Erstes Rennen im Corona-Sommer:
Nissen und Hegge siegen beim 13. Hallig Dreeathlon

An und in der Nordsee hat am Freitagabend der erste “Triathlon” der Sommersaison 2020 stattgefunden. Zwei Nordlichter siegten auf außergewöhnlichen Strecken.

Neun Kilometer Radfahren vom Sportlerheim des FC Langenhorn bis an den Deich. Vor dem Amsinck-Haus, dem Nationalparkhaus mit naturkundlicher Ausstellung, die Wechselzone für den ersten und den vierten Wechsel. Der Deich mit den einzigen Höhenmetern, dann 4,3 Kilometer fast nur geradeaus hinaus auf die Hamburger Hallig. Schafe säumen den Weg zur Badestelle, wo 400 Meter Schwimmen in der Nordsee anstehen. Dann zurück: 4,3 Laufkilometer aufs Festland und neun Radkilometer zum Sportplatz.

Einzelstarts machen Hygienekonzept umsetzbar

Das ist der Hallig Dreeathlon, der in diesem Jahr zum 13. Mal stattfand und einmal nicht im Schatten der großen Massenevents weiter im Süden der Republik stand. 110 Teilnehmer, die im Einzelstartmodus alle 15 Sekunden auf die Strecke gingen, und ein ausgeklügeltes Hygienekonzept machten die Austragung auch im Corona-Sommer möglich.

- Anzeige -

Radfahren entscheidet

An der Spitze des Rennens kam es im Nationalpark Wattenmeer zum Duell zweier Sportler des Tri-Sport Lübeck: Nach 1:04:34 Stunden konnte sich Friedrich Hegge dank besserer Radsplits mit 13 Sekunden Vorsprung vor dem überragenden Läufer Simon Müller durchsetzen. Dritter wurde Hauke Timme von TriSport Holstein. Einfluss hatten in diesem Jahr auch taktische Überlegungen: Das Deponieren von Wettkampfmaterial in den Wechselzone war im Hygienekonzept nicht vorgesehen, die Athleten hatten die Wahl, ob sie die kurze Radstrecke mit Laufschuhen in Angriff nahmen oder ihre Laufschuhe am Rad transportierten. Auch mussten sie vom Start bis nach dem Schwimmen eine Rettungsboje mit sich führen, die sie im Notfall beim Schwimmen hätten aktivieren können.

13. Hallig Dreeathlon | Männer

26. Juni 2020 | Hamburger Hallig (Schleswig-Holstein)
PlatzNameVereinGesamt9 km Bike4,3 km Run400 m Swim4,3 km Run9 km Bike
1.Friedrich HeggeTri-Sport Lübeck1:04:3412:12 (5.)15:29 (3.)06:50 (2.)16:47 (2.)13:14 (2.)
2.Simon MüllerTri-Sport Lübeck1:04:4712:57 (12.)14:37 (1.)07:47 (9.)15:34 (1.)13:49 (8.)
3.Hauke TimmeTriSport Holstein1:05:3112:09 (4.)15:19 (2.)07:32 (5.)16:49 (3.)13:40 (6.)
4.Junias GrothTriathlon Dänischer Wohld1:06:2912:52 (9.)15:51 (4.)06:37 (1.)17:05 (4.)14:01 (12.)
5.Finn JohannsenMTV Leck1:07:2312:15 (6.)16:31 (7.)08:00 (11.)17:20 (5.)13:16 (3.)
6.Leif JohannsenSG Athletico Büdelsdorf1:08:1011:52 (2.)17:36 (13.)07:12 (4.)18:26 (10.)13:03 (1.)
7.Benjamin HaasTSV Ladelund1:09:1512:01 (3.)17:30 (10.)07:43 (7.)18:42 (13.)13:18 (4.)
8.Markus GrothTriathlon Dänischer Wohld1:10:4212:28 (7.)18:19 (19.)07:44 (8.)18:42 (14.)13:26 (5.)
9.Florian HenningTrivelos Flensburg1:10:5712:58 (13.)16:23 (6.)08:26 (13.)18:36 (11.)14:32 (23.)
10.Udo PetschatMTV Leck1:11:0012:40 (8.)17:06 (9.)09:10 (20.)18:15 (9.)13:47 (7.)

Auch bei Frauen entschied das Radfahren: Conny Nissen von TriAs Flensburg siegte vor ihrer Vereinskollegin Victoria Best, die nach den schnellsten Läufen durch einen Raddefekt im zweiten Radfahren noch die Führung verlor. Dritte wurde Eike Petersen vom Team Dirkshof.

13. Hallig Dreeathlon | Frauen

26. Juni 2020 | Hamburger Hallig (Schleswig-Holstein)
PlatzNameVereinGesamt9 km Bike4,3 km Run400 m Swim4,3 km Run9 km Bike
1.Conny NissenTriAs Flensburg1:13:1313:19 (1.)17:27 (3.)08:46 (6.)19:18 (3.)14:21 (1.)
2.Victoria BestTriAs Flensburg1:14:5213:43 (2.)17:23 (1.)08:33 (4.)18:15 (1.)16:57 (19.)
3.Eike PetersenTeam Dirkshof1:15:3213:53 (3.)18:39 (4.)08:12 (3.)20:16 (4.)14:29 (2.)
4.Karen PaysenTSV Langenhorn1:18:1614:17 (8.)17:26 (2.)11:40 (22.)19:15 (2.)15:37 (9.)
5.Sarah DohseUsc Kiel1:19:1014:43 (13.)19:20 (5.)07:24 (1.)21:43 (10.)15:58 (13.)
6.Mia SöthSV Enge Sande1:20:0214:15 (7.)20:44 (10.)08:35 (5.)21:02 (7.)15:24 (6.)
7.Tatjana BrandtSV Rethwisch1:20:3313:56 (4.)20:33 (9.)10:21 (13.)20:40 (5.)15:01 (3.)
8.Frauke StahlOlersem boowen1:21:0914:13 (5.)20:26 (8.)10:00 (11.)21:14 (9.)15:15 (4.)
9.Nina ChristiansenSV Enge-Sande1:22:1714:35 (10.)20:25 (7.)10:58 (19.)20:43 (6.)15:34 (7.)
10.Kristina IversenTrias Flensburg1:23:3714:14 (6.)22:24 (17.)07:47 (2.)23:47 (17.)15:22 (5.)

triathlon war beim 13. Hallig Dreeathlon mit einem Team vor Ort und wird in der Ausgabe 182 ausführlich vom Rennen im Nationalpark Wattenmeer berichten. Neben dem zweitplatzierten Redakteur Simon Müller war auch Publisher Frank Wechsel am Start: Als 60. von 64 Männern in der Rangliste hatte er unterwegs viel Zeit zum Filmen. Die Eindrücke im Bewegtbild folgen in wenigen Tagen auf YouTube.

Links zur Veranstaltung

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.