leistungsdiagnostik, bei der nicht alle Ergebnisse so ausfallen, wie gewünscht.

Road to Römer: Trainieren über die Feiertage

2
Nachdem der Saisonstart für Anna nach einigen Infekten nicht ganz optimal lief, stand der Dezember ganz im Zeichen des Trainings. Über die Feiertage legte sie sogar ein kleines Trainingslager in der Heimat in Frankfurt ein - da war ein Besuch vor der T1 des Ironman Frankfurt natürlich Pflicht.

Road to Römer: Verpatzter Saisonstart

2
Es ist Dezember – das heißt für triathlon-Redakteurin Anna Bruder: Der erste Trainingsmonat für ihre Ironman-Premiere am 2. Juli 2023 in Frankfurt ist bereits Geschichte. Doch ganz so wie erwünscht läuft der November für die 29-Jährige nicht. Ein Mini-Trainingslager im Urlaub auf Fuerteventura muss Anna vorzeitig beenden – der Hals kratzt und bremst sie und ihre Motivation zunächst aus.

Am Rande des Rennens

0
Der Ironman Hawaii 2022 ist Geschichte. An erstmals zwei Renntagen gingen mehr Profis und Agegrouper als jemals zuvor an den Start. Mit ihnen fieberten tausende Zuschauer und Begleiter mit. Doch wie läuft so ein Renntag als Begleiterin oder als Begleiter ab? Wir waren mit der Crew von Canyon und der Familie des Agegroupers Björn "Festus" Nahnsen unterwegs und haben mit ihnen die Höhen und Tiefen eines WM-Rennens miterlebt.

Agegrouper auf dem Weg nach Hawaii

2
Mehr als 400 deutsche Altersklassenathletinnen und -athleten haben sich bereits für die Ironman-WM 2022 qualifiziert, die nach dreijähriger Zwangspause am 6. und 8. Oktober wieder auf Hawaii stattfindet. Ein paar von ihnen haben wir “ma ke ala i Kona” (“auf dem Weg nach Kona”) getroffen.

Agegrouper auf dem Weg nach Hawaii

1
Mehr als 400 deutsche Altersklassenathletinnen und -athleten haben sich für die Ironman-WM 2022 qualifiziert, die nach dreijähriger Zwangspause am 6. und 8. Oktober wieder auf Hawaii stattfindet. Ein paar von ihnen haben wir “ma ke ala i Kona” (“auf dem Weg nach Kona”) getroffen.

Agegrouper auf dem Weg nach Hawaii

4
Mehr als 400 deutsche Altersklassenathletinnen und -athleten haben sich bereits für die Ironman-WM 2022 qualifiziert, die nach dreijähriger Zwangspause am 6. und 8. Oktober wieder auf Hawaii stattfindet. Ein paar von ihnen haben wir “ma ke ala i Kona” (“auf dem Weg nach Kona”) getroffen.

Agegrouper auf dem Weg nach Hawaii

1
Mehr als 400 deutsche Altersklassenathletinnen und -athleten haben sich bereits für die Ironman-WM 2022 qualifiziert, die nach dreijähriger Zwangspause am 6. und 8. Oktober wieder auf Hawaii stattfindet. Ein paar von ihnen haben wir “ma ke ala i Kona” (“auf dem Weg nach Kona”) getroffen.

Die Statements der deutschen WM-Medaillengewinner

0
Silber für Florian Angert, Bronze für Frederic Funk bei der Langdistanz-WM über 100 Kilometer im slowakischen Šamorín. Wir haben mit beiden gesprochen.

„Mein Ziel war eigentlich nur, jede Minute zu genießen“

1
Lucy Charles-Barclay hat ihr Comeback auf die Rennstrecke mit einem Weltmeistertitel gekrönt. In Šamorín gewann sie das neue Format über 100 Kilometer. Die Britin im Zielinterview.

Die aktuellsten Beiträge

Am häufigsten kommentiert

- Advertisement -