Montag, 24. Juni 2024

5 Songs: Das steht auf der Triathlon-Playlist von Frank Wechsel

Musikgeschmack ist bekanntlich sehr individuell. Und wir Triathleten sind es auch. Wir schauen auf die Playlist der Protagonisten unseres Sports. Den Anfang macht unser Publisher.

Nils Flieshardt / spomedis

Gibt es die eine Playlist, die einen Menschen begleitet wie ein musikalischer Fingerabdruck? Ganz sicher nicht. Musik ist Emotion, gut geplanter Sport unterliegt einer gewissen Periodik. Und so tut es auch meine Playlist. Die fünf Songs, die ich für mich – und für euch – ausgewählt habe, höre ich selten nacheinander. Sie sind der Soundtrack einer Saison.

- Anzeige -

1The Ten Tenors:
Here’s to the Heroes


Es ist nur eine ganz normale Wiese am Kanal. Mit einem Camperstellplatz mit Parkscheinautomat unter einer Brücke. 364 Tage lang. Doch dann spielen sie eines frühen Morgens „Here’s to the Heroes“ von The Ten Tenors. Und plötzlich wird aus dieser Wiese die Traumfabrik Roth. Gänsehaut. Und die motiviert ganzjährig, weil viele Triathleten ganzjährig davon träumen, einmal hier an den Start zu gehen: „Here’s to the heroes / Who aim so high. Here’s to the heroes / Who do or die.“ 3,8 Kilometer Schwimmen im Main-Donau-Kanal, 180 Kilometer Radfahren durch den südlichen Landkreis und 42,195 Kilometer Laufen, davon wieder sehr viele am Kanal (und, okay, auch nach Büchenbach) – um am Ende ein kleiner Held zu sein. „Those few who dare. Heading for glory.“ Die Heroes. Dieser Song gehört in jede Playlist von Menschen, die das Träumen nicht verlernt haben. Pipi-in-die-Augen-Garantie!

Titel: Here’s to the Heroes

Artist: John Barry, The Ten Tenors

Album: Here’s to the Heroes (2006)

Anhören auf Spotify

Die Songs 2–5 von Franks Playlist sind den Mitgliedern von triathlon+ vorbehalten.

Diesen Artikel weiterlesen mit triathlon+
Erlebe mehr mit einer Mitgliedschaft bei triathlon+ und profitiere von spannenden News und wertvollem Know-how.
triathlon+ kostenlos testen Einloggen
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

1 Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.

Verwandte Artikel

Wenn das Rad nicht auf die Rolle darf: Zwift präsentiert den Ride

Ein smartes Bike oder ein Bike für deinen Smarttrainer? Zwift präsentiert mit dem Ride ein neues Device, das irgendwo dazwischen liegt. Auch preislich.

Carbon & Laktat: 7 Stunden, 50 Minuten und 42 Sekunden

So schnell wie Lars Wichert vor zwei Tagen war noch kein Agegrouper auf der Langdistanz. Heute sitzt er wieder ganz normal in der triathlon-Redaktion – und natürlich auch am Podcast-Mikrofon. Zusammen mit Nils Flieshardt und Frank Wechsel blickt er auf den Ironman Hamburg zurück.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar