Montag, 3. Oktober 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

EquipmentDas StagesBike SB20 Smart Bike – ein Trainingserlebnis der Extraklasse

Das StagesBike SB20 Smart Bike – ein Trainingserlebnis der Extraklasse

Was nur die Wenigsten wissen: Der Unternehmens-Ursprung von Stages Cycling liegt nicht im Sektor der Leistungsmessung, sondern findet sich in der Entwicklung und Fertigung von hochwertigen Indoor-Bikes für Fitness Studios. In Europa primär bekannt durch deren bahnbrechende Powermeter-Technologie bündelt Stages nun sein Expertenwissen aus beiden Bereichen, Indoor und Outdoor, und stellt mit dem StagesBike SB20 Smart Bike das erstes Indoor-Bike für den Heimgebrauch vor. Das StagesBike wird dabei allen Ansprüchen im Bereich Training, Fahrgefühl und Ausstattung gerecht und erfüllt Erwartungen sowohl für leistungsorientierte Athleten als auch Freizeitsportler.


Das StagesBike SB20 Smart Bike | 62,5 kg | 2.999 Euro

Der futuristische und technische Look des StagesBikes wird maßgeblich durch das geschwungene Rahmendesign geprägt. Und schon hier bewährt sich das jahrelange Wissen aus dem Indoor-Sektor. Der Rahmen ist aus hartgeschmiedetem Stahl gefertigt und sorgt selbst bei Maximal-Intensitäten und Sprintintervallen für herausragende Stabilität und Sicherheit. Spiel in beweglichen Teilen oder ein Hin- und Herschwingen sucht man hier vergeblich. Auch Aspekte wie ausreichend Beinfreiheit und Material-Robustheit wurden optimal umgesetzt und bieten optimale Voraussetzungen für etliche Indoor Trainingskilometer.

Technische Fakten zum StagesBike SB20 Smart Bike:

Preis: 2.999,00 EuroPowermeter: Stages Power LR Technologie (+/- 1.5% Genauigkeit)
Gewicht: 62,4 kgQ-Faktor: 157 mm
Max. Leistung: 2.200 W bei 130 U/minKurbellängen: 165 mm, 170 mm, 172,5 mm, 175 mm
- Anzeige -

Unter dem Slogan wir „schätzen nicht wir messen Leistung“ ist das StagesBike branchenweit als einziges Bike serienmäßig mit einem beidseitigen Powermeter ausgestattet. Mit einer Messgenauigkeit von +/- 1.5 Prozent, Bluetooth- und ANT+ Konnektivität und einer aktiven Temperaturkompensation werden Leistungswerte des linken und rechten Beins präzise und analog zur Technologie des Outdoor-Powermeters gemessen. Dies bietet speziell im Bereich der Trainingsplanung und Steuerung optimale Voraussetzungen. Egal ob der runde Tritt oder Ungleichheiten der Links-Rechts-Verteilung trainiert werden möchten, das StagesBike bietet serienmäßig das passende Set-up dazu.

Das Herzstück des StagesBikes bildet das übergroße, 23kg schwere Schwungrad, dass für maximalen Fahrspaß und für ein unfassbar realistisches Fahrgefühl sorgt. Durch die hohe Trägheitsmasse fühlen sich selbst hohe Trittfrequenzen, das Fahren im Wiegetritt oder niedrige Intensität realistisch und angenehm an und sorgen für ein Fahrgefühl der Extraklasse. In Kombination mit den integrierten Bremshebeln kann das Schwungrad zudem optimal gesteuert und in Notsituationen oder bei virtuellen bergab Fahrten verlangsamt oder vollständig gestoppt werden. Auch der Antrieb sticht hervor. Stages Cycling verbaut einen CarbonGlyde-Carbonriemen, der im Vergleich zu herkömmlichen Kettenantrieben praktisch wartungsfrei ist. Zudem ist dieser durch die jahrelange Expertise im Indoor-Bereich extrem leichtgängig und geräuscharm und bietet Persistenz auf höchstem Niveau.

Maximaler Fahrspaß: Das 23 Kilogramm schwere Schwungrad bringt die Straße in die Wohnung.

Umfassende Konnektivität – Cycling 4.0

Das StagesBike SB20 SmartBike ist durch die umfassende Bluetooth und ANT+ Kompatibilität nahezu mit allen Radcomputern und smarten Endgräten kompatibel. Verbindet man das StagesBike mit der zugehörigen Stages Link App können alle Knöpfe und Schaltbelegungen von Shimano, SRAM bis Campagnolo festgelegt und nach individuellen Vorlieben konfiguriert werden. Auch Übersetzungsverhältnisse sind frei wählbar und bieten Optionen von Standardübersetzungen über Kompakt zu Semikompakt bis hin zu Gravel- und MTB-Übersetzungen. Eine Besonderheit bietet hier die „Dream Drive“ Konfiguration. Diese Einstellung ist eine 1 x 50 Übersetzung und kann nahezu vollständig individualisiert werden. Sowohl die Kassetten Abstufung, die Anzahl der Kassettengänge als auch die Schaltvorgänge können frei gewählt und individualisiert werden.

Darüber hinaus ist das StagesBike mit allen gängigen, virtuellen Plattformen kompatible und kann eine virtuelle Steigung von maximal 25 Prozent simulieren. Sowohl in Zwift, Rouvy, RGT, Fulgaz oder Bkool ist dem persönlichen Fahrspaß und Training keine Grenze gesetzt und kann über vier Kontroll-Modi vollständig ausgeschöpft werden. Das StagesBike ist jedoch auch ohne virtuelle Software oder Radcomputer voll funktionsfähig. Der Widerstand wird hierbei ausschließlich über Gangwechsel und die Trittfrequenz geändert.

Cycling 4.0: Mit einer umfassenden Kompatibilität zu den populärsten Plattformen hebt das StagesBike das Fahrerlebnis und den Fahrspaß auf ein neues Level.

Wirklich smart sind zusätzlich die zwei USB-Ports mit denen Tablets, Radcomputer oder Smartphones während der Fahrt aufgeladen und genutzt werden können. Sowohl die Tablet Halterung als auch die Ablage für Smartphones und zwei Flaschenhalter sorgen für ausreichend Entertainment und kurzweilige Trainingsstunden im Sattel.

Weitere Informationen zum StagesBike gibt es auf der Seite des Herstellers.

Redaktion triathlon
Redaktion triathlonhttps://tri-mag.de
Die Redaktion der Zeitschrift triathlon und von tri-mag.de sitzt in Deutschlands Triathlonhauptstadt Hamburg im Stadtteil Altona. Das rund zehnköpfige Journalistenteam liebt und lebt den Austausch, die täglichen Diskussionen und den Triathlonsport sowieso. So sind beispielsweise die mittäglichen Lauftreffs legendär. Kaum ein Strava-Segment zwischen Alster und Elbe, bei dem sich nicht der eine oder andere spomedis-Mitarbeiter in den Top Ten findet ...
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel

3,86 Kilometer Pazifik: Stimmen und Stimmungen vom Hoala Swim

0
Beim Hoala Swim am Wochenende vor dem Ironman testen die Teilnehmer und Nichtteilnehmer der WM die Schwimmstrecke. Wir haben die bewegten und bewegenden Bilder.

Lionel Sanders: „Ironman wird mehr zum Teamsport“

0
Nach dem 21. Platz bei den US Open in Dallas war Lionel Sanders kurz davor, seinen Start bei der Ironman-WM auf Hawaii abzusagen und sich komplett auf die 70.3-WM in St. George zu konzentrieren. Seinem Team rund um Coach Mikal Iden und Trainingspartner Collin Chartier hat der WM-Zweite von 2017 und Mai 2022 zu verdanken, am nächsten Samstag an der Startlinie zu stehen.

Magnus Ditlev: “Da sind noch einige Trainingseinheiten zu absolvieren …”

1
Es ist Magnus Ditlevs erste Teilnahme an der Ironman-WM auf Hawaii. Der Däne, der sich in diesem Jahr mit einem zweiten Platz beim Ironman Texas qualifizierte, gilt dennoch als Mitfavorit auf den WM-Titel. Vor allem sein starker Auftritt bei der diesjährigen Challenge Roth, wo er nur um wenige Sekunden den Streckenrekord verpasste, hinterließ Eindruck.

Mobilisation vor dem Lauf

0
Das Mobilisieren vor dem Laufen sollte zu deiner Routine genauso dazugehören wie das Trinken danach. Mit gezielten Übungen kannst du deinen Körper auf den Lauf vorbereiten. Zudem beugst du durch das Lockern der Muskulatur Verletzungen vor.

Impressionen vom Hoala Swim

0
Beim Hoala Swim testen die Teilnehmer der Ironman-WM ihre Schwimmform ein letztes Mal unter Wettkampfbedingungen. Wir waren mit der Kamera dabei.

Sam Laidlow: “Das Meer gehört nicht Ironman”

0
Sam Laidlow war am Sonntagmorgen der Schnellste über 3,86 Kilometer im Wasser. Gewonnen hat er das Hoala Swim nicht. Den Sieg will er beim Ironman – irgendwann.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,420FansGefällt mir
51,853FollowerFolgen
22,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge