Sonntag, 16. Juni 2024

Laura Lindemann vor Olympia: „Wenn Team Deutschland keine Medaille holt, ist das ein Versagen“

Laura Lindemann gehört seit vielen Jahren zu Deutschlands Top-Triathletinnen. Bei den Olympischen Spielen in Tokio 2021 erreichte die dreimalige Deutsche Meisterin mit der Staffel den sechsten Platz. Für Lindemann nur ein Vorgeschmack auf Paris 2024.

Frank Wechsel / spomedis Laura Lindemann im Trainingslager des DTU-Kaders im Dezember 2023

Nach Rio de Janeiro 2016 und Tokio 2021 wird Laura Lindemann in diesem Jahr bereits zum dritten Mal bei den Olympischen Spiele starten. Im Gespräch im Auftakts-Trainingslager des DTU-Kaders formuliert sie dafür klare Ziele für die deutsche Staffel: Keine Medaille für das deutsche Team würde für sie einem Versagen gleichkommen. Ihre eigene Rolle in der Staffel sieht sie dabei als nicht unbedeutend an. Im aktuellen Olympiazyklus starten die Mixed-Staffeln mit einem männlichen Athleten, die Schlussposition übernimmt eine Athletin. Eine Rolle, die Laura Lindemann bei den letzten Siegen der deutschen Staffel bei der Sprint-WM in Hamburg und dem Testevent in Paris erfolgreich besetzte.

- Anzeige -
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch im Einzelrennen hat die 27-Jährige Ambitionen auf eine Medaille. Lindemann qualifizierte sich mit dem dritten Platz beim Olympia-Testevent in Paris für die Spiele in diesem Jahr. Nur wenige Wochen zuvor wurde sie ebenfalls Dritte bei der Sprint-WM in Hamburg. Ihre beste Platzierung bei Olympischen Spielen erreichte sie mit Rang acht in Tokio.

Wir begleiten mit der YouTube-Reihe PARIS 2024 das deutsche Team auf dem Weg zu den Olympischen Spielen – im Trainingslager, bei Wettkämpfen oder zu Hause. Alles Videos, die bisher erschienen sind, findet ihr auf unserem YouTube-Kanal triathloninsider.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

Verwandte Artikel

Ohne Katie Zaferes und Gwen Jorgensen: USA Triathlon verkündet Olympia-Kader

Entscheidung getroffen: Fünf Athletinnen und Athleten werden die Vereinigten Staaten bei den Olympischen Spielen in Paris vertreten. Nachdem Taylor Knibb und Morgan Pearson ihren Platz bereits sicher hatten, kam es im weiteren Nominierungsprozess gleich zu mehreren Überraschungen.

Olympische Spiele 2024: DOSB nominiert sechs Triathleten für Paris

Inoffiziell stand schon fest, wer für das deutsche Team bei den Olympischen Spielen im Triathlon antreten wird. Jetzt hat der DOSB das Team offiziell nominiert.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar