Sonntag, 27. November 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneIronman California kurz vor dem Start abgesagt

Ironman California kurz vor dem Start abgesagt

blank
Felix Rüdiger Jan Frodeno nach der Absage des Ironman California in Sacramento.

Es wäre ein Leckerbissen zum Saisonausklang gewesen: Lange haben die Triathlonfans dem Ironman California in Sacramento entgegengefiebert, doch das erste Aufeinandertreffen von Ironman-Weltmeister Jan Frodeno und Ironman-70.3-Champion Gustav Iden fällt buchstäblich ins Wasser. Nachdem am Tag vor dem geplanten Rennen die Radstrecke bereits von 180 auf 90 Kilometer gekürzt werden musste, entschieden sich die Organisatoren am frühen Sonntagmorgen, die Veranstaltung komplett abzusagen.

Starkregen und Sturm in Kalifornien

“Die Wetterbedingungen haben sich über Nacht verschlechtert und es wird erwartet, dass sie sich im Laufe des Tages weiter verschlechtern werden”, schrieb der Veranstalter eine halbe Stunde vor dem Start in einer Pressemitteilung. Aktuelle Wetterprognosen sagen für heute Niederschlagsmengen von 80 bis 100 Litern pro Quadratmeter und Windböen von bis 70 km/h voraus. “Wir glauben nicht mehr, dass wir unseren Athleten eine akzeptabel sichere Schwimm- und Radstrecke bieten können. Wir bedauern, mitteilen zu müssen, dass der Ironman California nicht am 24. Oktober 2021 stattfinden kann.”

blank
Felix Rüdiger
- Anzeige -

Die Sicherheit der Athleten, Freiwilligen und Zuschauer habe für Ironman die höchste Priorität, heißt es weiter. “Es wäre nicht zu verantworten, die Veranstaltung zu diesem Zeitpunkt durchzuführen. Wir sind uns bewusst, dass die Änderung zu diesem späten Zeitpunkt eine Enttäuschung darstellt, und arbeiten mit Hochdruck daran, unsere Athleten mit weiteren Details und Rennoptionen zu versorgen. Wir danken unseren Athleten für ihr Engagement und freuen uns darauf, ihnen auch in Zukunft ein außergewöhnliches Rennerlebnis anbieten zu können.”

blank
Felix Rüdiger Jan Frodeno holt sein Rad am Wettkampfmorgen unbenutzt aus der Wechselzone.
Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.

Zwift: Alles, was du wissen musst!

3
Der dritte Teil des Zwift-Guides erklärt dir, wie du dein Rennen am besten gestaltest, um Energie zu sparen und wie du Freunde auf ein Meetup einlädst.

Marathon in 2:30:32 Stunden: Patrick Lange siegt mit Laufrekord – Ruth Astle vor Bleymehl und Riveros

13
Mit einer Marathonzeit von 2:30:32 Stunden hat Patrick Lange eindrucksvoll die erste Ausgabe des Ironman Israel gewonnen. Bei den Frauen siegte Ruth Astle, Daniela Bleymehl sicherte sich Rang zwei.

Abu Dhabi: Flora Duffy verteidigt mit Finalsieg WM-Titel, Lena Meißner wird Dritte

0
Mit einem Sieg im letzten Saisonrennen hat sich Flora Duffy erneut zur Siegerin der World Triathlon Championship Series gekrönt. Lena Meißner landet in Abu Dhabi als Dritte auf dem Podium.

Nachhaltigkeit: Deutsche Triathlon Union stellt Startpass und Verbandsmagazin auf Digitalversion um

5
Ab 1. Dezember 2022 können Triathletinnen und Triathleten ihren Basis- oder Premium-Startpass für die Saison 2023 beantragen. Das Dokument wird 2023 erstmals in einer App-Version ausgestellt.

Eric Diener wird WM-Vierter bei U23-Sieg des Briten Bentley

0
Der Brite Connor Bentley hat sich in Abu Dhabi zum U23-Weltmeister gekürt. Gergely Kiss und Hamish Reilly komplettieren das Podium, Eric Diener belegt Platz vier.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,399FansGefällt mir
52,473FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.