Dienstag, 16. Juli 2024

Laura Lindemann gewinnt 3.000-Meter-Rennen in der Halle

Die Chance auf einen Wettkampf muss genutzt werden – Laura Lindemann hat das am heutigen bestmöglich getan. Beim Leichtathletik-Meeting in der Erfurter Hartwig-Gauder-Halle hat sie sich mit einer Zeit von 9:14 Minuten über 3.000 Meter den ersten Platz gesichert. Damit hatte Lindemann drei Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte Kristina Hendel von der LG Braunschweig.

Unter den insgesamt sechs Starterinnen waren neben Lindemann drei weitere Triathletinnen, die ihre Laufform unter beweis stellen wollten. Marlene Gomez Islinger belegte mit 9:32 Minuten Rang vier, die Plätze fünf und sechs gingen an Julia Bröcker vom Vfl Oldesloe (9:41 Minuten) sowie die Schweizerin Jolanda Annen (9:52 Minuten), die wie Laura Lindemann für den SC Potsdam startete. Nina Eim stand ebenfalls auf der Startliste, trat jedoch nicht an.

- Anzeige -

Typisches Aufwärmprogramm

Bereits beim Warm-up dürfte allen Anwesenden die Kernsportart Lindemanns klar geworden sein, denn die 24-Jährige radelte neben der Laufbahn auf der Rolle. „Man kann die Athletin aus dem Triathlon rausnehmen, aber nicht den Triathlon aus der Athletin“, schrieb sie dazu mit einem zwinkernden Smiley auf ihrem Instagram-Kanal.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Olympische Spiele 2024: DOSB nominiert sechs Triathleten für Paris

Inoffiziell stand schon fest, wer für das deutsche Team bei den Olympischen Spielen im Triathlon antreten wird. Jetzt hat der DOSB das Team offiziell nominiert.

Profi-Einheit der Woche: Lange Indoor-Intervalle von Jackson Laundry

Manchmal wird auch noch im Juni in den geschlossenen vier Wänden geschwitzt: Wir schauen auf das Indoor-Radtraining von Ironman-70.3-Sieger Jackson Laundry.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Noch 354 Tage: Challenge Roth nach wenigen Sekunden ausgebucht

0
Flinke Finger und ein stabiles Netzwerk sind die Grundvoraussetzungen, wenn man im Rahmen der Online-Anmeldung einen Startplatz für die Challenge Roth ergattern will. Die Slots für das Rennen am 6. Juli 2025 waren in weniger als einer Minute ausverkauft, doch es gibt noch eine Möglichkeit, sich den Traum von Roth zu erfüllen.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar