Donnerstag, 22. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Alistair Brownlee plant Olympia- und Kona-Start 2020

Die Saisonhöhepunkte im Jahr 2020 des Doppel-Olympiasiegers Alistair Brownlee stehen fest: Neben den Olympischen Spielen in Tokio, bei denen er als Titelverteidiger an den Start geht, will der 31-Jährige auch im kommenden Jahr wieder bei der Ironman-Weltmeisterschaft in Kona an den Start gehen, wie am Dienstag bekannt wurde.

Brownlee wird am 1. Dezember beim Ironman Western Australia starten, um sich dort einen frühen Qualifikationsslot für Kona 2020 zu sichern, so wie es Javier Gomez bereits in Malaysia Ende Oktober gelungen ist. „Einige Leute sagen, dass der einzige Weg ist, um zu lernen, wie man bei Ironman-Rennen erfolgreich sein kann, bei Ironman-Rennen an den Start zu gehen. Ich denke, das könnte stimmen“, sagte Brownlee. Neben seinem letzten Start bei Olympischen Spielen wolle er sich auch für Kona qualifizieren und hoffe nun, dass dies in Busselton gelinge.

- Anzeige -

Der Ironman im Südwesten Australiens ist nach seinem Debüt beim Ironman Ireland Ende Juni und der Ironman-WM erst seine dritte Langdistanz. Auf Hawaii kam der zweifache Ironman-70.3-Vizeweltmeister nach 8:25:03 Stunden als 21. ins Ziel.

70.3-WM als Saisonabschluss?

Möglich wäre für Brownlee 2020 zudem noch die Teilnahme an der Ironman-70.3-WM, die im kommenden Jahr erst nach dem Saisonhöhepunkt auf Hawaii Ende November in Taupo (Neuseeland) ausgetragen wird. Dazu hat sich der Brite bisher jedoch noch nicht geäußert. Einen Platz bei der Mitteldistanz-WM hat Brownlee nach Rang zwei in Nizza in diesem Jahr bereits sicher. Diesen muss er lediglich noch mit einem Finish bei einem 70.3-Rennen validieren.


Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Marvin Weber
Marvin Weberhttp://marvinweber.com/
Marvin Weber ist Multimedia-Redakteur bei triathlon: Neben Artikeln fürs Magazin und die Homepage ist der gebürtige Siegerländer auch immer auf der Suche nach den besten Motiven für die Foto- und Videokamera. Nach dem Umzug in die neue geliebte Wahlheimat Hamburg genießt er im Training vor allem die ausführlichen Ausfahrten am Deich.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

Übernahme von „TriHard Events“: Brownlee-Brüder wollen Roth-Feeling nach England bringen

Das Yorkshire Triathlon Festival und der Helvellyn Triathlon werden in Zukunft von der "Brownlee Foundation" organisiert. Für die Planung dient die Challenge Roth als Vorbild. Und auch Kinder sollen von dem Deal profitieren.

Ironman 70.3 Bahrain: Marten van Riel und Katrina Matthews als Favoriten am Start

Am morgigen Freitag zu früher europäischer Zeit fällt der Startschuss des Ironman 70.3 Bahrain. Marten van Riel und Katrina Matthews sind die Favoriten innerhalb starker Meldefelder. Alles rund ums Rennen gibt es hier.

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar