Donnerstag, 22. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Carbon & Laktat: Das triathlon-Battle ist Geschichte – und hat einen überragenden Sieger

Christian Wriedt / spomedis

War das kalt! Und war das heiß! Das Battle der triathlon-Redakteure Nils Flieshardt, Peter Jacob, Bengt Lüdke und Frank Wechsel um die zwei WM-Staffelplätze ist Geschichte. Die vier Protagonisten über Atemnot und atemberaubendes Tempo.

– Werbung –

Wenn es um Freiwasser-Schwimmen geht, bietet euch sailfish alles, was das Herz begehrt. Vom Highend-Neo der Profis bis zum Einsteigermodell ist für jeden etwas dabei. Schaut mal auf sailfish.com, dort gibt es aktuell eine besondere Aktion: Zu jedem Kauf eines Triathlon-Neos gibt es den wasserdichten Commuter-Rucksack Barcelona mit Laptopfach kostenlos dazu. Wenn ihr Hilfe bei der Auswahl des richtigen Modells oder der Größe für euch braucht, nutzt einfach den „sailfish Wetsuit Finder“ auf sailfish.com oder kontaktiert das Team von sailfish direkt per Mail, Whatsapp oder Videochat. Übrigens: Für Neukunden gibt es bei sailfish bei jeder ersten Bestellung zusätzlich 10 % Rabatt: sailfish.com

Weitere Informationen

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Redaktion triathlon
Redaktion triathlonhttps://tri-mag.de
Die Redaktion der Zeitschrift triathlon und von tri-mag.de sitzt in Deutschlands Triathlonhauptstadt Hamburg im Stadtteil Altona. Das rund zehnköpfige Journalistenteam liebt und lebt den Austausch, die täglichen Diskussionen und den Triathlonsport sowieso. So sind beispielsweise die mittäglichen Lauftreffs legendär. Kaum ein Strava-Segment zwischen Alster und Elbe, bei dem sich nicht der eine oder andere spomedis-Mitarbeiter in den Top Ten findet ...
- Anzeige -

Verwandte Artikel

Carbon & Laktat: Haie vor San Francisco und Stöhner bei offenem Fenster

Wie gelingt die Flucht von Alcatraz, welche Rennen gehören auf die Bucket List und wie laut darf es bei anstrengenden Trainingseinheiten werden? Diese Fragen beantworten Nils Flieshardt und Anna Bruder im Podcast.

Discokugeln im Penalty-Tent: 10 Triathlon-Thesen von Carbon & Laktat zur Saison 2024

Es ist schon Tradition: Jedes Jahr im Februar orakeln triathlon-Publisher Frank Wechsel und Chefredakteur Nils Flieshardt über die anstehende Saison. Hier sind die zehn steilen Thesen über das, was 2024 bringen wird. Garantiert.

11 Kommentare

  1. Sorry, aber ich muss leider wieder kritisieren!
    Ohne große Freiwasservorbereitung bei diesen Temperaturen all out in einem fragwürdigen innerbetrieblichen Battle in einem See zu starten ?
    Ich bin Ärztin und finde die Aussagen von Euch ( konnte nicht mehr atmen, wollte sogar aufgeben…) alles andere als vorbildlich !
    Leider sind gerade Männer in Eurem
    Alter extrem gefährdet an unvorhergesehenen kardialen Problemen zu sterben !
    Gerade Unterkühlung ist reanimationstechnisch eine Herausforderung !
    Ich denke, dass Frank das als zumindest ( theoretischer Kollege ) nicht noch vermarkten sollte !

  2. Servus. Ja, aus Sicht der Ärztin sind das sehr gute Gedanken und die „Kritik“ ist folgerichtig und natürlich berechtigt. Allerdings sind Männer in diesem Alter – und hier gehöre ich auch dazu – sehr gerne im „Heldenmodus“ unterwegs (hier bin ich raus). Egal wie mittelmäßig sie trainiert sind, die Herren sind immer noch besser als der altersgleiche „Durchschnitt“. Offensichtlich wird dadurch ein Alleinstellungsmerkmal abgeleitet, das zum Heldentum gepimpt wird. Alles nachvollziehbar, denn im echten Vergleich in einem echten Rennen bleibt ja nur das „geschlagene Mittelmaß“. Echte „Helden“ sind im übrigen ganz ruhig und bescheiden und haben es nicht nötig, ihren äußeren Status zu Überhöhen. Das erfahre ich bei meiner Arbeit mit Spitzenathleten, Olympiasiegern…(bin SpoWi)
    Beim Podcast bleibt mir wie allen anderen Fremdschämen oder Ausschalten und mit Humor nehmen… bleibt alle gesund und munter. Herzliche Grüße

  3. Ärztliche Hinweise und Vorbildfunktion schön, gut und richtig. Letztendlich sind die vier aber alle volljährig und gehen das Risiko bewusst ein. Auch die Zuhörer und Leser sind sicher alle 18+, bzw. wird ja zum nicht Nachmahmen geraten. 🙂 Also alle locker durch die Hose athmen. Ohne ein bisschen Wahnsinn wäre das Leben total langweilig, Messner nie auf dem Everest gewesen und Ultramarathon bzw -triathlons würde es nicht geben. Ne Langdistanz auf Hawaii ist sicherlich medizinisch auch nicht zu empfehlen. Ich finde die Aktion bekloppt aber sehr sympathisch bekloppt. 😉

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Radtransport: So packst du’s

0
Der Radtransport im Flugzeug ist immer heikel. Schließlich ist das Sportgerät gleichzeitig wertvoll, empfindlich und gegen rohe Kräfte beim Verladen nur schwer zu schützen. Wir zeigen, wie du dein Rad bestmöglich verpackt auf die Reise schickst.

Carbonsohlen: No Flex

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar