Freitag, 7. Oktober 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneAnabel Knoll und Justus Nieschlag qualifizieren sich für Olympia

Anabel Knoll und Justus Nieschlag qualifizieren sich für Olympia

Justus Nieschlag und Anabel Knoll lösen in Kienbaum die Olympia-Tickets.

Anabel Knoll und Laura Lindemann bei den Frauen und Justus Nieschlag und Jonas Schomburg bei den Männern bilden das deutsche Olympia-Quartett bei den Spielen in Tokio in zwei Monaten. Nieschlag und Knoll setzten sich am Mittwochmorgen bei der internen Ausscheidung der Deutschen Triathlon Union in Kienbaum gegen die Konkurrenz aus dem Nationalkader durch.

Laura Lindemann und Jonas Schomburg sind bereits seit dem olympischen Testevent in Tokio im August 2019 für die Spiele qualfiziert. Alle vier Athleten werden sowohl in den Einzelrennen als auch im erstmals ausgetragenen Mixed Team Relay an den Start gehen.

Nieschlag räumt das Feld von hinten auf

- Anzeige -

Fünf Männer hatten nach den internationalen Olympia-Qualifikationskriterien noch die theoretische Möglichkeit, im Sommer an den Spielen in Japan teilzunehmen. Justus Nieschlag ging als einer der Favoriten in das mit 120-Sekunden-Abständen gestartete Einzelrennen – doch beim Schwimmen war er zunächst der Langsamste. Tim Hellwig stieg nach der offiziell 350 Meter langen Auftaktdisziplin nach 3:36 Minuten als Schnellster aus dem Wasser, doch nur acht Sekunden lagen zwischen dem Ersten und dem Fünften der Männer. Auf dem Rad fuhr Nieschlag dann in 9:20 Minuten die schnellste Zeit. Beim Laufen war Hellwig in 5:41 Minuten wieder um eine Sekunde schneller, doch Nieschlag konnte in 19:25 Minuten die Ausscheidung vor Jonas Breinlinger (19:37 Minuten) und Hellwig (19:42 Minuten) gewinnen.

Olympia-Qualfikation Triathlon | Männer

26. Mai 2021 | Kienbaum
PlatzNameGesamt350 m Swim6,7 km Bike1,9 km Run
1Justus Nieschlag19:253:449:205:42
2Jonas Breinlinger19:373:389:256:08
3Tim Hellwig19:423:369:375:41
4Lasse Lührs20:003:439:485:51
5Valentin Wernz20:143:409:586:02

Knoll dominiert von Beginn an

Bei den Frauen sorgte Anabel Knoll in 4:07 Minuten für die schnellste Schwimmzeit. Auch hier war die Leistungsdichte enorm hoch – nur neun Sekunden trennten die schnellste von der langsamsten Athletin in der Auftaktdisziplin.

Auf dem mit technischen Finessen wie 180-Grad-Kurven und zwei Schikanen ausgestatteten Radstrecke konnte Lena Meißner in 10:30 Minuten ihre Radbeherrschung und Antrittsschnelligkeit unter Beweis stellen. Knoll fuhr nur drei Sekunden langsamer. Die Entscheidung fiel auf der Laufstrecke, wo Knoll in 6:27 Minuten erneut den schnellsten Split erzielen konnte. In insgesamt 21:53 Minuten setzte sich die Tochter des ehemaligen deutschen Meisters und Bundestrainers Roland Knoll am Ende deutlich vor Lena Meißner (22:06 Minuten) und Nina Eim (22:10 Minuten durch).

Olympia-Qualfikation Triathlon | Frauen

26. Mai 2021 | Kienbaum
PlatzNameGesamt350 m Swim6,7 km Bike1,9 km Run
1Anabel Knoll21:534:0710:336:27
2Lena Meißner22:064:1410:306:38
3Nina Eim22:104:1610:406:30
4Marlene Gomez-Islinger22:194:1410:496:31
5Lisa Tertsch22:204:1410:576:28
6Annika Koch22:224:1510:556:31
7Anja Knapp22:454:1511:056:46
8Caroline Pohle22:474:1010:596:59

Olympia-Nominierung steht fest

Die Deutsche Triathlon Union nominiert damit Anabel Knoll und die WM-Dritte Laura Lindemann bei den Frauen und Justus Nieschlag und Jonas Schomburg bei den Männern für die Olympischen Spiele in Tokio. Die endgültige Entscheidung fällt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), mit dem die Qualifikationskriterien jedoch zuvor abgestimmt wurden.

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.
- Anzeige -

4 Kommentare

  1. Woher habt ihr die 4:41min Schwimmzeit von Lisa Tertsch? Bei mir in der Ergebnisliste steht sie mit 4:14min drin.

  2. Woher kam die 10 s Zeitstrafe für Hellwig, die im Live-Ticker nach wenigen Minuten “eingespeist” worden ist?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel

Diese 497 deutschen Agegrouper sind für den Ironman Hawaii 2022 qualifiziert

1
Erstmals findet die Ironman-Weltmeisterschaft in Kailua-Kona an zwei Tagen statt – mit dem größten Teilnehmerfeld aller Zeiten. Auch so viele Deutsche wie nie zuvor stehen auf der Startliste.

DTU veröffentlicht erste Meisterschaftstermine für 2023

0
Die Planung kann beginnen: Die DTU hat die ersten Termine für die Deutschen Meisterschaften 2023 bekannt gegeben.

Ironman-Rookie mit 70: Uwe Schinz vor seiner Hawaii-Premiere im Gespräch

0
Uwe Schinz ist der zweitälteste Deutsche am Start beim Ironman Hawaii 2022. Der 70-Jährige ist jedoch nicht nur Triathlet – extreme Distanzen, egal ob Ultramarathons oder Ultraradrennen, sind sein Ding. Auch von körperlichen Rückschlägen lässt er sich nicht aufhalten. Beim Ironman Hawaii geht er nun als Rookie ins Rennen.

Vier außergewöhnliche Athleten beim Ironman Hawaii

0
Unter den mehr als 5.000 Athletinnen und Athleten bei der Ironman-WM sind einige, die es aus der Masse herausstechen und vor besondere Herausforderungen gestellt werden. Diese vier gehören dazu.

Diabetes im Triathlon

2
Das Thema Diabetes hat bisher im Triathlon selten zu intensiven Gesprächen geführt, da wir kaum Diabetikern begegnen oder zumindest von niemandem wissen, der betroffen ist. Im Gespräch mit Manuel Szech erfährt Team-Managerin Jule Bartsch tiefgründige Informationen zur Krankheit und wird hinsichtlich des Umgangs damit aufgeklärt.

Kona Daily mit Rekordstarter Alexander Lang und Profimanagerin Wenke Kujala

0
Die Liveshow 2022 vom Alii Drive – mit dem Altersklassenathleten Alexander Lang, der den Ironman Hawaii so oft wie kein anderer Deutscher finishte. Außerdem gibt Wenke Kujala Einblicke in die Arbeit als Erdinger-Teamchefin.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,420FansGefällt mir
52,014FollowerFolgen
23,200AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge