Donnerstag, 18. April 2024

Punkte für die Olympiaquali: Lasse Priester bei World Triathlon Cup in Hongkong

Zwei deutsche Athleten starten in der chinesischen Metropole in die Wettkampfsaison 2024. Für einen geht es dabei um wichtige Punkte für die Olympiaqualifikation.

Die heiße Phase im Kampf um den letzten deutschen Olympiastartplatz hat begonnen. Mit dem Weltcup-Rennen in Hongkong möchte Lasse Priester Punkte sammeln, um im Ranking für die Qualifikation aufzuholen. Eigentlich hätte das bereits vor rund zwei Wochen bei WTCS-Auftakt in Abu Dhabi passieren sollen, dieser wurde jedoch aufgrund von drohenden Unwettern abgesagt. Aktuell liegt Priester hinter Jonas Schomburg und dieser hätte mit derzeitigem Stand einen Platz im DTU-Team für die Olympischen Spiele. Der Startschuss für das Männerrennen über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad, fünf Kilometer Laufen) fällt am Sonntag um 4:05 Uhr deutscher Zeit, die Frauen starten bereits um 2:30 Uhr. Beide Rennen werden kostenpflichtig bei triathlonlive.tv übertragen.

- Anzeige -

„Ich hoffe, dass ich es aufs Podium schaffe“

„Mein Ziel ist das Podium. Ich möchte im Wettkampf zeigen, dass der Winter gut gelaufen ist und an die Ergebnisse vom letzten Jahr anknüpfen“, sagte Priester im Vorfeld des Rennens. „Deswegen hoffe ich, dass ich am Ende beim Laufen gute Beine habe und es aufs Podium schaffe.“ Im vergangenen Jahr finishte er bei den Weltcup-Rennen in Miyazaki (Japan), Valencia (Spanien) und Weihai (China) auf dem Podest. Mit Kenji Nener bekommt Priester Konkurrenz vom 14. der Olympischen Spiele in Tokio. Der Japaner stand bisher bei keinem Weltcup-Rennen auf dem Podest. Mit dabei sind außerdem Bence Bicsák aus Ungarn, der US-Amerikaner Matthew McElroy und der Australier Jacob Birtwhistle. Die gesamte Starterliste gibt es hier.

Im Rennen der Frauen startet aus deutscher Sicht Julia Bröcker in die Wettkampfsaison 2024. Im vergangenen Jahr bewies die Nachwuchsathletin als Teil der U23-Goldstaffel bei der Heim-WM in Hamburg, dass in Zukunft mit ihr zu rechnen ist. Nun geht es darum, an die Ergebnisse der vergangenen Saison anzuknüpfen. Konkurrenz bekommt Bröcker unter anderem von den Amerikanerinnen Summer Rappaport und Katie Zaferes sowie der Schweizerin Julie Derron. Hier gibt es die komplette Starterinnenliste.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin bei spomedis nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und immer öfter beim Laufen, denn inzwischen startet sie in einem Liga-Team im Triathlon.

Verwandte Artikel

Wasserqualität der Seine: Wird der olympische Triathlon doch zum Duathlon?

In weniger als vier Monaten sollen die Triathlonrennen bei den Olympischen Spielen in Paris stattfinden. Um die Seine schwimmbar zu machen, hat die Stadt viel Geld investiert. Dennoch könnten die Wasserwerte zu schlecht sein.

Olympische Spiele in Paris: Erste Mixed-Relay-Teams bestätigt

Mit dem gestrigen Montag ist die erste Frist für die Qualifikation der Mixed-Relay-Mannschaften erreicht worden. Neun Mannschaften haben ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen bestätigt, andere namhafte Länder stehen noch aus.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Jan Stratmann vor Saisoneinstieg: „Ich bin sehr, sehr fit!“

0
Der Drittplatzierte der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft 2023 startet beim Ironman 70.3 Valencia in die neue Saison. Wie Stratmann mit seinem neuen Rad zurechtkommt, wie sein Fitnessstand ist und wie er das Geschehen auf der T100-Tour bewertet, verriet er tri-mag.de im Interview.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar