Dienstag, 6. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneLaura Lindemann gewinnt 3.000-Meter-Rennen in der Halle

Laura Lindemann gewinnt 3.000-Meter-Rennen in der Halle

Die Chance auf einen Wettkampf muss genutzt werden – Laura Lindemann hat das am heutigen bestmöglich getan. Beim Leichtathletik-Meeting in der Erfurter Hartwig-Gauder-Halle hat sie sich mit einer Zeit von 9:14 Minuten über 3.000 Meter den ersten Platz gesichert. Damit hatte Lindemann drei Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte Kristina Hendel von der LG Braunschweig.

Unter den insgesamt sechs Starterinnen waren neben Lindemann drei weitere Triathletinnen, die ihre Laufform unter beweis stellen wollten. Marlene Gomez Islinger belegte mit 9:32 Minuten Rang vier, die Plätze fünf und sechs gingen an Julia Bröcker vom Vfl Oldesloe (9:41 Minuten) sowie die Schweizerin Jolanda Annen (9:52 Minuten), die wie Laura Lindemann für den SC Potsdam startete. Nina Eim stand ebenfalls auf der Startliste, trat jedoch nicht an.

Typisches Aufwärmprogramm

- Anzeige -

Bereits beim Warm-up dürfte allen Anwesenden die Kernsportart Lindemanns klar geworden sein, denn die 24-Jährige radelte neben der Laufbahn auf der Rolle. “Man kann die Athletin aus dem Triathlon rausnehmen, aber nicht den Triathlon aus der Athletin”, schrieb sie dazu mit einem zwinkernden Smiley auf ihrem Instagram-Kanal.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Sie ist begeisterte Läuferin, wird aber in Zukunft auch bei dem einen oder anderen Triathlon an der Startlinie stehen.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.

Findet die Ironman-Weltmeisterschaft der Männer 2023 in Nizza statt?

Die Ironman-Weltmeisterschaft 2023 könnte erstmals an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Das berichten verschiedene Medien am Dienstagabend mit Bezug auf nicht genannte, aber den Autoren angeblich bekannte Quellen. Die Informationen decken sich in größten Teilen mit unserem Wissensstand.
00:26:54

Andrew Messick im Gespräch: Die Vergangenheit und Zukunft des Ironman Hawaii

Die Nachrichten dieser Woche haben große Teile der Triathlonwelt schockiert: Die Ironman-WM wird ab 2023 an zwei verschiedenen Orten ausgetragen. Nur die Frauen starten in Kona. Wir haben uns mit Andrew Messick, dem CEO von Ironman, unterhalten.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,378FansGefällt mir
52,538FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge